Jetzt auch mobil Kommentieren!

Google Maps weiß jetzt wo dein Auto steht - und wann die Uhr abläuft

Einen Kommentar schreiben
[o1] Paradise am 20.03. 17:35
Hui, noch mehr um Google mitzuteilen wo man ist.

Android: 50 Meter von ihrem Parkplatz gibt es einen Saturn. Dort bekommen sie das neu Pixel...
[re:1] BigTHK am 20.03. 17:53
@Paradise: sowas teilst du Apple und Microsoft doch genauso mit, warum ist das immer nur bei Google ein Problem?
[re:1] Paradise am 20.03. 19:01
@BigTHK: Wo schrieb ich das das nur bei Google so ist? Hier im Artikel gehts um Google!

Im übrigen muss man nicht alles Mitteilen da es z.B. Sachen wie XPrivacy und AFWall gibt.
[re:1] BigTHK am 20.03. 19:39
+7 -3
@Paradise: ernsthaft du unterbindest bei deinem Smartphone das ein GPS Signal gesendet wird?
[re:1] otzepo am 20.03. 21:03
+7 -
@BigTHK: GPS-Signale mit dem Smartphone senden, klingt nach Larry Brent, der hat einen Satelliten in seinem Ring ;)
[re:2] Ludacris am 21.03. 09:05
+ -1
@BigTHK: Weil Googles Primäreeinnahmequelle nach wie vor das Werbegeschäft ist.
[re:1] BigTHK am 21.03. 10:04
+1 -
@Ludacris: aha und jetzt hast du Angst das dir Google am geparkten Auto Werbung einblendet?
[re:1] Ludacris am 21.03. 11:22
+ -1
@BigTHK: wieso am geparkten auto? wenn dann auf meinem handy und nein mir ist das ganze scheißegal, das ist nur der grund warum sich menschen bei google aufregen und bei ms oder apple nicht.
[re:2] BigTHK am 21.03. 14:09
+1 -
@Ludacris: komische Begründung.
Ersten wird die Werbung auf dem Smartphone nicht mehr nur weil Google Maps jetzt den Standort meines Autos kennt und zweitens nutzen auch Apple und Microsoft meine Daten zwecks Werbung. Darum hat mal als User auch bei allen ein sogenannte Werbe-ID.
[re:3] Ludacris am 21.03. 14:58
+ -1
@BigTHK: jo nur ist werbung nicht das hauptgeschäft von MS.
[re:4] BigTHK am 22.03. 06:56
+ -
@Ludacris: aber es ändert nichts daran das es ebenfalls Werbung ist mit der Geld verdient werden soll.
[o2] BigTHK am 20.03. 17:36
Ganz ehrlich, ich habe lange Zeit gedacht wat soll es mir bringen das eine Maps App mir sagt wo mein Auto steht.
Bis ich vor einigen Wochen vor einem Parkhaus stand und nicht mehr wusste wo mein Auto steht. Apple Maps konnte mir da zum Glück weiterhelfen
[o3] LoD14 am 20.03. 17:40
Irgendwann wird der Mensch zu blöd sich nach dem Stuhlgang den Hintern abzuwischen, weil er für alles und jedes eine App hat, die Denken völlig überflüssig macht.
[re:2] New_world_disorder am 20.03. 17:43
+8 -4
@LoD14: Ich nehme mal an, Du warst noch nie in einer fremden Stadt.
[re:1] LoD14 am 20.03. 17:48
+9 -3
@New_world_disorder: Hm, lass mich überlegen: doch. Aber deiner Argumentation nach hatte ja schon Columbus ein Smartphone dabei, sonst hätte er vergessen, wo er in Amerika Pinta und Nina geparkt hatte. Und Hannibal bei der Alpenüberquerung auch, weil wenn er mal wieder in so ner Alpenhütte ordentlich einen saufen war, hat er bestimmt hinterher sonst vergessen, wo seine Elefanten geparkt waren. Was uns zu der Frage führt, ob man zu dieser Zeit betrunken Elefant fahren durfte...
[re:1] New_world_disorder am 20.03. 18:08
+4 -2
@LoD14: Prima Vergleich. Waren Städte damals auch schon so zugebaut?
[re:1] LoD14 am 20.03. 18:17
+4 -2
@New_world_disorder: Ne, aber man sah den Wald vor lauter Bäumen nicht.
[re:2] New_world_disorder am 20.03. 18:19
+3 -1
@LoD14: Das kommt davon, wenn man fährt. Zu Fuß ist kürzer, als übern Berg.
[re:3] DerTigga am 20.03. 18:28
+ -3
@New_world_disorder: Hannibal fuhr also die Elefanten durch die Alpen, statt sie zu Fuß drüber weg zu lotsen ? Womöglich sah er aber auch vor lauter Steinen die Alpen nicht..
[re:4] Mavig am 21.03. 01:22
+1 -2
@New_world_disorder: Dafür gibt es heute so eine Erfindung, die nennt sich "Schild". Du glaubst es ja nicht, aber da gibt es Schilder, da stehen Straßennamen drauf. Und der Name des Parkhauses und sogar die Etage, in der man sein Auto parkt, kann man an so einem Schild ablesen. Aber Menschen, die nur noch aufs Smartphone gaffen, sehen diese Schilder natürlich nicht. Das ist das Problem.
[re:5] rallef am 21.03. 13:20
+ -1
@Mavig: Pssst, vervate ihm doch nicht alles....
[re:2] K-Ace am 20.03. 19:05
+3 -
@LoD14: Kolumbus wäre dann wohl wirklich in Indien angekommen.
[re:1] LoD14 am 20.03. 19:22
+5 -1
@K-Ace: Es sei denn, er hätte eine frühe Beta der Apple-Maps verwendet :D Dann hätte er Australien entdeckt.
[re:2] Bautz am 21.03. 07:35
+ -1
@LoD14: Wäre er nicht eher über den Rand der Welt gefallen?
[re:3] Der Lord am 20.03. 20:05
+1 -1
@LoD14: Rate mal, warum Moses so lange gebraucht hat, den Weg von Ägypten ins gelobte Land zu finden! ;)
[re:1] LoD14 am 20.03. 20:07
+4 -
@Der Lord: Das die Bibel einen nicht zum Ziel führt ist jetzt aber kein großes Geheimnis :D
[re:2] Der Lord am 20.03. 20:27
+3 -1
@LoD14: Nicht zu vergessen: die miese Netzabdeckung zu jener Zeit in Ägypten. :D
[re:4] ComPoti am 21.03. 07:36
+1 -
@LoD14: Deswegen hatte Kolumbus auch mit einer Meuterei zu kämpfen, da er seinen Jungs nicht sagen konnte, wie lang die Fahrt in unbekannten Gewässern noch dauert ;-)
[re:2] Paradise am 20.03. 17:48
+2 -2
@New_world_disorder: Und zu fremden Städten (Urlaub) gehört Abenteuer und erkunden dazu...

Frag mich wie wir es in den 90ern 3 Wochen durch England, Schottland, Irland geschafft haben nur mit Karte...
[re:1] New_world_disorder am 20.03. 18:09
+1 -1
@Paradise: Zeiten ändern sich. Noch früherer fragten sich wahrscheinlich viele, wie sie einen evtl gleichen Trip ganz ohne Auto geschafft haben ;)
[re:1] Paradise am 20.03. 18:14
+1 -1
@New_world_disorder: Ohne Navi und Smartphone wäre es heute unmöglich die Ponderosa-Ranch zu bewirtschaften :D
[re:2] New_world_disorder am 20.03. 18:16
+2 -
@Paradise: Manche finden ohne Navi oder Smartphone nichtmal den Weg aus dem eigenen Garten :D
[re:3] Mavig am 21.03. 01:27
+1 -2
@New_world_disorder: Hier geht es um Orientierung und Orientierungssinn, nicht um die Art der Fortbewegung. Zeiten ändern sich hieße dann, dass viele Menschen heutzutage zu blöd sind, sich einen einfachen Weg zu merken.
[re:3] Paradise am 20.03. 17:45
+2 -2
@LoD14: Per Kopfhörer: einatmen, ausatmen, einatmen...
[re:4] Niccolo Machiavelli am 20.03. 18:53
+2 -6
@LoD14: Rückblick 18xx: Irgendwann wird der Mensch zu blöd, sich selbst Essen anzubauen, weil es alles in Supermärkten gibt. Oder die Kinder verlernen das Rechnen wegen Taschenrechner.

Faszinierend, wie ein paar Schlaumeier immer wissen, wann die Grenze zum lebensunfähig machenden Kulturverfall überschritten wurde. Lustigerweise seit hunderten und tausenden Jahren, immer während ihrer eigenen Lebensspanne mit einer Veränderung, mit die sie offensichtlich nicht verstehen können.
[re:2] Paradise am 20.03. 19:10
+4 -1
@Niccolo Machiavelli: Bei vielen langts ja jetzt schon nur noch um die Gabel zum Mund zu führen um nicht zu verhungern.
50% der Kommentare auf vielen Seiten muss man 5 mal lesen um sie überhaupt zu verstehen. Zu meiner Zeit gabs in der Schule so was wie Rechtschreibung.

Wenn ich höre das man bei der Polizei die Bewerbungstests leichter machen will weil sie sonst niemanden finden. Da kommt in Zukunft dann der Polizist ans Auto: Alder zeig mal Papiere. Ich schwör Rücklicht geht nicht.
[re:1] LostSoul am 20.03. 22:45
+2 -
@Paradise: "Zu meiner Zeit gabs in der Schule so was wie Rechtschreibung." Ist das der Grund, dass nicht ein Satz frei von Fehlern ist? Ich habe kein Problem damit, wenn man sich in ein Glaushaus setzt. Nur, dann Steine zu werfen...
[re:1] Paradise am 21.03. 07:28
+ -1
@LostSoul: Ich hab nie behauptet meine Rechtschreibung sei erste Sahne. Aber verstanden hast du es?
[re:2] Niccolo Machiavelli am 21.03. 17:34
+1 -
@Paradise: Nein, du ziehst dich nur an anderen hoch, indem du behauptest, das Niveau sei heute (wesentlich) niedriger als zu deiner Zeit. Daran hege ich jedoch Zweifel. Denn diese Lamentiererei hatte seine Ursache noch in jeder Generation weniger in Tatsachen, als im Bedürfnis, seinem Ego zu schmeicheln.
[re:3] Paradise am 21.03. 17:44
+1 -
@Niccolo Machiavelli: Ja die neue Generation ist schon toll die ständig mit H...sohn, ich f.... deine Mutter usw um sich schmeißt. Jeder zweite YouTube Kommentar sieht so aus und bei der Arbeit erlebe ich es auch regelmäßig.
Tolles Niveau wo man sich unter Kumpels ständig als W... bezeichnet und sich gegenseitig am laufenden Band "halt die Fresse" an den Kopf wirft.
[re:4] Niccolo Machiavelli am 21.03. 20:56
+ -
@Paradise: Liegt vielleicht an den Kreisen, in denen du dich bewegst. Sollte dir zu denken geben.
[re:5] Paradise am 21.03. 21:24
+ -
@Niccolo Machiavelli: Ach jetzt sind es die Kreise. Ok, kein YouTube, Bahnhof und S/U-Bahn mehr...

In meinem privaten Kreis ist das nicht der Fall - die Menschen die bei der Arbeit verkehren kann ich mir nicht aussuchen.
[re:2] Bautz am 21.03. 07:36
+ -1
@Paradise: Rechtschreibung ist inzwischen offenbar leider OpenSource. Bei uns wars nur Freeware.

Nicht immer ist OpenSource besesr ;-)
[re:5] erso am 20.03. 19:43
+1 -2
@LoD14: Und ich dachte, es könnte damit zusammenhängen, dass Menschen vergessen können. Dank dir weiß ich nun, dass diese Menschen einfach blöd sind und nicht Denken können. Danke
[re:6] Mordy am 21.03. 09:58
+ -1
@LoD14: Ich stelle mir das gerade bildlich vor - ob es Leute gibt, die eine Toilettenpapier-App tatsächlich installieren und sich mit Ihrem Smartphone den Hintern abzuputzen?! :D
[o4] Siniox am 20.03. 17:40
+3 -1
Wo das Auto steht kann Maps aber schon länger. Notizen, wie das Parkdeck oder sonst was, ist dann nur neu.
[re:1] Candlebox am 20.03. 18:17
+2 -
@Siniox: War das nicht Google Now? Und das funktioniert bei mir zumindest seit glaub ab 6.10.xx aufwärts nicht mehr.
[re:1] wertzuiop123 am 20.03. 19:26
+3 -
@Candlebox: Ja, das ging schon in Now, nicht in Maps
[re:1] Candlebox am 20.03. 19:52
+1 -1
@wertzuiop123: Ich fand die Funktion sehr angenehm und habe sie seitdem immer vermisst und gehofft, google schiebt wie üblich nach dem wegnehmen von Funktionen, die mal wieder nach. Oder geht das bei irgendjemand hier höher als 6.10.xx?

Bin jetzt mal wieder aktiv zurück auf die 6.7.21.16, da ist der zweite Reiter noch nicht drin und mir war, daß es bis dahin ging.
Sehe ich morgen, nachdem ich zur Arbeit gefahren war.
[re:2] Bautz am 21.03. 07:37
+ -3
@Siniox: Irgendwann bei Android Z erreicht google dann mal den Feature-Stand von Windows Phone 8.1 oder BBOS 10.2
[o5] Balu2004 am 20.03. 18:55
+ -3
iOS merkt sich auch die Position des geparktem Fahrzeuges seit iOS 10. finde ich sehr praktisch. Übrigens muss man hierzu nichts machen wenn das iPhone über Bluetooth mit dem Auto verbunden war oder wenn man CarPlay nutzen kann.
[re:1] Mithena am 20.03. 21:06
+2 -2
@Balu2004: Also muss man doch etwas machen. Nämlich ein Auto mit Bluetooth oder CarPlay besitzen x)
[re:1] Balu2004 am 21.03. 05:19
+ -1
@Mithena: man kann auch ganz normal die Position, wie auch hier, in Apple Karten markieren. Ganz einfach geht es auch wenn man 3D Touch nutzen kann.
[o6] noComment am 20.03. 19:12
+6 -1
Nur eine Übergangslösung. In Zukunft werden die selbstfahrenden Fahrzeuge den Standort ihres Besitzer abfragen, um sich dann dorthin zu bewegen.
[re:1] Paradise am 20.03. 19:29
+3 -1
@noComment: Wie langweilig. Ich will ne Uhr und sagen: K.I.T.T. ...
[re:1] Ludacris am 21.03. 09:10
+1 -
@Paradise: Sollte gehen. Kauf dir einen Tesla, lass dir die Selbstfahren-ohne-Lenker Features freischalten, kauf dir eine Android Watch, schreib eine App die auf K.I.T.T reagiert und lass dann das auto kommen :P
[o7] Large am 20.03. 21:45
+1 -2
So abwegig mit den zunehmend dümmeren Menschen ist das trotzdem nicht.
Überlegen oder nachdenken? Nö warum, hab ich Google. Eine bedenkliche Tendenz.
Und wie soll mir Google in einer Großtiefgarage mit mehreren Etagen helfen, wo kein GPS funktioniert?
Ich gestehe,mein Auto auch schon in so einer Tiefgarage gesucht zu haben, bis ich Blödmann gemerkt habe- ja nicht in der gelben Ebene steht es, sondern in der grünen! (z.B.)
Google hätte mir damals auch nicht helfen können, sondern nur nachdenken.
[re:1] Johnny Cache am 21.03. 06:15
+1 -1
@Large: Ich würde es eher als Fortschritt ansehen wenn man sich das Leben so gut es geht erleichtert und sich das Hirn nicht mit banalen Dingen zuballern muss. Dann hat man die Möglichkeit besagtes Hirn für sinnvollere Dinge zu verwenden... nicht dass das jeder anstreben würde. ;)
[re:1] Paradise am 21.03. 07:55
+1 -
@Johnny Cache: Solange man noch weiß wie man die Aufgaben bzw Probleme auch noch auf althergebrachte Weise lösen kann - nur das funktioniert bei vielen eben nicht mehr :-)
[o8] WieAusErSieht am 20.03. 23:18
+2 -2
Herzlichen Glückwunsch... die Menschheit verblödet und zwar mit WiFi und Fairtrade-Latte-Macchiato-Double-Flip-Coffee-Flavour 2 Go im Pappbecher zum kostenlosen Download direkt ins Gehirn im Sitzsack hockend. Das ist doch mal echte Lebensqualität - zumindest bis zum nächsten Relaunch!
[o9] AWolf am 21.03. 08:31
+ -1
Ich nutze in fremden Städten immer NaviComputer" um mich per super- detaillierten Plan zurecht zu finden und um später wieder zum Ausgangspunkt, also zum Auto zurück zu finden. Auto = Transporter mit Anhänger, der dann doch eher im Außenbereich 1 km vom Zentrum entfernt abgestellt werden muß... (Hund freut sich über das zusatz- Gassi...)
[10] AWolf am 21.03. 08:34
+ -1
Frage in diesem Zusammenhang:
Ist es beim Android möglich, verschiedene GPS- Anwendungen parallel laufen zu lassen, also diese neue App, Google Maps, Pockemon und parallel dazu Fitbit?
(Ich kenne nur Windows mobile, und da geht das nicht so einfach -> Entweder Navicomputer oder Fitbit...)
[re:1] Mordy am 21.03. 10:04
+1 -
@AWolf: Sollte kein Thema sein. Soweit ich weiß, bekommen Apps unter Android keinen exklusiven Zugriff auf das GPS-Modul. Warum auch? Sowas wie Maps zu benutzen und im Hintergrund diese andere App, die einem die Standorte der "Rennleitung" mitteilt, geht auf jeden Fall. ;)
[re:1] AWolf am 21.03. 13:18
+ -1
@Mordy: Vielleicht liegt es an meinen Stromspar- Einstellungen...
Nun... in 3 Wochen gibt es eh ein neues OS (Creators- Upgrade)
[11] McClane am 21.03. 11:18
+ -2
Die Volksverdummung geht weiter.... :P
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum