Jetzt auch mobil Kommentieren!

Nintendo Switch: Geheimnis um verbauten Tegra-SoC wurde gelüftet

Von Witold Pryjda am 21.03.2017 14:12 Uhr
64 Kommentare
Dass die neue Nintendo-Konsole Switch nicht die leistungsstärkste am Markt ist, stellt alles andere als ein Geheimnis dar: Zur Hardware waren bisher nicht alle Details bekannt, vor allem war bislang unklar, welcher Nvidia Tegra-Chipsatz genau verbaut wird. Und die Antwort lautet: Es ist wohl ein ganz normaler Tegra X1.

Nvidia ist für den Chipsatz verantwortlich, dieser hat den Namen Tegra. Das ist aber auch schon im Wesentlichen alles, was man zum Herzstück der neuen Nintendo-Konsole offiziell weiß, beide Unternehmen haben sich dazu bisher höchst ausweichend geäußert. Der Teardown von iFixit hat dazu auch keine näheren Details preisgegeben, man stellte lediglich fest, dass es "vermutlich ein Tegra X1-basierter SoC" ist.

Das Portal TechInsights (via derStandard) hat sich der Sache nun angenommen und wollte wissen, ob und wie der Tegra X1 für Nintendo angepasst oder verbessert worden ist. Denn so genannte Custom-Chips sind in der Konsolen-Branche gang und gäbe, da hier die Prozessoren nicht komplett neu entwickelt werden, sondern für Gaming optimiert werden.

Nintendo Switch durchgetestet: Die langweiligste aller Konsolen

Keine speziellen Anpassungen

Doch im Fall von Switch ist die Antwort laut TechInsights recht einfach: Es ist ein ganz normaler Tegra X1 (Nvidia ODNX02-A2), spezielle Anpassungen sind wohl nicht durchgeführt worden. Jedenfalls haben die Hardware-Experten keine Hinweise gefunden, dass der Chip auch nur ansatzweise "custom" ist. Als Grafikeinheit kommt eine GM208 Maxwell-GPU zum Einsatz.

Damit hat die Switch-Konsole einen baugleichen Hauptprozessor wie Nvidias Shield TV. Die Eurogamer-Technikecke Digital Foundry analysiert dabei, ob man die Hardware bzw. den Chipsatz tatsächlich als "custom" bezeichnen kann. Und die Antwort lautet: Jein. Denn an sich ist der SoC ganz gewöhnlich.

Berücksichtigt man aber die Konsole in ihrer Gesamtheit, dann kann man durchaus auch von einer spezifischen Anpassung sprechen. Denn wenn man das Systemdesign, Software, APIs und Peripherie in die Gleichung einbezieht, dann ist die "Adaptierung einer existierenden Technologie, um als dedizierte Konsole zu arbeiten, ein signifikanter Erfolg", so Eurogamer.

whatsapp
64 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Nintendo Switch Nvidia
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum