Jetzt auch mobil Kommentieren!

DVB-T2-Start stört Veranstaltungen: In Hamburg fallen Mikrofone aus

Von Christian Kahle am 13.04.2017 14:13 Uhr
11 Kommentare
Die Umstellung auf den neuen Antennen-Fernseh-Standard DVB-T2 läuft technisch wohl nicht ganz so reibungslos wie geplant. Zumindest in Hamburg soll es zu einer Störung mehrerer Veranstaltungen gekommen sein, weil nach der Umschaltung auf die neue Übertragungstechnik Funkmikrofone nicht mehr funktionierten.

Im Tierpark Hagenbeck habe der Tierpfleger Dirk Stutzki bei der Schaufütterung im "Eismeer" sein Headset nicht verwenden können und musste schreien, um das Publikum wenigstens teilweise zu erreichen, teilte die Initiative Save Our Spectrum (SOS) mit. Probleme gab es demnach auch bei einer Buchpräsentation an der Universität Hamburg und bei einer internen Veranstaltung eines großen Versicherungsunternehmens.

Im Geschäftsbetrieb behindert haben die Störungen unter anderem das Unternehmen Arentis Veranstaltungstechnik. "Die Bundesnetzagentur wusste von nichts und hat offenbar erst durch meinen Anruf von den Störungen erfahren", erklärte dessen Chef Niels Kleenworth. Nachforschungen bei der Behörde ergaben dann, dass tatsächlich die neuen DVB-T2-Sender verantwortlich sind, die Frequenzen im gebührenpflichtigen B-Band zwischen 626 und 648 Megahertz störten.

DVB-T2 HD kommt: Warentest bietet Einblick in die fälligen Kosten

Es soll noch schlimmer werden

"Von einer Bundesbehörde, die als Herr über das Frequenzspektrum Gebühren für Frequenzzuteilungen verlangt, erwarte ich etwas anderes. Eine offizielle Information vorab wäre äußerst hilfreich gewesen", führte Kleenworth verärgert aus. Und er geht davon aus, dass sich die Situation in den kommenden Monaten noch zuspitzen wird.

Denn durch die Räumung des 700 MHz-Bandes stünde dieses nicht mehr als Ausweichmöglichkeit zur Verfügung, wenn andere Kanäle vor Ort nicht nutzbar sind. Weiterhin nutzten Funkmikrofone und ähnliche Systeme bisher die Freiräume zwischen den TV-Sendern. Das wird zukünftig aber nicht mehr möglich sein, weil die Spektren im Grunde komplett an den Mobilfunk gehen.

Freenet TV Überblick der DVB-T2-Angebote
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
11 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
DVB-T
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz