Jetzt auch mobil Kommentieren!

Star Trek: Discovery verschiebt sich erneut - auf unbestimmte Zeit

Von Witold Pryjda am 20.01.2017 12:52 Uhr
9 Kommentare
Ende 2015 kündigte der US-Sender CBS an, dass die Kult-Science-Fiction-Serie Star Trek ins Fernsehen oder besser gesagt per Streaming auf die Bildschirme zurückkehren wird. Starten sollte sie ursprünglicher dieser Tage, doch dann wurde das Comeback auf Mai 2017 verschoben. Doch auch diesen Termin wird man verpassen, Discovery wurde sogar auf unbestimmte Zeit verschoben.

Star Trek: Discovery, das außerhalb Nordamerikas auf Netflix zu sehen sein wird, steht offenbar unter keinem guten Stern. Denn zum wiederholten Mal wurde die Premiere verschoben, dazu kommen auch immer wieder Meldungen, wonach es hinter den Kulissen nicht so rund läuft wie es könnte oder sollte.

Aktuell berichtet jedenfalls das Branchenfachblatt The Hollywood Reporter, dass Star Trek: Discovery den zuletzt geplanten Mai-Termin nicht halten kann. Ein neues Datum wurde nicht genannt, in diesem Fall bedeutet "auf unbestimmte Zeit verschoben" aber nicht, dass dem Projekt das Aus droht, sondern nur, dass sich die Macher hüten, wieder einen Termin zu nennen, den man später womöglich erneut nicht halten kann.

Star Trek Discovery: Das nicht finale Schiff des Comebacks zu sehen
Die Dreharbeiten sollen wie geplant Ende Januar starten, die Verantwortlichen wollen aber mehr Flexibilität beim Zeitplan haben. Derzeit ist das Casting noch immer nicht abgeschlossen, außerdem müssen bereits fertige Drehbücher umgeschrieben werden.

"Keine Panik"

Ein CBS-Sprecher betonte jedoch, dass sich Fans keine Sorgen machen müssen: "Wir haben von Anfang an gesagt, dass wir es lieber richtig als schnell machen wollen." Er verwies außerdem auf die Flexibilität, die einem eine Streaming-Plattform bietet, diese sei nicht an "saisonale Premieren oder Startfenster gebunden".

Abgesehen davon gibt es aber auch eine gute Nachricht: Denn mit James Frain ("True Detective", "Gotham") wurde eine weitere wichtige Rolle besetzt, der Brite wird in die Rolle von Sarek, dem Vater von Spock, schlüpfen.

Siehe auch: Star Trek Discovery -The Walking Dead-Darstellerin spielt Hauptrolle
whatsapp
9 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Star Trek
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum