Jetzt auch mobil Kommentieren!

Google Maps weiß jetzt wo dein Auto steht - und wann die Uhr abläuft

Von Christian Kahle am 20.03.2017 17:19 Uhr
66 Kommentare
Der Kartendienst Google Maps soll nun endlich ein Feature bekommen, auf das wohl jeder, der in der Stadt mit einem Auto unterwegs ist, sehnsüchtig wartet: Zukünftig soll sich die zugehörige Smartphone-App mehr oder weniger komplett um alle Probleme rund ums Parken kümmern.

Autos bekommen in den Städten bereits überproportional viel Platz zur Verfügung gestellt - und trotzdem kommen ihre Halter kaum mit den Verhältnissen zurecht. Immer wieder vergessen sie, wo das Fahrzeug abgestellt wurde und müssen auf die Suche gehen. Oder sie halten die Park-Zeiten nicht ein, für die sie bezahlt haben. Google Maps soll hier nun mit eigenen Erinnerungs-Tools helfen.

In der aktuellen Beta 9.49 der Android-App wurde von den Kollegen von Android Police ein Feature entdeckt, über das man nach dem Abstellen des Autos die jeweilige Stelle direkt kennzeichnen kann. Das beschränkt sich aber nicht nur auf einen einfachen Pin. Der Nutzer kann auch Fotos und Notizen zu dem jeweiligen Standort hinterlassen, um beispielsweise die richtige Ebene in einem Parkhaus wiederzufinden.


An dieser Stelle kann der Nutzer weiterhin eine Timer-Funkion starten und angeben, wie lange man an dem Platz stehenbleiben darf. Das ist recht praktisch, wenn man entweder generell eine Zeitbegrenzung hat oder regelmäßig Kleingeld in die Parkuhr werfen muss. Die Google Maps-App erinnert den Fahrzeughalter dann bei Bedarf, dass die Parkzeit in Kürze abläuft. Die so hinterlassenen Daten können auch direkt an andere Nutzer weitergereicht werden, falls beispielsweise ein anderes Familienmitglied später mit dem Wagen weiterfahren soll.

Etwas mehr Service bekommen aber auch die Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel geboten. Wenn diese eine Route planen, bekommen sie auch angezeigt, wie das aktuelle Wetter an den Umsteigepunkten aussehen wird. Notfalls kann man sich hier also entscheiden, bei Regen dann doch lieber kurzfristig zum nächsten Taxi zu greifen.

Mit Google Maps den Mond und den Mars in 3D besuchen
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
66 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Google Maps
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum