Jetzt auch mobil Kommentieren!

Windows 10: Huawei mit gleich drei neuen MateBooks gegen Surface?

Von Roland Quandt am 10.03.2017 15:46 Uhr
WINFUTURE.DE EXKLUSIV 1 Kommentare
Der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei bietet mit dem MateBook seit gut einem Jahr eine eigene Alternative zu den Surface-Tablets von Microsoft an. Jetzt sind Hinweise aufgetaucht, wonach das Unternehmen in diesem Jahr mit gleich drei neuen Modellen nachlegen will, um mit Samsung und Microsoft und deren Windows 10-Tablets bzw. 2-in-1-Geräten zu konkurrieren.

Huaweis MateBook wusste bei seiner Einführung zwar mit ordentlicher Ausstattung und attraktivem Design zu beeindrucken, auch wenn einige Design-Macken wie der Verzicht auf eine Möglichkeit zur freien Wahl des Aufstellwinkels zu bemängeln waren. Letztlich verkaufte sich das erste Windows-Tablet von Huawei laut früheren Berichten zwar nicht wie erhofft, doch beweist der Konzern offenbar langen Atem und legt nun anscheinend gleich mehrfach nach.

Huawei MateBook 2

In der Datenbank der Bluetooth Special Interest Group (SIG), die alle Bluetooth-fähigen Geräte vor ihrer Einführung prüft und entsprechend zertifiziert, sind nun Einträge für eine ganze Reihe von neuen MateBook-Modellen aufgetaucht. Insgesamt werden dort ganze acht Varianten aufgeführt, bei denen es sich um Versionen von insgesamt drei verschiedenen Modellen zu handeln scheint.

Edler Surface-Konkurrent: Das Huawei MateBook im Test
Konkret werden die Modelle BL-Wx9, PL-Wx9 und WT-Wx9 genannt, die jeweils in zwei oder mehr Ausgaben auf den Markt kommen dürften. Huawei verpasst seinen Produkten normalerweise je nach Ausstattung unterschiedliche Modellnummern, weshalb letztlich eine Liste von acht neuen Matebook-Varianten zusammenkommt.

Ob es sich tatsächlich um drei verschiedene neue MateBook-Modelle handelt, die zum Beispiel mit verschiedenen CPUs, Größen oder auch Formfaktoren aufwarten sollen, bleibt aktuell natürlich noch offen. Denkbar ist sogar, dass die Chinesen nicht nur auf die Einführung neuer Geräte im 2-in-1-Design setzen, also mit abnehmbarem Display und Tastatur-Cover. So war aus Asien schon vor Monaten zu hören, dass Huawei letztlich sogar MateBook-Modelle im Notebook-Format auf den Markt bringen will.

Ein taiwanischer Branchendienst hatte damals unter Berufung auf Quellen bei Zulieferern gemeldet, dass Huawei Geräte mit 13 und 15 Zoll großen Displays in der Pipeline habe, die obendrein auch noch mit Prozessoren aus der Intel Core i-Serie ausgerüstet werden sollen. Dass es neue MateBooks geben wird, steht außer Frage, denn vor einigen Wochen waren bereits neue Ausgaben des Keyboard-Covers und des USB Type-C-Docks für ein als "MateBook 2" bezeichnetes Gerät bei anderen Regulierungsbehörden aufgetaucht.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
1 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum