Jetzt auch mobil Kommentieren!

Neuer Surface Pro 3 Treiber bereitet auf das Creators Update vor

Von Nadine Juliana Dressler am 31.03.2017 18:33 Uhr
2 Kommentare
Microsoft hat in dieser Woche eine neue Aktualisierung für das Surface Pro 3 herausgegeben. Während der Konzern in den Release-Notes nicht viele Worte zu dem Update verliert, hat MS PowerUser entdeckt, dass das Treiber-Update zur Vorbereitung für das Windows 10 Creators Update vonnöten ist.

Die neue Treiber-Software ist somit wichtig für alle SurfacePro-3-Besitzer, die das in Kürze zur Veröffentlichung anstehende Creators Update in vollen Zügen genießen wollen. Laut Microsoft adressiert das Update den USB-Kartenleser von Realtek. Die Aktualisierung bringt die Kompatibilität für den USB 3.0 Card Reader zur Windows 10 Version 1703. Im Surface Pro 3 Update-Tracker kann man die Aktualisierung nicht finden, Treiber-Updates werden nur im Support-Bereich des Software-Riesen genannt.

Neue Hardware zuerst

Das Windows 10 Creators Update wird regulär ab dem 11. April an die Endnutzer verteilt. Wie gehabt wird das Unternehmen die Aktualisierungen in Wellen vorbereiten. Dabei werden Nutzer mit aktueller Hardware - und da dürfte das Surface Pro 3 leider rausfallen - zuerst bedient. Alle anderen Nutzer stehen dann hinten an. Geplant ist die Verteilung der nächsten großen Windows-10-Version über die kommenden Monate.

Windows 10 Creators Update: Das sind die spannendsten Features

Manuell updaten

Für besonders Ungeduldige startet das Update aber auch schon früher, nämlich am 5. April. Ab diesem Termin will es Microsoft ermöglichen, das Update manuell zu installieren: Mit Hilfe des Update-Assistenten soll man sich dann das Creators Update schon frühzeitig auf den Rechner holen können. Der Update-Assistent forciert die Aktualisierung ab dem 5. April mit der Freigabe von Version 1703 nach der "manuellen Anfrage" nach verfügbaren Updates.

Früher nur für "Fortgeschrittene"

Diese Möglichkeit steht laut Microsoft dann allen "fortgeschrittenen Nutzern mit einer lizenzierten Version von Windows 10 zur Verfügung". Microsoft hatte vor kurzem den Verkauf des 2014 vorgestellten Surface Pro 3 in den eigenen Stores in den USA eingestellt. Die dritte Surface-Generation wurde ursprünglich noch mit Windows 8.1 ausgeliefert, bis im Sommer 2015 die erste Windows 10 Version auf den Markt kam.

Siehe auch: Windows 10 Creators Update: Frühstart schon ab 5. April möglich
whatsapp
2 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Microsoft Surface
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum