Jetzt auch mobil Kommentieren!

Samsung nimmt Apple den ersten Platz im Smartphone-Markt wieder ab

Von Roland Quandt am 12.04.2017 16:51 Uhr
12 Kommentare
Das Desaster rund um das Galaxy Note7 ließ den Marktanteil des südkoreanischen Elektronikriesen bei Smartphones stark einbrechen, schließlich waren auch Apples neue iPhones gerade in den Markt gestartet. Jetzt hat sich Samsung offensichtlich bereits wieder erholt, so dass man Apple den Spitzenplatz unter den Smartphone-Anbietern bereits wieder abknöpfen konnte.

Nach Angaben des amerikanischen Marktforschungsunterehmens TrendForce wurden in den ersten drei Monaten des Jahres bereits rund 307 Millionen Smartphones produziert, wobei sich die Analysten auf Schätzungen stützen. Im Vergleich zum letzten Quartal ergab sich so zwar ein Rückgang um 23 Prozent, doch ist dies nach dem traditionellen Schub durch das Weihnachtsgeschäft nicht weiter ungewöhnlich.

TrendForce: Smartphone-Markt Q1/2017

Angeblich schwächt auch die "Erwartung des Jubiläums-iPhones" die Stückzahlen, wobei dieses erst im Herbst überhaupt auf den Markt kommt. Samsung profitiert unterdessen angeblich von der baldigen Verfügbarkeit seines neuen High-End-Modells Galaxy S8, doch sollen es gerade die Modelle der Mittelklasse gewesen sein, die dem Unternehmen ein gutes erstes Quartal 2017 beschert haben.

TrendForce zufolge soll Samsung sich zwar noch immer nicht ganz von den Auswirkungen des Galaxy Note 7 erholt haben, was die erwarteten Verkäufe der neuen S8-Modelle angeht - auch wenn das Unternehmen selbst dem schon mehrfach widersprochen hat - doch die günstigen und recht gut ausgestatteten Geräte der Samsung Galaxy J-Serie sollen die Zahl der verkauften Geräte jüngst stark nach oben getrieben haben.

Durch das Galaxy J und das S8 konnte Samsung angeblich als einziger Hersteller in der schwachen Zeit nach dem Weihnachtsgeschäft ein Plus in Sachen Produktionsvolumen verzeichnen. Letztlich soll der Marktanteil von Samsung im ersten Quartal 2017 durch diverse Faktoren bei insgesamt 26,1 Prozent gelegen haben, so dass man sich wieder fest an die Spitze des Marktes setzen konnte.

Apple musste hingegen nach dem Weihnachtsgeschäft einen deutlichen Rückgang seiner Stückzahlen hinnehmen, heißt es. So ging der Marktanteil des US-Konzerns bei Smartphones angeblich auf 16,9 Prozent zurück, nachdem es zuvor noch 20,3 Prozent waren. Die Zahl der produzierten iPhones fiel angeblich gegenüber dem vorigen Quartal um 36 Prozent und im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres sogar um 41 Prozent.

Dennoch profitierte Apple angeblich vom Launch des iPhone 7 und 7 Plus in der "Product Red"-Variante mit roter Rückseite. Huawei konnte als Drittplatzierter im Smartphone-Markt ebenfalls eine recht gute Figur machen, gab es doch keinen Rückgang des Markanteils nach dem Weihnachtsgeschäft. Auch der Umstand, dass der chinesischen Hersteller seit einigen Wochen seine neuen Flaggschiff-Modelle aus der P10-Serie verkauft, dürfte ebenfalls dazu beigetragen haben, dass der Marktanteil mit 11,4 Prozent stabil blieb.
whatsapp
12 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Android Samsung Electronics
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum