Jetzt auch mobil Kommentieren!

Windows 10 Build 15058 ist da: letzte Preview des "Creators Update"?

Von Roland Quandt am 14.03.2017 23:30 Uhr
18 Kommentare
Microsoft hat nur wenige Tage nach der Veröffentlichung der letzten offiziellen Vorabversion von Windows 10 die neue Windows 10 Insider Preview Build 15058 für Tester im Fast-Ring auf dem PC veröffentlicht. Bei der neuen Build konzentriert man sich auf die Beseitigung von Fehlern, schließlich ist das "Creators Update" fast fertig.

Wie Microsofts Chefin des Windows-Insider-Programms Dona Sarkar in einem kurz und knapp formulierten Eintrag im offiziellen Blog des Windows-Teams verlauten ließ, steht die Windows 10 Insider Preview Build 15058 jetzt für die Insider-Tester im Fast-Ring zur Verfügung. Darüber hinaus veröffentlichte sie lediglich eine Liste behobener und verbleibender Fehler.


Die Zahl der verbleibenden Bugs ist inzwischen stark geschrumpft, so dass vor allem kleinere Macken beseitigt wurden. Unter anderem hat man Probleme beim Starten einiger mitgelieferter Apps beseitigt, von denen auch der Store betroffen war, über den teilweise gar keine Aktualisierung von Apps mehr möglich sein konnte.

Darüber hinaus wurde ein Fehler behoben, der dafür sorgte, dass beim Wechsel zwischen einer angedockten Darstellung des Microsoft Edge-Browsers in den Vollbildbetrieb ein Sprung auf die zuvor geöffnete Website erfolgte. Auch soll nun der Mauszeiger bei der Wiedergabe von Videos in Edge im Vollbild wirklich immer ausgeblendet werden.

Sarkar versprach außerdem, dass nun die von einigen Insider-Testern gemeldeten Abstürze beim Aufrufen der WLAN-Einstellungen im Settings-Menü behoben wurden. Auch soll es nun keine Probleme mehr geben, wenn der Nutzer sich nach einem Wechsel in den Schlafmodus neu anmelden will, wenn zuvor festgelegt wurde, dass sich das System beim Wechsel in den Schlafmodus sperren soll.

Hinzu kommt, dass die Videowiedergabe per Miracast bei der Verwendung von Geräten mit sehr hochauflösenden Displays nun besser sein soll. Laut Sarkar gibt es auch eine recht geringe Zahl verbleibender Fehler, darunter auch ein Bug, der dafür sorgt, dass das Surface 3 und Surface Pro 3 nicht auf eine neuere Build aktualisiert werden kann, wenn eine Speicherkarte eingelegt ist. Sobald man diese entfernt, soll das Upgrade aber dennoch klappen.

Die vollständige Liste der verbleibenden Fehler und der behobenen Fehler in Build 15058 findet sich im Windows-Blog. Eine der wichtigsten Änderungen in der neuen Vorabversion ist aber der Umstand, dass man auf das Watermark, die Kennzeichnung als Vorabversion und alle anderen Merkmale einer Insider-Build verzichtet, da in Kürze die Fertigstellung des Windows 10 "Creators Update" erfolgt - es könnte sich sogar um die letzte Preview vor dem Sign-Off handeln.

Windows 10 Creators Update: So gibt es das Update schon jetzt Download Update-Assistent: Windows 10 Creators Update Download Windows 10 - ISO-Dateien inkl. Creators Update
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
18 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum