Jetzt auch mobil Kommentieren!

Breath of the Wild: Zelda-Titel bewegte Spieler zum Switch-Umstieg

Von Tobias Rduch am 12.03.2017 20:06 Uhr
37 Kommentare
Der japanische Konsolenhersteller Nintendo hat offizielle Verkaufszahlen für den spanischen Markt zum Release-Wochenende der neuen Konsole Switch sowie den dazugehörigen Software-Titeln veröffentlicht. Obwohl die WiiU zehn Mal öfter in Umlauf gebracht wurde, konnte sich die Switch-Version des neuen Ablegers der Zelda-Reihe besser verkaufen.

Dies geht aus einer Mitteilung der spanischen Zweigniederlassung Nintendo Iberico hervor. Darüber hat zudem Gamefront berichtet. Insgesamt wurden in Spanien knapp 40.000 Einheiten bis zum 5. März 2017 von The Legend of Zelda: Breath of the Wild verkauft, während auf der Vorgängerkonsole WiiU nicht einmal 12.000 Einheiten über die spanischen Ladentische wanderten. In die Statistik gingen allerdings nur die Kopien der Software ein, welche auf physischen Datenträgern verkauft wurden. Somit wird in der Statistik nicht erfasst, wie oft Zelda über den Nintendo eShop heruntergeladen wurde. Dennoch zeigen die Zahlen eindeutig, dass Breath of the Wild wesentlich öfter als Game Card für die Nintendo Switch erworben wurde.

Ausprobiert: Nintendos Switch überzeugt mit vielen guten Ideen
Statistisch gesehen hat in Spanien jeder Käufer der Nintendo Switch auch das Top-Spiel The Legend of Zelda: Breath of the Wild hinzugekauft. Das ist allerdings wohl hauptsächlich auf die geringe Spiele-Auswahl zum Launch der Konsole zurückzuführen. Weitere Titel sollen mit beispielsweise Splatoon 2 und Mario Kart 8 Deluxe im Laufe des Jahres folgen.

WiiU-Version bringt Nachteile mit sich

Mit der Entscheidung, The Legend of Zelda: Breath of the Wild nicht als einen Exklusivtitel für die Switch anzubieten, scheint Nintendo bislang nichts falsch gemacht zu haben: Obwohl sich momentan erheblich mehr WiiU- als Switch-Konsolen im Umlauf befinden, haben wesentlich mehr Spieler zur Switch-Fassung des Spiels und somit auch zu der neuen Konsole gegriffen. Dies ist unter anderem durch die Nachteile zu erklären, welche die WiiU-Version von Breath of the Wild mit sich bringt. Die Grafiken und die Audioqualität wurden auf dem Handheld-Hybriden spürbar verbessert. Außerdem kann das gesamte Spiel mit der Switch auch unterwegs gespielt werden.

whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
37 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Nintendo Switch
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum