Jetzt auch mobil Kommentieren!

Milliardenvermögen: Gates legt weiter zu, Trump rutscht ordentlich ab

Von Christian Kahle am 21.03.2017 16:37 Uhr
16 Kommentare
Die Forbes-Liste der reichsten Menschen der Welt bietet seit Jahren an ihrer Spitze das immer gleiche Bild: Ganz oben steht auch in der jetzt veröffentlichten neuesten Ausgabe der Microsoft-Gründer Bill Gates. Und direkt hinter ihm bleibt einer seiner engeren Milliardärs-Freunde.

Gates Vermögen wird von der Forbes-Redaktion auf aktuell rund 86 Milliarden Dollar geschätzt - wieder einmal etwas mehr als beim letzten Mal. Und der Investor Warren Buffet, der mit Gates inzwischen gemeinsam große Summen in gemeinnützige Projekte investiert, steht mit 75,6 Milliarden Dollar auf dem zweiten Platz.

Auf den folgenden Rängen ist die Technologie-Branche inzwischen dominierend geworden und hat die klassischen Milliardärs-Dynastien ein gutes Stück abgedrängt. Drittreichster Mensch der Welt ist beispielsweise der Amazon-Gründer Jeff Bezos, der inzwischen den Mode-Unternehmer Amancio Ortega überholen konnte. Facebook-Chef Mark Zuckerberg reiht sich mit 56 Milliarden Dollar Vermögen ebenfalls in die Top 5 ein.


Mal so, mal so

Auch wenn die Spitze der Liste zuweilen recht statisch erscheint, geht es in den unteren Bereichen doch recht dynamisch zu. Und die Neuzugänge sind keineswegs immer jung und technologiegetrieben - wie es bei den jüngsten Neumilliardären der Fall ist: Die irischen Brüder John und Patrick Collison wurden mit ihrem Payment-Dienst Stripe reich. Auf der anderen Seite steht hingegen Juan Francisco Beckmann Vidal. Der Mexikaner taucht mit 77 Jahren zum ersten Mal in der Forbes-Liste auf - nachdem seine Familie seit nunmehr elf Generationen Tequila verkauft.

Der neue US-Präsident Donald Trump konnte bisher nicht besonders gut von seinem neuen Posten profitieren. Das Vermögen des Mannes, der sich gern als Vertreter der kleinen Leute in Szene setzt, wird derzeit auf 3,5 Milliarden Dollar geschätzt. Das wäre immerhin eine Milliarde Dollar weniger als noch vor einigen Monaten. Die Wertminderung liegt vor allem an dem Preisverfall bei den Immobilien, in denen ein guter Teil des Trump-Vermögens steckt. Allerdings handelt es sich auch hier weiterhin um einen Schätzwert, da der US-Präsident entgegen der Gepflogenheiten sich noch immer weigert, seine letzten Steuererklärungen offenzulegen.

Bill Gates demonstriert Programmierung mit Visual Basic (1991)
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
16 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Bill Gates Mark Zuckerberg
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum