Jetzt auch mobil Kommentieren!

Clevere Idee gegen Piraterie: Torrent-Fake-Seite verlost Filmtickets

Von Witold Pryjda am 06.03.2017 12:10 Uhr
10 Kommentare
Die Filmindustrie hat seit Jahren ein Piraterieproblem. Über die Gründe und auch Auswirkungen wird ebenso lange diskutiert, auch gibt es diverse Wege, was die Rechtebesitzer gegen Filesharing unternehmen. Im Fall des Zweitgenannten kann man mit harter Hand vorgehen oder auch mit einem gewissen Augenzwinkern. Letzteres hat nun ein Filmunternehmen aus Costa Rica gemacht.

Im Sommer des vergangenen Jahres wurde mit KickAssTorrents einer der bekanntesten Anbieter von illegalen Inhalten geschlossen. Seither gibt es immer wieder Versuche, die Seite zu reanimieren bzw. unter diesem bekannten Namen zurückzubringen. Das können allerdings auch Betrüger sein, die die Torrent-Suchenden hereinlegen wollen, indem sie sich hinter ähnlichen URLs und nachgebauten Webseiten "verstecken".

Im Fall eines Unternehmens aus Costa Rica ist eine derartige Täuschung nicht ganz so schändlich, ganz im Gegenteil: Denn laut einem Bericht von TorrentFreak (TF) hat sich der lokale Filmvertrieb Romaly eine Anti-Piraterie-Maßnahme der ganz besonderen Art ausgedacht.

LegalTorrents

LegalTorrents

Den Romaly hat auf der Seite LegalTorrents.net das "Vorbild" KickAssTorrents nachgebaut und auch ein vergleichbares Logo erschaffen. Auf diesem Torrent-Index findet man beispielsweise einschlägig klingende Dateien wie "The Great Wall (La gran muralla) 2016 HDRip XviD", daneben ist auch die Anzahl der Seeds angegeben. Wer schon jemals Torrents dieser Art verwendet hat, dem werden Optik und Fachbegriffe sicherlich bekannt vorkommen.

Man kann die Torrents auch tatsächlich herunterladen, doch nach dem Anklicken wird jedoch nicht der Film bezogen, sondern ein kurzes Video abgespielt, das den Nutzer über die Folgen von Piraterie aufklärt. Solche Fake-Torrents sind nicht neu und schrecken Filesharer vermutlich auch nicht ab.

Doch Romaly erhebt nicht nur den Zeigefinger, sondern streckt dem Piraten auch die Hand entgegen: Denn die vermeintlichen Torrents beinhalten auch eine E-Mail-Adresse, über die man zwei kostenlose Kino-Tickets gewinnen kann. Allerdings merkt TF an, dass es bei der Umsetzung einige Probleme gibt, da die dazugehörigen Seeds nicht (mehr) zur Verfügung stehen.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
10 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
BitTorrent
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum