Jetzt auch mobil Kommentieren!

Falscher Emulator: Betrüger locken Switch-Fans in die Abo-Falle

Von Nadine Juliana Dressler am 15.03.2017 17:40 Uhr
23 Kommentare
Ein unbekanntes Entwicklerteam bietet über GitHub angeblich einen Emulator an, mit dem man das neue Zelda-Abenteuer für die Nintendo Switch auf dem Windows PC spielen kann. Einige Spieleseiten im Netz springen auf diese Nachricht an - doch dann stellt sich heraus, dass das alles nur ein Betrug ist.

Und dann auch noch ein Scam, bei dem eigentlich jeder auch nur halbwegs vernünftige Internetnutzer stutzig werden müsste: Wie jetzt das Vice-Magazin berichtet, lockt der Erfolg der neuen Nintendo Konsole nun auch die Betrüger wieder scharenweise an. Ein besonders kurioser Fall kommt mit einer Abo-Falle, wie sie Gauner im Internet immer wieder aufstellen. Nun wird Profit gemacht mit Gamern, schreibt Vice. Sie haben das Emulator-Angebot unter die Lupe genommen und leider nichts Gutes zu berichten.


Alarmglocken schrillen

Die Entwickler bieten ihren Switch Emulator nämlich nicht einfach frei zum Download an - sie verlangen dafür dass der Interessent zunächst einmal ein Handy-Abo abschließt. Hierbei sollten schon einmal die Alarmglocken schrillen. Dazu soll der Interessent seine Daten hinterlassen, was auch gelinde gesagt ein wenig fragwürdig rüberkommt. Aktuell ist noch nicht einmal geklärt, was die Scammer mit diesen Daten vielleicht noch so alles anstellen könnten oder was sie vorhaben.

Das Angebot heißt dann erst einmal, nur nach dem Abschluss des Abos den Link für den Emulator zu bekommen. Das Ganze soll rund fünf Euro die Woche kosten. Anschließend, so wirbt der Anbieter, kann man den Emulator aber frei nutzen. Was dann aber folgt, ist nicht der Spielespaß am PC. Den Emulator in der angepriesenen Form gibt es gar nicht. Das Smartphone-Abo, das wöchentlich fünf Euro abbucht aber sehr wohl.

Immer Vorsicht walten lassen

Um es noch einmal klar zu sagen: Niemand kann, wenn er das Abo abschließt, "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" auf seinem PC spielen, es handelt sich schlicht und einfach um eine attraktive Falle, die zuschnappt, wenn ein Switch- oder Zelda-Fan zu gutgläubig ist.

Vice rät daher, bei solchen und ähnlichen Verlockungen sehr vorsichtig zu sein und auch den Besuch solcher fragwürdigen Webseiten zu vermeiden.

Ausprobiert: Nintendos Switch überzeugt mit vielen guten Ideen
whatsapp
23 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Nintendo Switch
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum