Jetzt auch mobil Kommentieren!

Smarte Puppe Cayla ist "verbotene Sendeanlage", muss zerstört werden

Einen Kommentar schreiben
[o1] seti40s am 17.02. 13:57
Wenn DAS so umgesetzt werden "muss", "müssen" als nächstes massenhaft Smart-TV Geräte diverser Marken zerstört werden, da diese als "Gegenstände des täglichen Gebrauchs verkleidet sind und auf Grund dieser Umstände oder auf Grund ihrer Funktionsweise in besonderer Weise geeignet und dazu bestimmt sind, das nicht öffentlich gesprochene Wort eines anderen von diesem unbemerkt abzuhören ..." Na auf die Kundenreaktionen freu ich mich, wenn die Bundesnetzagentur in einem Wohnzimmer steht und den Fernseher zerstört.
[re:1] Navajo am 17.02. 14:04
@seti40s: Hat dein Fernseher ein Mikrofon?
[re:1] Trabant am 17.02. 14:22
@Navajo: Ein echtes Schlau TV hat das selbstverständlich,
Wie soll man dem Gerät denn sonst mitteilen:
" Fernseher: Zeige mit Hatz4 TV", oder ähnlich erbauliche Sendungen?
[re:1] Tea-Shirt am 17.02. 14:36
+3 -4
@Trabant: und damit ist der Einwand tv dann auch vom Tisch. Das Ding tarnt sich nicht als tv sondern es ist ein TV mit halt eben der Funktion. Da setzt man wohl halt mehr Vertrauen in die hersteller ;)
[re:1] Matico am 17.02. 14:46
+5 -
@Tea-Shirt: Also ein TV hat für mich nichts mit einer Kamera und einem Mikrofon zu tun. Ich weiss natürlich um dem Umstand, dass da heute so nen Mist eingebaut ist. Aber das ist für mich nicht logischer als ne Cam im Kühlschrank.
[re:2] Chiron84 am 17.02. 15:06
+2 -3
@Matico: Es gibt ja zum Glück immer noch genug Geräte die das nicht haben, insbesondere der höhere Preis von sogenannten Smart-TVs macht eine bewusste Entscheidung dafür notwendig. Also doch kein Grund für übertriebenen Alarm.
[re:3] Torchwood am 18.02. 11:29
+1 -
@Tea-Shirt: Dann tarnt sich Cayla auch nicht als Puppe, sondern es ist eine Puppe mit halt eben der Funktion. --- Merkst du, was an der Argumentation nicht so ganz stimmt?
[re:2] floerido am 17.02. 14:36
+ -1
@Navajo: In vielen Smart-TV-Fernbedienungen sind Mikrophone und teilweise gibt es Webcam-Addons für Videotelefonie.
[re:1] Navajo am 17.02. 20:32
+ -
@floerido: tja, brauch ich nicht, so ein unsinn... videotelefonie mach ich mit dem pc oder handy
[re:2] hangk am 17.02. 14:58
+4 -
@seti40s: "Es gibt kein Passwort, das die Verbindung schützt. In einem Umkreis von zehn bis 15 Metern könne sich jeder über die Bluetooth-Verbindung mit seinem Gerät in die Verbindung einklinken."

das wird auf keinen fernseher zutreffen.
[re:3] Kiebitz am 17.02. 15:27
+2 -
@seti40s: 1.) Es gibt smarte Geräte, die diese Funktionen nicht haben! 2.) Wenn vorhanden, kannst Du immer diese in irgendeiner Art abschalten! 3.) Du mußt ein solches Gerät nicht kaufen. Es ist Deine freiwillige Kaufentscheidung und damit Dein freiwillig eingegangenes Risiko! 4.) Es gibt diese smarten Geräte schon länger. Daher kann man davon ausgehen, das die Bundesnetzagentur dies schon Anlassbezogen bzw. Betriebserlaubnis geprüft hat. Deshalb wird die Bundesnetzagentur nicht in einem Wohnzimmer stehen und den Fernseher zerstören.
[o2] Rulf am 17.02. 14:08
+5 -8
oh...jetzt müssen auch alle babyphone und wanzen der geheimdienste vernichtet werden...und kaum einer will wahr haben, daß smartphones eigentlich tragbare wanzen darstellen...nicht nur wenn sie ne ständige datenverbindung haben...
[re:1] DON666 am 17.02. 14:21
+6 -
@Rulf: Als was ist denn so ein Babyphone getarnt? Als Babyphone? ^^
[re:2] Crazylena am 17.02. 14:27
+6 -
@Rulf: ein Babyphone ist ein Gerät welches zum Abhören auf dem Markt gebracht wird.
Es ist als ein "Abhörgerät" erkennbar.

Würde das Babyphone in einer Puppe stecken wäre es verboten.

Geheimdienste unterliegen nicht dem TKG. Siehe §90 Abs. 2 TKG.
[re:3] Tea-Shirt am 17.02. 14:40
+2 -
@Rulf: du hast recht das ist sicher der Grund warum die ganzen Akkus nur ein Tag halten. Eigentlich wären es zwei tage ... aber die dauerhafte Übertragung von Front/rückkamera in höchster Auflösung und die Audio Daten der 3 Mikrofone und natürlich noch die GPS log Files und die große Daten etc ... anrifprotoKollegen usw usw. Das wären Unmengen Daten.... Die vorallem kaum sinnvolle Informationen hergeben sofern man nicht genau bei dieser Person sucht. Und .... Dann gibt's ja wohl ein Grund;)
[re:1] Paradise am 17.02. 14:46
+1 -2
@Tea-Shirt: Natürlich frisst das übertragen der GPS Daten an Google Akku.
[re:2] Der Lord am 17.02. 15:04
+2 -
@Tea-Shirt: "... aber die dauerhafte Übertragung von Front/rückkamera in höchster Auflösung und die Audio Daten der 3 Mikrofone und natürlich noch die GPS log Files und die große Daten etc ... anrifprotoKollegen usw usw..."

Zumindest verstehe ich jetzt, warum wir noch kein mobiles Gigabitnetz haben. Eigentlich ist es schon da, es wird aber so viel Bandbreite unbemerkt verbraucht, dass höchstens 50MBit übrigbleiben. ;)
[o3] gandalf1107 am 17.02. 14:24
+1 -1
Erstattet denn die BNA den Kaufpreis, wenn man das Ding zerstört? Andernfalls würde ich das Teil mal schön behalten wenn ich denn eine hätte. Schließlich wächst die Kohle ja auch nicht auf dem Baum.
[re:1] William am 17.02. 14:29
+1 -
@gandalf1107: Weigern sich die Betroffenen, den Aufforderungen der Bundesnetzagentur freiwillig nachzukommen, können sie seitens der Bundesnetzagentur mittels Verwaltungsakt dazu verpflichtet werden. Diese Verpflichtung kann mit einem Zwangsgeld von bis zu 25.000 € durchgesetzt werden.

In diesem Zusammenhang ist die Bundesnetzagentur auch berechtigt, zur Kontrolle Betriebs- und Geschäftsräume zu betreten und zu besichtigen. Darin aufgefundene rechtswidrige Spionagegeräte können von ihr beschlagnahmt werden.

Der Verstoß gegen § 90 TKG ist sogar strafbar, § 148 Absatz 1 Nummer 1 TKG, so dass auch die Abgabe an die Staatsanwaltschaft möglich ist.
[re:1] DON666 am 17.02. 14:46
+3 -1
@William: So, und jetzt mal ernsthaft: Woher sollen die Jungs wissen, ob in meiner Bude so ein Teil existiert oder nicht? Das ist doch in der Realität völliger Humbug.
[re:1] William am 17.02. 14:59
+2 -1
@DON666: Wenn das Teil senden kann, finden Sie dich auch.
[re:2] Kiebitz am 17.02. 15:47
+2 -
@DON666: Oder woher sollen andere Jungs wissen, wenn Du eine scharfe Waffe zu Hause hast, obwohl es verboten ist (ohne Lizenz, Waffenkarte usw.). Da ist so ein Verbot doch in der Realität völliger Humbug.

Oder woher sollen noch wiederum andere Jungs wissen, dass Du eine Schreckschußpistole im Fußballstadion / auf der Demo usw. mit Dir rumträgst, obwohl es verboten und strafbar ist (selbst mit kl. Waffenschein!). Da ist so ein Verbot doch in der Realität völliger Humbug.

Oder woher sollen noch gaaanz andere Jungs auch wissen, dass Du einen Fernseher / Radio usw. zu Hause stehen hast, ohne das angemeldet zu haben. Da ist so ein Verbot doch in der Realität völliger Humbug.

Oder .... oder ....oder...! Merkst Du was.

Nur weil etwas nicht sofort offensichtlich ist oder kontrollierbar ist, muß es deswegen erlaubt sein. Und trotzdem gibt es gute Gründe für solche Verbote.
[re:1] DON666 am 17.02. 17:56
+ -
@Kiebitz: Natürlich gibt's die. Ich würde das Teil - sofern ich's hätte - dennoch nicht "zerstören".
[re:2] Kiebitz am 17.02. 18:26
+2 -
@DON666: Operiere die Puppe doch einfach. Kleiner (technischer) Eingriff wie beim (Puppen-) Doktor und steril ist sie (bezüglich "Sende"anlage) ;-)
[re:2] Chiron84 am 17.02. 15:09
+ -
@William: Ich glaube er meinte jetzt eher den Kaufpreis für die privaten Käufer. Ich glaube für die Händler gibt's keinen Ersatz, dass das passieren könnte hat sich ja schon lange angedeutet.
[re:1] William am 17.02. 15:56
+ -
@Chiron84: Den Kaufpreis bekommst du nicht zurück. Du musst das Teil verschrotten und bleibst auf den Kosten sitzen.
[re:1] Freddy2712 am 18.02. 00:42
+1 -
@William: Falsch Otto hat als einziger Deutscher Händler die Puppe Verkauft und angekündigt den Preis zu erstatten.
[o4] Trabant am 17.02. 14:24
+3 -
Soso, jetzt machen Studenten also schon Gutachten. Weit ist es gekommen

Ok, 35Pfund in GB, wer noch schnell eine braucht.....
[re:1] witek am 17.02. 14:29
+2 -
@Trabant: Die Doku-Serie Doogie Howser nie gesehen? Der war 16 und bereits Arzt! ;)
[re:1] Der Lord am 17.02. 15:08
+1 -
@witek: Das ist nur eine Art urbane Legende. Doogie Howser ist in Wirklichkeit eine von Barney Stinsons Tarnidentitäten, um sein oberflächliches Sexualleben zu realisieren. :D
[re:2] EffEll am 17.02. 15:34
+1 -4
@witek: Und schwul!
[re:1] iPeople am 17.02. 17:03
+1 -1
@EffEll: Und warum ist das relevant ?
[re:1] EffEll am 18.02. 10:25
+ -
@iPeople: Das ist völlig irrelevant, zumal Doogie Howser sicher nicht schwul war. Witeks Kommentar war doch auch pure Ironie (Doku-Serie :-))
[re:2] TomW am 17.02. 14:37
+3 -
@Trabant: Studenten an Universitäten erforschen auch im Rahmen diverser Projekte und Hausarbeiten allerlei Dinge, die es bis dahin noch nicht gab und die später Einzug finden können in alltägliche Produkte.
[re:3] Chiron84 am 17.02. 15:13
+2 -
@Trabant: Dir ist schon klar dass wissenschaftliche Arbeiten in allen Fachbereichen große Relevanz haben? Studenten sind immer auch Forscher, die sich mit neuem beschäftigen, sei es in der Chemie, der Physik, oder eben Jura. Manche Leute schaffen es eben, im Studium tatsächlich neue Gedanken zu entwickeln, und ein guter Professor wird dafür sorgen können dass sich sowas verbreitet, wie vermutlich hier geschehen.
[re:1] Zwerchnase am 17.02. 16:29
+1 -
@Chiron84: Ich würde sogar noch weiter gehen und sagen dass man nicht einmal eine Uni von innen gesehen haben muss um forschen zu können. Solange die Ausarbeitung einer fachlichen Prüfung standhält, ist es doch egal aus welchem Kopf sie stammt.
[re:1] Chiron84 am 17.02. 19:46
+ -
@Zwerchnase: Korrekt - nur an Unis wird es halt von einem erwartet.
[o5] EffEll am 17.02. 15:27
+ -
Oh, da wirds geheule geben ^^
[re:1] monumentum! am 19.02. 08:53
+ -
@EffEll: Warum? Einfach die Elektronik ausbauen und das Kind hat eine ganz normale Puppe.
[re:1] EffEll am 19.02. 09:33
+ -
@monumentum!: Nun ja, ich habe ne 5 jährige Tochter. Wenn man ihr Spielzeug wegnimmt, dann ist Theater. Ebenso wenn es nicht mehr funktioniert ;-)
[o6] Zwerg7 am 17.02. 16:16
+ -
Da hätte der KGB in 70er/80er Jahren nur von täumen können, Kids beim spielen mit einer harmlos scheinenden, potthässlichen Puppe als getarnte Agenten ;)
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum