Jetzt auch mobil Kommentieren!

Windows 10 "Herbst-Update" wird jetzt an alle Nutzer ausgeliefert

Von Roland Quandt am 12.11.2015 15:13 Uhr
296 Kommentare
Es ist soweit, Windows 10 Version 1511 ist da. Ab sofort liefert Microsoft das bisher unter dem Codenamen "Threshold 2" entwickelte erste große Update für sein neues Betriebssystem an die breite Masse der Anwender aus. Das "Herbst-Update" kommt wie erwartet in Form der Windows 10 Build 10586 auf die Rechner der Anwender.

Die neue Ausgabe von Windows 10 bringt eine Reihe von Neuerungen und natürlich auch diverse Verbesserungen in Sachen Stabilität und Zuverlässigkeit mit sich. Die Verteilung wird wie üblich über Windows Update abgewickelt, wobei Microsoft auf eine stufenweise Verbreitung setzt - sollte das Update also noch nicht angezeigt werden, kann es noch ein wenig dauern, bis wirklich alle Anwender die aktualisierte Ausgabe angeboten bekommen.

Windows 10 Build 10586

Die neue Ausgabe trägt konkret die Buildnummer 10586.3, es handelt es sich um eine neu kompilierte Variante der zuletzt an Insider verteilten Windows 10 Build 10586. Der Bezug der Windows 10 Version 1511, was wohl tatsächlich die offizielle Bezeichnung des Herbst-Updates ist, ist für die Nutzer von Windows 10 natürlich kostenlos. Dabei steht die 15 für das Jahr 2015 und die 11 für den Monat November.

Das große Herbst-Update für Windows 10 Das alles ist neu Windows 10 Version 1511 bietet unter anderem diverse Interface-Optimierungen, darunter auch die nun optional auch in der vom Nutzer gewählten Akzentfarbe erstrahlenden Fenstertitel auf dem Desktop, umfangreicher Feinschliff bei Symbolen, Kontextmenüs und einige weitere Funktionen für den Sprachassistenten Cortana, welcher nun unter anderem mit handschriftlichen Eingaben umgehen kann.


Der neue Microsoft-Browser Edge soll in der neuen Ausgabe nicht nur mit seiner neuen Tab-Vorschau punkten, sondern dank entsprechender Nachbesserungen auch noch schneller und sicherer arbeiten. Der Abgleich von Favoriten- und Leselisten über mehrere Geräte hinweg ist nun ebenso möglich wie die Ausgabe von Coupons auf Websites über Cortana.

Schon seit heute Morgen wird Windows 10 in Form der neuen Ausgabe erstmals auch als Basis für die Xbox One ausgerollt und "bald" sollen auch die ersten Smartphones mit Windows Phone 8.1 auf die mobile Variante von Windows 10 aktualisiert werden. Gleichzeitig mit dem Windows 10 Herbst-Update halten außerdem diverse neue Enterprise-Features Einzug, die das neue Betriebssystem für mehr Unternehmen attraktiver machen sollen.

Installationsmedien können bereits mit neuer Version erstellt werden

Wer Windows 10 in Form des jetzt erschienenen Herbst-Updates vollkommen neu installieren will, kann dies mit Hilfe des von Microsoft veröffentlichten Media Creation Tools tun. Das praktische Werkzeug ermöglicht nämlich bereits den Bezug der neuen Version, um auf diese Weise USB-Sticks oder optische Medien zur "frischen" Installation zu erstellen.

Microsoft dankte einmal mehr ausdrücklich den Teilnehmern des Windows Insider Programms. Wie Windows-Chef Terry Myerson in einem Eintrag im offiziellen Team-Blog der Entwickler erklärte, sei es dem Konzern ohne den offenen, gemeinschaftlichen Prozess der Zusammenarbeit mit den Insidern nicht möglich, Windows 10 auf die Wünsche der Anwender abzustimmen. Man sei deshalb allen Insidern äußerst dankbar, die ihrerseits Zeit und Energie in das Programm investieren.

Die wichtigsten Neuerungen von Windows 10 Version 1511 im Überblick
Das große Herbst-Update für Windows 10 Das alles ist neu Download Media Creation Tool - Windows 10 ISO-Datei herunterladen
whatsapp
296 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum