Jetzt auch mobil Kommentieren!

"Red+ Kids": Vodafone-Tarif für jüngste Nutzer von unter 10 Jahren

Von Christian Kahle am 25.04.2017 16:50 Uhr
20 Kommentare
Mobilfunk-Nutzer werden immer jünger. Vodafone reagiert nun auf diese Entwicklung und bietet jetzt SIM-Karten mit einem Tarif an, der für Kinder im Alter von unter zehn Jahren gedacht ist. Und auch an die etwas älteren Heranwachsenden wird mit einem eigenen Angebot gedacht.

Natürlich handelt es sich bei diesen Angeboten nicht um eigenständige Tarife - immerhin können die Kinder in diesem Alter noch keine Verträge eingehen. Stattdessen bietet Vodafone die Produkte als Zusatzoptionen für Kunden an, die als Erwachsene mit einem Smartphone-Tarif der Red-Serie ausgestattet sind und nun noch eine weitere SIM-Karte für den Nachwuchs dazubuchen wollen.

Über die "Red+ Kids"-SIM-Karte steht den jüngsten Nutzern noch kein eigenes Datenvolumen zur Verfügung. Solches kann ihnen aber vom Tarif der Eltern aus rübergeschoben werden. Weiterhin kann zwischen der "Red+ Kids"-Karte und dem Smartphone des Haupttarifes beliebig viel Telefoniert werden - gleiches gilt für alle anderen Vodafone-Nutzer. Für Kontakte zu Leuten, die andere Netze nutzen, stehen monatlich 200 Telefonie-Minuten und 50 SMS zur Verfügung, die auf diesem Stand gedeckelt sind. Die Kosten für die Buchung der zusätzlichen SIM liegen fest bei 10 Euro monatlich.

Yoda wird bei Vodafone nicht gebraucht

Keine Abos

Für zusätzliche Sicherheit soll gesorgt sein, indem alle Web-Verbindungen vom Kinder-Smartphone durch eine Jugendschutz-Software geleitet werden, in der sich Freigaben für Altersgruppen ab 0, 6, 12 und 16 Jahren aktivieren lassen. Weiterhin ist die Buchung von Abos und zusätzlichen Diensten auf den Red+ Kids-Karten standardmäßig gesperrt.

Für Teenager bietet der Netzbetreiber mit "Vodafone Young" außerdem einen Anschluss-Tarif. Dieser wird ebenfalls von den Eltern abgeschlossen, funktioniert aber ansonsten wie ein normaler Mobilfunk-Vertrag. Hier gibt es die Wahl zwischen 2 und 11 Gigabyte eigenem Datenvolumen und der Finanzierung eines Smartphones. Die Eltern müssen bei all diesen Optionen und Verträgen rechtzeitig Altersnachweise in Form der Geburtsurkunde oder eines Schülerausweises einreichen - wird dies vergessen, wird Red+ Kids monatlich um 5 Euro und Vodafone Young sogar um 15 Euro im Monat teurer.

Vodafone Red-Tarife Aktuelles Mobilfunktarif-Angebot
whatsapp
20 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Vodafone
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum