Jetzt auch mobil Kommentieren!

Microsoft schließt sein experimentelles soziales Netzwerk So.cl

Von Witold Pryjda am 08.03.2017 13:54 Uhr
7 Kommentare
Der Redmonder Konzern hat sein soziales Netzwerk So.cl vor rund fünf Jahren für die Allgemeinheit geöffnet, dieses war aber nur absoluten Microsoft-Kennern ein Begriff. Die Plattform, die sich ursprünglich an Schüler und Studenten richtete, schließt nun ihre Pforten. Die Anzahl der Anwender, die So.cl vermissen werden, ist aber wohl gering.

Kein Facebook-Konkurrent

2011 sickerten erstmals Informationen durch, dass Microsoft sein eigenes soziales Netzwerk starten möchte. Anfangs hatten die meisten angenommen, dass die Redmonder einen Facebook-Konkurrenten auf den Weg bringen möchten. Große Chancen wurden So.cl nicht gegeben, die meisten rechneten damit, dass das Netzwerk genauso große Erfolgsaussichten hat wie vergleichbare Google-Versuche wie Buzz - also keine.

Doch letztlich wollte So.cl kein soziales Netzwerk wie das große blaue Vorbild sein, man kann bzw. konnte es am ehesten noch mit Pinterest vergleichen. Laut Angaben von Microsoft stand Kommunikation auch gar nicht im Mittelpunkt des Netzwerks, stattdessen wollte man "kollaborativen Konsum" ermöglichen. Dass man auch gar nicht mit Social-Media-Giganten konkurrieren wollte, war auch an der Tatsache zu sehen, dass man sich auf So.cl mit seinem Facebook-Konto einloggen konnte.

Microsoft So.cl - Neues Soziales Netzwerk für Schüler
Wie dem auch sei: Es war und blieb ein Experiment, das praktisch unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand. Deshalb überrascht es auch nicht, dass Microsoft Research nun per Blogbeitrag bekannt gab, dass man das Netzwerk am 15. März abschalten wird.

Ventil für Kreativität

Microsoft bedankte sich bei allen, die das Experiment mitgemacht haben und schreibt, dass So.cl ein "wunderbares Ventil für kreativen Ausdruck" gewesen sei. Die Macher selbst hätten dabei viel gelernt, darunter wie man neue Wege zum Erstellen, Teilen und Sammeln digitaler Dinge erschafft. Dabei habe man auch viele Ideen wie Kollagen und die so genannten "Riffs" umgesetzt.
whatsapp
7 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Microsoft Research
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum