Jetzt auch mobil Kommentieren!

EFI-Fehler: Mac Boot Camp kann nicht mit Windows 10 Creators Update

Von Nadine Juliana Dressler am 06.04.2017 20:22 Uhr
21 Kommentare
Seit gestern können sich interessierte Nutzer bereits das Windows 10 Creators Update installieren - nur auf dem Mac gibt es derzeit ein paar Anlaufschwierigkeiten. So ist es aktuell noch nicht möglich, per ISO-Datei die neue Windows-Version über Boot Camp zu installieren.

Der Versuch der Installation endet mit der Fehlermeldung "Code 0xc000000f" (via Beta News). Kaum war gestern Abend das Creators Update an den Frühstart gegangen, meldeten sich die erste Mac-Besitzer mit Problemen. Dabei betrifft das nur alle jene, die versuchen mit einer ISO-Datei das Windows 10 Creators Update frisch neben dem macOS per Boot Camp zu installieren. Wer bereits das Windows 10 Anniversary Update mit Boot Camp nutzt, kann ganz regulär aktualisieren.

Windows 10 Creators Update: Das sind die spannendsten Features

Man arbeitet an dem Problem

Apple und Microsoft arbeiten derzeit gemeinsam daran, dieses Problem zu lösen, heißt es.

Microsoft erklärte dazu:
"Erstmalige Installationen von Windows 10 Creators Update sind derzeit nicht mit Boot Camp Assistant auf MacOS kompatibel. In der Zwischenzeit können Benutzer, die Windows 10 Creators Update auf einem Mac verwenden möchten, zuerst Windows 10 Jubiläums-Update mit Boot Camp Assistant installieren. Dann aktualisieren Sie auf Windows 10 Creators Update aus Windows, das auf Ihrem Mac läuft."

Apple hat einen entsprechenden Workaround auf den Support-Seiten veröffentlicht. Man bittet die Nutzer in der Zwischenzeit auch dort, erst das Anniversary Update aufzuspielen und dann diese Windows Version zu starten. Aus der laufenden Windows-Installation kann dann der Update Assistent aufgerufen werden und auf das Creators Update aktualisiert werden.

Partition löschen

Wer nun Schwierigkeiten mit der Partitionierung durch einen missglückten Versuch die Creators-Update-ISO aufzuspielen hat, kann die Partition löschen. Dazu wählt man im Boot Camp Assistenten Restore (Wiederherstellen) aus und löscht die Windows-Partition. Anschließend beendet man den Assistenten und startet ihn erneut. Mit einem ISO des Anniversary Updates kann man dann eine neue Partition starten.

Ganz unerwartet sind diese Probleme im Übrigen nicht. Microsoft startet die reguläre Verteilung des Updates erst ab dem 11. April. Bis dahin lässt sich das Update nur durchführen, wenn man das Update-Tool nutzt oder die offiziellen ISO-Dateien lädt. Am Mac erkennt er das Update aber nicht als reguläre Standard-Version - ganz im Gegenteil. Die Fehlermeldung im Winload.efi deutet darauf hin, dass Apple die ISO entweder als Schadprogramm deutet oder einfach schlicht den Windows-Registryschlüssel nicht erkennen kann. Letzteres wäre dabei besonders peinlich, denn genau dieses Problem hatten auch Windows Insider mit zahlreichen der letzten Previews vor dem finalen Release.

Windows 10 Creators Update: Der große Test und alle Neuerungen
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
21 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum