Jetzt auch mobil Kommentieren!

Windows 10 Mobile: Verwirrungen im Internet um das angebliche Aus

Von Tobias Rduch am 17.04.2017 09:59 Uhr
80 Kommentare
In nur wenigen Tagen wird Microsoft damit beginnen, das Windows 10 Creators Update auch für Smartphones auszuliefern. Doch am Freitag wurde bestätigt, dass insgesamt lediglich 13 Geräte unterstützt werden. Einigen Meldungen zufolge soll die Entwicklung des mobilen Betriebssystems jetzt sogar endgültig eingestellt worden sein.

Windows 10 Mobile ist angeblich mal wieder dem Untergang geweiht. Zumindest behaupten das einige Nutzer immer wieder, um schnell Panik unter den Anhängern der Plattform zu verbreiten. Erst am Freitag hat das Redmonder Unternehmen Microsoft eine Liste mit allen Geräten veröffentlicht, die nun sehr bald das Creators Update erhalten und auch zukünftig noch mit Insider-Builds versorgt werden.

Mit der App "Aktualisierungsratgeber" können Nutzer von Windows Phone 8.1 normalerweise unkompliziert ein Upgrade auf Windows 10 Mobile durchführen. Laut Neowin scheint die Anwendung allerdings momentan nicht richtig zu funktionieren, sodass diese zwar aus dem Store heruntergeladen werden kann, jedoch permanent angezeigt wird, dass eine Aktualisierung nicht möglich sei.

Windows 10 Mobile Flaggschiff: HP zeigt Nachfolger-Prototyp des Elite X3

Zustand wohl nur vorübergehend

Hieraus wurde das Fazit gezogen, dass Microsoft das Upgrade auf Windows 10 Mobile komplett gestoppt haben soll. Auch die Insider-App zeigt keine Builds mehr an, sofern diese unter Windows Phone 8.1 eingesetzt wird. Doch auch Geräte, die das Creators Update offiziell unterstützen, sind von derselben Meldung betroffen. Viel wahrscheinlicher, als dass die Redmonder diese Smartphones kurzerhand beerdigen wollen, ist jedoch, dass derzeit einfach an den Update-Servern geschraubt wird, um sich auf den Rollout des Creators Update für Windows 10 Mobile vorzubereiten.

Es bleibt allerdings noch recht offen, welchen Weg Microsoft letztendlich einschlagen wird. Bis hierzu offizielle Informationen veröffentlicht werden, gilt es zunächst einmal abzuwarten. Dass Windows 10 Mobile nicht mehr ewig existieren wird, dürfte den meisten Nutzern jedoch bewusst sein. Trotzdem dürfte es noch einige Zeit dauern, bis das mobile Betriebssystem endgültig auf das Abstellgleis gestellt wird: Einer Roadmap zufolge soll sogar mindestens ein mit Windows 10 Mobile laufendes Gerät ein Update auf "Redstone 4" erhalten.

Windows 10 Creators Update:
Der große Test & Neuerungen
whatsapp
80 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10 Mobile
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum