Jetzt auch mobil Kommentieren!

Neue Plattform Otto Now: Mieten statt kaufen im Versandhandel

Von Nadine Juliana Dressler am 20.09.2016 21:17 Uhr
16 Kommentare
Das Hamburger Versandhandels-­Unternehmen Otto will noch in diesem Jahr ein neues Miet-Modell vorstellen. Unter dem Namen Otto Now bietet der Konzern dann Smartphones, Drohnen, E-Bikes oder Waschmaschinen zur Miete statt zum Kauf an. Die Idee dazu stammt vom Otto Innovation Lab.

Genaue Eckdaten für das neue Geschäftsmodell gibt es noch nicht. Zur gestrigen Bekanntgabe der Geschäftszahlen des Hamburger Konzerns gewährte Marc Opelt, Bereichsvorstand Vertrieb bei Otto, aber schon einmal einen ersten Blick auf Otto Now. "Die Idee: Wir glauben, dass Konsumenten zukünftig auch physische Produkte auf Zeit mieten möchten und dies genauso einfach und sorgenfrei sein sollte, wie Musik zu streamen oder Car Sharing zu nutzen", erläuterte Opelt.

Otto Now

Das Angebot bietet Vorteile für spezielle Kundenkreise

"Aufgrund solcher Beobachtungen ist für uns jetzt der richtige Moment, um die Bereitschaft der Konsumenten für Mietangebote zu testen. Unser Ziel ist es, unseren Kunden nah zu sein, ihre Wünsche zu verstehen und bestmöglich zu erfüllen." So werden bei Otto Now allerlei Elektronik-Produkte angeboten, wie Smartphones, Tablets, Notebooks, Beamer, Spielekonsolen, Drohnen, Kaffeevollautomaten, Geschirrspüler oder Laufbänder, kündigt Otto an. Dabei sind also auch hochpreisige Produkte, die für manch einen Konsumenten vielleicht zur monatlichen Miete eher erschwinglich sind als bei einem Kauf. Zudem sieht Otto für spezielle Kundenkreise noch besondere Vorteile. So können zum Beispiel WGs ihre technische Ausstattung auch für einige wenige Monate mit Otto Now besser planen und die Kosten verteilen.

Dabei haben die Kunden je nach Jahreszeit spezifische Wünsche, wie ein Laufband für den Winter oder eine Drohne für den Sommer.

Otto Now hat da nämlich einige Vorteile, wie zum Beispiel einen Rundum-Service inklusive Aufbau, Wartung und kostenloser Reparatur. Das alles müsste man beim normalen Kauf dazurechnen. Otto Now bringt einige Vorzüge, die man mit dem Leasing von Geräten bei Unternehmen vergleichen kann, in den privaten Bereich. Dazu gehört auch, dass man schnell auf neue Geräte-Generationen umsteigen kann und eine bessere Planbarkeit hat. Die Mindestmietdauer bei allen Produkten soll drei Monate betragen.

Starttermin noch unbekannt

Wann es genau losgeht ist noch nicht bekannt. Otto Now wird als separate Plattform starten, die Muttergesellschaft ist die Otto Group.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
16 Kommentare lesen & antworten
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz