Jetzt auch mobil Kommentieren!

Große YouTube-Stars haben dieses Jahr massiv an Zusehern verloren

Von Witold Pryjda am 27.12.2016 16:44 Uhr
102 Kommentare
In den vergangenen Jahren konnte man mit schöner Regelmäßigkeit Meldungen lesen, dass prominente YouTuber wieder einen neuen Rekord in Bezug auf Follower oder Abrufe gebrochen haben. Doch dieser Höhenflug scheint zu Ende: Denn laut einer Studie haben die Großen des Geschäfts auf der Google-Plattform zuletzt signifikant Zuschauer eingebüßt.

Zu diesem Fazit kommt jedenfalls das Tracking-Unternehmen SocialBlade, das die Statistiken von Social-Media-Plattformen erfasst und analysiert. In der aktuellen und vom renommierten Gaming-Blog Kotaku in Auftrag gegebenen Studie wurden die Kanäle der größten YouTube-Stars untersucht. Genauer gesagt wurden 49 Channels mit mehr als zehn Millionen Abonnenten erfasst.

YouTuber in der Krise

Und die untersuchten Kanäle haben eine klare Tendenz nach unten offenbart: Denn zu Beginn des Jahres (Januar) hatten diese im Schnitt 4,1 Millionen Views pro Tag, im November ist diese Zahl auf 3,7 Millionen gefallen. Dabei gibt es natürlich Höhen und Tiefen, insgesamt zeigt die Kurve aber nach unten. Auffällig ist vor allem ein Absturz in der zweiten Jahreshälfte, ab Juni bzw. Juli brachen die Abrufe deutlich ein.

Untersucht wurden übrigens nicht die YouTube-Channels der großen Medienkonzerne, Plattenfirmen oder Fernsehstationen, sondern ausschließlich jene von Stars der Video-Plattform wie Felix "PewDiePie" Kjellberg.

Das Warum ist unklar

Zum Warum gibt es einige Theorien, aber keine stichhaltigen Erklärungen: Eine besagt, dass YouTube den Zählmechanismus umgestellt haben könnte, um etwa die über Bots generierten Zugriffe herauszufiltern. Dagegen spricht allerdings, dass das ein kurzfristiges Absacken der Views zur Folge gehabt hätte und nicht wie die SocialBlade-Zahlen zeigen einen Rückgang, der mehrere Monate dauert.

Andere Vermutungen bringen Änderungen an den Such- und Promotion-Algorithmen ins Spiel, (wilde) Spekulationen gibt es auch, wonach YouTube (oder auch wegen eines Bugs) Abonnenten von Kanälen "aktiv" entfernt. Zuletzt gab es auch verstärkt Kritik bzw. Zerwürfnisse zwischen YouTubern und der Video-Plattform, Kjellberg selbst hat behauptet, dass YouTube versuche, seinen Kanal "zu töten".

Siehe auch: Zu wenig Klicks - PewDiePie will bei 50 Mio. Abos seinen Kanal löschen
whatsapp
102 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
YouTube
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum