Jetzt auch mobil Kommentieren!

Nintendo Switch: Berichte über diverse Probleme sowie Workarounds

Von Witold Pryjda am 06.03.2017 09:19 Uhr
121 Kommentare
Seit vergangenen Freitag ist Nintendos neue Konsole Switch offiziell erhältlich, damit haben vermutlich hunderttausende, wenn nicht sogar Millionen Menschen das Gerät in die Hände bekommen. Sie haben Switch am vergangenen Wochenende sicherlich ausführlich ausprobiert und einige haben dabei auch Probleme feststellen müssen.

Im Vorfeld eines Konsolenstarts bekommen in der Regel einige wenige Journalisten und andere Industrie-Vertreter Testgeräte, diese Anzahl ist aber verhältnismäßig klein. Zu klein, um eine breite Streuung zu erreichen, um vereinzelt auftretende Hard- und Software-Probleme an die Oberfläche zu spülen.

Seit Freitag ist das Gerät offiziell verfügbar und damit tauchen auch in sozialen Netzwerken und Foren einige Berichte über einige Probleme auf (via VG24/7). Derzeit kann man allerdings nicht einschätzen, wie weit verbreitet diese sind. Denn natürlich ist klar, dass in Zeiten von Twitter und Co. so manche Mücke auch zum Elefanten werden kann.

Nintendo Switch

Blue & Orange Screens

Auf Reddit etwa berichtet etwa ein Nutzer über einen Blue Screen, bei dem das Gerät auch nicht durch einen Reset wiederhergestellt werden kann. Hier hat der Hersteller dem Betroffenen einen Austausch der (mobilen) Konsole empfohlen.

Im Gegensatz dazu sollten Switch-Besitzer, die einen orangen Bildschirm zu sehen bekommen, einen Hard Reset durchführen. Das macht man durch ein 15 Sekunden langes Drücken des Power-Knopfes, danach lässt man diesen los und drückt ihn sofort noch einmal kurz. Danach sollte die Konsole neu starten und der Fehler sollte behoben sein.

Nintendo Switch

Auch soll es vereinzelte Berichte über flackernde Bildschirme oder auch einen Wechsel auf Schwarz/Weiß-Darstellung geben, hier sollte man sich an den Hersteller oder Verkäufer wenden. Das klingt nach einem Hardware-Probleme bzw. Produktionsfehler.

Es gibt auch noch weitere Berichte, die man im Auge behalten sollte, darunter über den Umstand, dass der Switch-Bildschirm leicht zerkratzt und schon alleine ein unvorsichtiges Einschieben in das Dock zu Schäden führen kann (via Glixel). Laut Gizmodo soll es bei einigen Geräten auch zu toten Pixeln kommen, das ist aber ein verhältnismäßig "normales" Problem, das bei Panels vorkommen kann.

JoyCon-Verbindung

Es gibt auch einige Berichte über Verbindungsprobleme bei den JoyCon-Controllern, diese kommen u. a. wohl nicht gut mit Haushaltselektronik wie Mikrowellen zurecht. Hier liefert Nintendo eine Reihe an Gegenmaßnahmen, darunter dass die Konsole nicht hinter dem TV-Gerät platziert werden sollte.

Ausprobiert: Nintendos Switch überzeugt mit vielen guten Ideen
Ein kleineres Problem konnten wir bei einem der Redaktionsgeräte und dem Ausprobieren diverser Netzwerk-Einstellungen feststellen: Wer zu Hause sein WLAN (gar) nicht findet, der sollte die Verschlüsselungsmethode überprüfen und von TKIP auf AES umstellen, da Switch das (nicht mehr ausreichend sichere) Temporal Key Integrity Protocol nicht erkennt.

Habt ihr bei eurer 'frisch geschlüpften' Switch-Konsole etwas festestellen können, was man als Problem oder Kinderkrankheit bezeichnen kann? Teilt uns das in den Kommentaren mit, falls vorhanden am besten auch gleich mit einer Lösung, damit das anderen Betroffenen helfen kann.

whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
121 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Nintendo Switch
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum