Jetzt auch mobil Kommentieren!

AMD Ryzen: Geleakte Preise dürften Intel kräftig unter Druck setzen

Von Christian Kahle am 09.02.2017 16:00 Uhr
102 Kommentare
Wenn in wenigen Wochen die ersten neuen Ryzen-Prozessoren von AMD in den Handel kommen, dürfte sich nicht nur durch die gestiegene Leistung der Konkurrenzkampf mit dem großen Wettbewerber Intel deutlich verschärfen. AMD wird auch über den Preis angreifen - und wohl heftiger als bisher erwartet wurde.

Schon deutlich vor dem offiziellen Release sind über Händler erste Informationen zur möglichen Preisgestaltung geleakt. Die Angaben sind natürlich noch mit Vorsicht zu genießen. Wenn sie Anfang März aber zumindest in etwa in diesem Bereich bestätigt werden, dürfte Intel zumindest einmal wieder spürbar Gegenwind vom kleinen Konkurrenten bekommen.

Das Spitzenmodell Ryzen 7 1800X mit seinen 8 Kernen und 16 Threads wird mit einem OEM-Preis von 490,29 Dollar gelistet. Europäische Quellen für den Einzelhandel sprechen hier von knapp 600 Euro - hier sind dann die jeweiligen Handelsspannen und Steuern bereits enthalten. Der Chip ist nach den bisher bekannten Daten am ehesten mit Intels i7-6900K zu vergleichen, für den man schlicht etwa das Doppelte auf den Tisch legen muss.


Durch alle Preisklassen

Bekannt wurden auch Preise für die Prozessoren Ryzen R7 1700X und Ryzen R7 1700, die ebenfalls mit acht Kernen und 16 Threads arbeiten. Diese sollen 381,72 Dollar/ 469,99 Euro beziehungsweise 316,59 Dollar/ 389,95 Euro kosten. Letzteres Modell ist dabei als Boxed-Variante verzeichnet.

Die neuen Ryzen-CPUs werden auch noch in diversen anderen Varianten zu haben sein. Neben solchen mit acht Kernen werden auch Chips mit sechs und vier Kernen gelistet, letztere auch in Varianten, die nur einen Thread pro Core bringen und die untere Preisklasse darstellen werden. Zu diesen sind allerdings noch keine genauen Daten bekannt. Es ist aber davon auszugehen, dass AMD auch hier kräftig an der Preisschraube drehen wird, um gegen Intel anzukommen.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
102 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
AMD
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum