Jetzt auch mobil Kommentieren!

Samsung Galaxy S8 & S8 Plus: Mehr Display habt ihr noch nie gesehen

Von Roland Quandt am 29.03.2017 17:00 Uhr
46 Kommentare
Das Samsung Galaxy S8 und das Samsung Galaxy S8 Plus wurden heute offiziell vorgestellt. Wie erwartet kommen die beiden neuen Flaggschiff-Smartphones mit 5,8 und 6,2 Zoll großen Displays daher, fallen dabei aber wegen eines neuen Designs mit extrem schmalen Rändern deutlich kompakter aus als man vielleicht erwarten würde.

Die neuen Displays belegen nun einen Großteil der Front und besitzen rund geschnittene Ecken. Sie sind zudem im ungewöhnlichen 18,5:9-Format gehalten, fallen damit also deutlich länger aus als bisher. Trotz der neuen SuperAMOLED-Panels, die auch weiterhin an den Rändern nach hinten gewölbt sind und von Samsung wegen ihrer Größe als "Inifinity Display" bezeichnet werden, sind die neuen Smartphones selbst nur unwesentlich größer als ihre Vorgänger.

Samsung Galaxy S8

Die Auflösung und der dadurch auf dem Bildschirm zur Verfügung stehende Raum wachsen aber trotzdem kräftig - die Standard-Auflösung beträgt jetzt 2960 x 1440 Pixel, was mal eben 400 Pixel mehr in der Höhe sind. Dadurch wächst die Fläche der Benutzeroberfläche um ganze 18 Prozent, die Samsung unter anderem zur parallelen Ansicht von mehreren Apps genutzt sehen will. Die Pixeldichte sinkt nur geringfügig, denn beim normalen Galaxy S8 sind es immer noch 570 Pixel pro Zoll, während das S8 Plus auf 529 PPI kommt.

Samsung Galaxy S8

Oberhalb des Bildschirms sitzt eine vom gescheiterten Galaxy Note 7 übernommene Neuerung - der Iris-Scanner. Dieser kann sowohl zum Entsperren des Smartphones als auch zur Absicherung von Nutzerdaten in geschützten Ordnern und Apps verwendet werden.

Der Home-Button und die anderen Android-Hardware-Tasten sind verschwunden, doch unter der Position des jetzt in Software ausgeführten Home-Buttons auf dem Display sitzt ein zusätzlicher Drucksensor, der die Smartphones bei Berührung kräftig vibrieren lässt, um haptisches Feedback zu geben.

CPU mit bis zu 21 Prozent mehr Leistung

Unter der Haube sitzt jetzt der neue im 10-Nanometer-Maßstab gefertigte Samsung-Prozessor Exynos 8895. Es handelt sich dabei um einen Octacore-SoC, der vier strom­spar­ende Kerne mit 1,7 Gigahertz Maximaltakt und vier weitere High-End-Kerne mit bis zu 2,3 Gigahertz an Bord hat. Samsung verspricht, dass der Chip bis zu 10 Prozent mehr CPU-Leistung liefert, während die Grafik­per­formance sogar um 21 Prozent zugelegt haben soll - bei gleichzeitigem Rückgang des Energiebedarfs durch die verringerte Strukturbreite.

Samsung Galaxy S8 ausprobiert: Riesen-Display, kompaktes Gerät
In Deutschland wird das Samsung Galaxy S8 und S8 Plus grundsätzlich mit vier Gigabyte Arbeitsspeicher und 64 GB internem Flash-Speicher auf Basis der schnellen UFS-2.1-Technologie angeboten. Die bisher üblichen weiteren Speichervarianten entfallen zunächst. In bestimmten Regionen könnten zudem andere Speicherausstattungen angeboten werden, so dass zum Beispiel in China auch eine Variante mit sechs Gigabyte Arbeitsspeicher und 128 GB internem Flash-Speicher auf den Markt kommt.

Lesen Sie auf der nächsten Seite alles über die Kamera, die neuen Funkstandards und die neue DeX-Docking-Station! Dazu alle technischen Fakten und die Vergleiche zum Vorgängermodell. Jetzt weiterblättern!


Nächste Seite
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
46 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Samsung Galaxy S8
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum