Jetzt auch mobil Kommentieren!

Möglicher Europastart: Surface Studio kommt im Juli nach Frankreich

Von Nadine Juliana Dressler am 09.03.2017 20:52 Uhr
6 Kommentare
In den USA hat Microsoft seinen Desktop-Rechner Surface Studio bereits seit Dezember in der Auslieferung. Zwar sind die Lieferzeiten immer noch mit bis zu acht Wochen sehr lang, dafür gibt es jetzt erste Hinweise zum Europastart.

Die Informationen dazu stammen aus Frankreich. Während einer IT-Partner Fachmesse im Disneyland Paris bestätigte ein Microsoft-Mitarbeiter gegenüber einem Reporter der Newsseite Numerama.com, dass das Surface Studio noch im Sommer in Frankreich in den Verkauf gehen werde. Man plane dabei zunächst einen Verkaufsstart im Juli, behalte sich aber die generelle Verfügbarkeit erst im September vor. Dieser gestaffelte Start soll vor allem mit dem Zustand zusammenhängen, dass Microsoft einer höheren Nachfrage als zuvor geplant gegenübersteht.

Nachfrage genau beobachten

Mit dem geteilten Start mit einer begrenzten Stückzahl im Juli könnte der Konzern im Prinzip beides leisten - nämlich zum einen den Verkauf endlich auch außerhalb der USA starten und zum anderen die Nachfrage in den einzelnen Ländern genau beobachten und darauf mit neuen angepassten Produktionen reagieren.

Surface Studio: Microsofts All-in-one-PC für kreative Nutzer
Laut der Newsseite Numerama.com ist dabei überhaupt nicht klar, ob der Juli dann der generelle Launch des Surface Studio in Europa darstellt, oder ob der Termin wirklich nur für Frankreich gilt. Bisher hatte Microsoft die wichtigsten Märkte - und das sind neben Frankreich und Großbritannien vor allem Deutschland - eigentlich immer zeitgleich oder zeitnah beliefert. Der Microsoft-Kontakt von Numerama.com konnte oder wollte dazu aber nichts sagen.


Kein Dementi

Im Anschluss auf die Veröffentlichung ihrer Insider-Infos hat Numerama.com dann den Konzern offiziell kontaktiert. Microsoft Frankreich hat auf die Nachfrage von Numerama mittlerweile reagiert und eine kurze Stellungnahme über die Pressestelle rausgegeben. Darin heißt es, dass das Unternehmen derzeit keine Information dazu geben kann, wann, wie und zu welchem Preis das Surface Studio nach Frankreich kommen werde. Es gab aber auch kein Dementi zu dem Bericht.

Microsoft hatte den All-in-One-Desktop-Hybriden mit Windows 10 bereits im vergangenen Herbst vorgestellt. Es ist der erste Desktop-PC von Microsoft und im Heimatland USA aktuell zu Preisen zwischen 2.999 und 4.199 US-Dollar zu haben. Die Lieferzeiten sind aufgrund der noch immer ungebremst hohen Nachfrage derzeit noch immer bei bis zu acht Wochen.

Siehe auch: Surface Studio verkauft sich besser als gedacht: Microsoft bestellt mehr

Surface Studio: Microsoft zeigt digitale Stifteingaben in Office
whatsapp
6 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Microsoft Surface
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum