Jetzt auch mobil Kommentieren!

Gerücht: Apple gibt Großbestellung für iPhone-OLED bei Samsung auf

Von Nadine Juliana Dressler am 04.04.2017 20:51 Uhr
9 Kommentare
Einem Bericht nach soll Apple eine neue Großbestellung bei Samsung in Auftrag gegeben haben: Die Koreaner sollen für den US-iPhone-Hersteller 70 Millionen OLED-Panels bauen. Gedacht sind diese für das iPhone 8, heißt es.

Erst am Wochenende berichteten wir über die angeblichen Pläne des Konzerns, bald die ersten iPhones mit OLED-Panels auszustatten. Aktuell nutzt Apple noch LCD-Technologie für die Smartphones. Jetzt gibt es Nachschub für die Gerüchteküche: Wie die Wirtschaftszeitung Nikkei aus gut informierten Kreisen erfahren hat, ist bei Samsung eine Bestellung für "bendable OLED-Panels", also biegsame Displays auf Basis von organischen Leuchtdioden bestellt worden.

Smartphone-Kamera mit 5x optischem Zoom: Oppo und das iPhone 7 im Vergleich

Drei Modelle

Nikkei beziffert die Bestellung auf 70 Millionen Einheiten. Gedacht sind die laut dem Magazin für das iPhone 8, das schon im Herbst auf den Markt kommen soll. Apple soll im September bei der traditionellen iPhone-Präsentation nicht nur die Folgemodelle von iPhone 7 und iPhone 7 Plus, also das iPhone 7s und das iPhone 7s Plus vorstellen, sondern auch noch ein Jubiläums-Modell, welches als iPhone 8 betitelt wird.

Samsung ist seit Jahren ein wichtiger Lieferant für das iPhone. Immer wieder waren dabei von diesen Geschäftskontakten schon vorab Details über kommende iPhone-Generationen nach außen gedrungen. Was tatsächlich an dem Gerücht dran ist, wird man aber erst im September erfahren. Das Stichwort "biegsam" lässt die Experten aber wieder aufhorchen. Es war schon einige Male die Rede von iPhones mit gebogenem Rand, so wie es Samsung bei der Galaxy-Reihe zeigt. Nun deutet einiges darauf hin, dass es nun wahr wird.

Drei Varianten für 2017

Nikkei zitiert dann noch weitere Gerüchte, die die These der verschiedenen Modelle stützen sollen. Geplant sind demnach drei Modelle mit 4,7, 5,2 und 5,5 Zoll-Display. Apple will dem Spitzenmodell - also dem iPhone 8 - als einziges mit einem OLED-Display ausstatten. Die anderen beiden Varianten bleiben noch bei LCD, erst 2018 sollen dann alle Modelle OLED-Technologie bekommen.

Weitere Bestellungen dürften folgen, schließlich hat Apple allein im ersten Quartal 2017 mehr als 80 Millionen iPhones verkauft. Das Spitzenmodell dürfte zudem der Renner werden.

Mehr dazu: Apple soll True Tone-Displays vom iPad nun auch für iPhones planen

whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
9 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
iPhone
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum