Jetzt auch mobil Kommentieren!

Porsche Design Book One: Edles 2-in-1-Convertible ab jetzt erhältlich

Von John Woll am 27.03.2017 09:34 Uhr
5 Kommentare
Hochwertige Ausstattung, gehobener Preis: Unter diesem Motto hatte Porsche Design zusammen mit Microsoft das Porsche Design Book One beim MWC 2017 vorgestellt. Jetzt kann das edle 2-in-1-Convertible auch in Deutschland vorbestellt werden.

Edel, aber auch mit hohem Preis

Dass Microsoft und Porsche Design in Sachen Hardware gemeinsame Wege gehen wollen, hatten die Unternehmen schon im Juni letzten Jahres angekündigt. Jetzt landen die Früchte dieser Zusammenarbeit erstmals bald auch in den Händen von deutschen Kunden. Ab dem 27.03. kann das Porsche Design Book One im deutschen Microsoft Store vorbestellt werden, die Auslieferung soll nach aktuell verfügbaren Informationen im April erfolgen.

Porsche Design Book One: So sieht das Edel-2-in-1 real aus
Wie Microsoft bei der Vorstellung des Book One im Rahmen des Mobile World Congress 2017 betont hatte, wurde das Gerät entwickelt, um "die besten Features von Windows 10 Pro" optimal nutzen zu können. So will man das Gerät unter anderem für den Einsatz mit der Stylus-Eingabe-Technologie Windows Ink optimiert haben. Der Login-Dienst Windows Hello kann dank 5-Megapixel-Kamera mit Infrarot-Sensoren genutzt werden.


Dem edlen Anspruch will man mit einem Gehäuse aus Aluminium mit matter Oberfläche gerecht werden, das dem Gerät auf jeden Fall einen hochwertigen Look beschert - ob das große Porsche Design Logo unter dem Display gefällt, muss dabei natürlich jeder selbst entscheiden. Bei einer Bauhöhe von 15,9 Millimeter bringt das 2-in-1-Convertible mit 70-Wattstunden-Akku 1,58 Kilogramm auf die Waage.

Gut gerüstet

Hochwertig zeigt sich auch das Innere des Porsche Design Book One: Für den Antrieb zeigt sich der Core i7-7500U-Prozessor verantwortlich, der mit einem Maximaltakt von 3,5 GHz seinen Dienst tut und von 16 GB RAM flankiert wird. Der 512 GB große SSD-Speicher von Intel wird über eine PCIe-Schnittstelle angebunden. Das Display löst bei einem Kontrast von 1.000:1 mit 3200 x 1800 Pixeln auf, eine eigenständige Grafikeinheit ist in dem Gerät aber leider nicht zu finden.

Anschlüsse bietet das Book One dagegen reichhaltig und multifunktional: So verfügt das Gerät über zwei USB-Typ-C-Ports - aufgeteilt zwischen Dock und Tablet-Teil - und zwei USB-3.0-Anschlüssen in der Basis. Die Entwickler setzen hier ein Ausrufezeichen hinter die USB 3.1 Type-C/Thunderbolt 3-Kompatibilität, für die drahtlose Kommunikation ist Dual-Band-WLAN und Bluetooth vorhanden. Zum Lieferumfang zählt auch der Book One Pen - eine Variante des Surface Pen. Dieses Paket ist zu einem Preis von 2.795 Euro zu haben.

Porsche Design Book One
Jetzt im Microsoft-Store vorbestellen
whatsapp
5 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Microsoft Surface
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum