Jetzt auch mobil Kommentieren!

Magenta-Tarife der Telekom: Streaming bald ohne Datensorgen

Von Christian Kahle am 30.03.2017 17:31 Uhr
40 Kommentare
Die Spotify-Integration der Deutschen Telekom in ihre Mobilfunkdienste dient nun offenbar als Beispiel für weitergehende Streaming-Optionen. Das Unternehmen will nun offenbar Kunden an Land ziehen, indem man bestimmte Dienste nicht mehr in die Berechnung des Datenvolumens einbezieht.

Entsprechende Möglichkeiten sollen den Nutzern offenstehen, die sich für die teureren Tarifoptionen der Telekom entscheiden. Das geht aus einem Bericht von Mobilfunk-Talk hervor, dem Details zu den entsprechenden Planungen vorliegen sollen. Verschiedene Angebote sollen demnach ab Mitte April kostenlos dazubuchbar sein.

Wer im Besitz eines Magenta Mobil M-Tarifes ist, soll demnach die "StreamOn Music"-Option kostenlos hinzubuchen können. Mit dieser sollen sich die Dienste von Musikstreaming-Anbietern, die mit der Telekom zusammenarbeiten, nutzen lassen, ohne, dass sich dies auf das monatliche Datenvolumen auswirkt. Anfangs soll hier erst einmal weiterhin nur Spotify mit dabei sein, weitere dürften aber folgen.

StreamOn: Telekom bewirbt seine kostenlosen Streaming-Optionen

Auch Video pauschal dabei

Telekom-Kunden mit Magenta Mobil L und L Plus sollen die Option "StreamON Musik & Video" verwenden können. Hier werden auch gestreamte Videos nicht mit auf das Datenvolumen angerechnet. Allerdings gilt dies nur, solange maximal Auflösungen in DVD-Qualität genutzt werden. HD-Videos können nur frei gestreamt werden, wenn man die "StreamOn Music & Video Max" bekommt, die Kunden mit MagentaEins-Verträgen vorbehalten ist.

Die kostenlosen Optionen soll es dabei nur für Privatkunden geben. Geschäftskunden können sie durchaus ebenfalls bekommen, müssen aber zusätzliche monatliche Gebühren zahlen, die zwischen 19,95 Euro und 29,95 Euro liegen. Voraussetzung für die Nutzung ist außerdem, dass die Kunden über Verträge verfügen, die frühestens in diesem April abgeschlossen wurden. Welche Video-Anbieter in den beiden größeren Optionen enthalten sein werden, ist aktuell noch unklar - Netflix und YouTube aber wohl erst einmal nicht.

MagentaMobil: Wunschlos mobil im besten Netz
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
40 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Telekom
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum