Jetzt auch mobil Kommentieren!

Treiber fehlt: Wohl kein Android 7.0 für Snapdragon 800/801-Geräte

Von Witold Pryjda am 26.08.2016 10:02 Uhr
125 Kommentare
Anfang dieser Woche hat Google mit der Verteilung von Android 7.0 "Nougat" begonnen. Damit Hand in Hand geht für viele Nutzer die Frage, ob und wann sie die neueste Version des mobilen Betriebssystems erhalten. Im Fall von Geräten mit den Snapdragon-Chipsätzen 800 bzw. 801 soll das aber ausgeschlossen sein, da Qualcomm ein erforderliches Treiber-Update nicht liefern wird.

Viele Klassiker betroffen

Es gibt noch zahlreiche Smartphones mit Snapdragon 800/801-Chipsätzen, der Qualcomm-SoC steckt in zahlreichen Geräten, die man auch noch heute in freier Wildbahn antreffen kann. Darunter sind Klassiker wie das Nexus 5, HTC One M8, Samsung Galaxy S5, LG G3, OnePlus One und viele weitere mehr.

All diese Smartphones, die aber wohlgemerkt auch schon nicht mehr ganz die neuesten sind, werden vermutlich kein Android 7.0 bekommen. Das ist bei Geräten wie dem Nexus 5 aber bereits eine klare Ansage gewesen, weil dieses etwa seine zweijährige Update-Garantie seitens Google bereits überschritten hat.


Laut des bekannten und zumeist auch bestens informierten Insiders LlabTooFeR, dem Entwickler der alternativen Firmware Maximus ROM, kann man sich aber generell abschminken, auf Android 7.0 zu hoffen. Und man sollte dabei Samsung, LG, HTC und Co. auch nicht die Schuld geben. Denn die jeweiligen Smartphone-Hersteller sind in diesem Fall nicht schuld, jedenfalls nach Informationen, die LlabTooFeR auf Twitter veröffentlicht hat (via SlashGear).

Grafik-Treiber

Denn Grund für das Nicht-Update soll vielmehr sein, dass Qualcomm für Snapdragon 800/801-Chipsätze keinen aktualisierten Grafik-Treiber veröffentlichen wird. Die genauen technischen Gründe sind nicht bekannt, Qualcomm selbst hat sich dazu bisher nicht geäußert.

Problematisch daran ist, dass der besagte Chipsatz zwar schon älter ist, aber in fast allen Topmodellen von 2014 steckt. Und der Snapdragon 801 hat auch eine längere Lebenszeit bekommen als geplant, denn viele Hersteller haben auf den problematischen Nachfolger mit der Nummer 810 verzichtet, da dieser zu Überhitzung neigte. Es ist also zu hoffen, dass Qualcomm es sich noch einmal überlegt (wenn die Info von LlabTooFeR stimmt) und das Treiber-Update nachgereicht wird.
whatsapp
125 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Android
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum