Jetzt auch mobil Kommentieren!

Gerücht: Das Samsung Galaxy S8 könnte neuen RAM-Rekord aufstellen

Von Witold Pryjda am 28.12.2016 13:55 Uhr
64 Kommentare
Samsung braucht nach dem Galaxy Note 7-Debakel dringend einen Hit, dafür eignet sich das kommende Galaxy S8 sicherlich am besten. Entsprechend brodelt die Gerüchteküche schon seit Wochen, verifizierbar ist derzeit aber praktisch nichts davon. Das gilt auch für die aktuellste durchgesickerte Information, diese spricht von einem Arbeitsspeicher von acht Gigabyte.

Samsung muss mit seinem nächsten Smartphone Nutzer wie Fachwelt überzeugen, das ist wie erwähnt klar. Wie das gelingen soll, ist auch Gegenstand zahlreicher Spekulationen und das aktuellste Gerücht spricht von einem neuen RAM-Rekord bei Smartphones. Denn wie T3 unter Berufung auf das chinesischer Social Network Weibo berichtet, planen die Koreaner, das Galaxy S8 mit acht GB Arbeitsspeicher auszustatten.

Allerdings sollte man Weibo-Informationen stets mit einer gewissen Vorsicht betrachten, da die Nutzer dort auch gerne mal Falschinformationen verbreiten - gleichzeitig liegt man aber auch oft genug richtig. Jedenfalls heißt es dort derzeit, dass Samsung den Arbeitsspeicher im Vergleich zum derzeit aktuellen Modell, dem Samsung Galaxy S7, verdoppeln wird. Das Galaxy S8 habe demnach acht GB RAM, so der Bericht.

Turbo-Modus

An dieser Stelle stellt sich natürlich die Frage nach dem Wozu. Denn für den Großteil der Anwendungen, wenn nicht sogar alle, reichen die derzeit gängigen 4 GB völlig aus, auch wenn erste Hersteller wie OnePlus bereits 6 GB verbauen. Die Antwort könnte lauten, dass Samsung einen "Turbo-Boost-Modus" plant. Damit wären die 8 GB RAM nicht dauerhaft aktiv bzw. in Verwendung, sondern würden nur dann vollständig freigegeben, wenn der Nutzer einen entsprechenden Performance-Schub auch tatsächlich braucht.

Das Galaxy S8 könnte, wenn sich die Gerüchte bestätigen, das leistungsstärkste Smartphone bisher werden: Denn als Prozessor werden der Qualcomm Snapdragon 835 und eine vergleichbare Samsung-eigene Exynos-CPU (wie bei den Koreanern üblich für unterschiedliche Märkte) gehandelt. Beide Chipsätze sollen im effizienten 10-Nanometer-Verfahren hergestellt werden.

Siehe auch: Vorstellung des Samsung Galaxy S8 soll sich um Wochen verschieben

whatsapp
64 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Samsung Galaxy S8
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum