Jetzt auch mobil Kommentieren!

Gleich drei iPhones: Apple soll an mehreren neuen Modellen arbeiten

Von John Woll am 18.04.2017 18:07 Uhr
10 Kommentare
Von Apple wird zum zehnjährigen Jubiläum des iPhone noch mehr erwartet, als das im normalen Releasezyklus schon üblich ist. Laut einem Bericht arbeitet der Konzern für den Herbst an gleich drei neuen Modellen und setzt dabei auch auf ein komplett neues Design.

Drei iPhones unterwegs

Die Gerüchteküche rund um neue iPhone-Modelle liefert schon Monate vor einem möglichen Release eine reichhaltige Auswahl an angeblichen Informationen. Jetzt will die Finanznachrichtenagentur Bloomberg erfahren haben, was Apple in Sachen Hardware für das iPhone Jubiläum plant, das im Herbst dieses Jahres ansteht. Demnach kann man bestätigen, dass der Konzern aktuell drei neue Modelle für den 10. Geburtstag des Vorzeige-Smartphones vorbereitet.

Apple iPhone 8

Laut dem Bericht wird Apple dabei zunächst seinen üblichen Zyklus beibehalten und die Modelle iPhone 7 und iPhone 7 Plus in einer neuen Version vorstellen, die dann mit dem Kürzel "S" markiert und mit leicht verbesserten Komponenten ausgeliefert werden. Nach diesen Informationen ist davon auszugehen, dass die Ingenieure in Cupertino hier wie üblich nicht viel am Formfaktor verändern und weiterhin auf LCD-Technik setzen.

iPhone 7-Dogcontent: Das sind Optischer Zoom & Zeitlupe in der Praxis

Das wirklich neue Modell

Ein lautes Ausrufezeichen will Apple demnach aber mit einem völlig neu entwickelten iPhone-Modell setzen, das dann unter dem Namen "iPhone 8", "iPhone Pro" oder "iPhone Edition" gleichzeitig mit dem iPhone 7s angeboten werden könnte. Aktuell teste der Hersteller Prototypen, deren Vorder- wie Rückseite aus Glas gefertigt werden und einen Rahmen aus Metall bieten, man könne aber auch auf ein "einfacheres Design" mit Alurücken zurückgreifen. Wirklich interessant wird es nach diesem Bericht aber auf der Vorderseite.

Hier soll Apple - ähnlich wie Samsung beim Galaxy S8 - ein nahezu randloses Display einsetzen wollen. Das Unternehmen verfolge dabei das Ziel, ein möglichst großes OLED-Panel in einem 4,7 Zoll-Gehäuse unterzubringen, der Home-Button habe keinen Platz mehr auf der Front. Wie schon in früheren Berichten zu lesen war, habe Apple deshalb damit experimentiert, den Fingerabdruckscanner direkt in das Display zu integrieren. Zu guter Letzt soll in den Apple-Laboren in Kalifornien damit experimentiert werden, die Dual-Lens-Kamera beim neuen iPhone vertikal anzuordnen. Darüber hinaus ziehe man in Betracht, auch an der Front zwei Kamera-Sensoren zu platzieren.

whatsapp
10 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
iPhone Apple
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum