Jetzt auch mobil Kommentieren!

Unitymedia: Kunden verbrauchen durchschnittlich 90 Gigabyte im Monat

Von Tobias Rduch am 18.02.2017 09:06 Uhr
132 Kommentare
Der Internetprovider Unitymedia kann momentan eine so hohe Zuwachsrate wie noch nie zuvor verzeichnen. Zudem wurden jetzt umfangreiche Statistiken veröffentlicht: Auch dieses Jahr möchte der Konzern weiterhin noch mehr Haushalte an das eigene Netz anschließen.

Ein durchschnittlicher Haushalt, der an das Kabel-Netz von Unitymedia angebunden ist, verbraucht monatlich ein Datenvolumen von etwa 90 Gigabyte. Das gab der Kabelnetzbetreiber in seinem Newsroom bekannt. Die hierbei bereitgestellte Geschwindigkeit soll durchschnittlich etwa 78 Megabit pro Sekunde betragen. Auch wenn dies bereits einem Zuwachs von 24 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht, soll es in Zukunft noch mehr Kaufanreize für höhere Übertragungsraten geben. Um den höchsten 2Play bzw. 3Play-Tarif mit einer Geschwindigkeit von 400 Megabit pro Sekunde besser vermarkten zu können, wurde der 200Mbit/s-Tarif zu Beginn des Monats kurzerhand gestrichen.

Die Macht der Bilder: Das Internet verändert sich

Viele Kunden nutzen auch Telefonie

Unitymedia bietet dem Kunden grundsätzlich verschiedene Tarifangebote an. Neben einzelnen Breitbandpaketen fallen hierunter auch die 2Play- und 3Play-Pakete, wo neben schnellem Internet auch kostenlose Telefonie und gegebenenfalls auch HD-Fernsehen mit enthalten ist. Laut der Statistik des Kabelnetzbetreibers buchen etwa 90 Prozent aller Kunden eines dieser Angebote, welche zudem mit mindestens 120 Mbit pro Sekunde schnellem Internet ausgestattet sind. Im Geschäftsjahr 2016 hat das Unternehmen ungefähr 200.000 neue Haushalte an das eigene Netz angeschlossen. In diesem Jahr sollen noch einmal rund 150.000 Haushalte folgen. Mit jedem einzelnen Kunden setzt Unitymedia durchschnittlich 24,31 Euro im Monat um.

Parallel zu den aktuellen Entwicklungen erprobt Unitymedia derzeit einen neuen Standard, welcher eine Datenübertragung von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde im Downstream ermöglichen soll. Dies wird über eine höhere Kanalbandbreite sowie einen schnelleren Algorithmus zur Fehlerkorrektur ermöglicht. DOCSIS 3.1 soll bereits in wenigen Jahren für den Endkunden zur Verfügung stehen. Unitymedia bereitet sich momentan darauf vor, in den ersten Städten Gigabit-Geschwindigkeiten anbieten zu können.
whatsapp
132 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
DSL
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum