Jetzt auch mobil Kommentieren!

Fast im Müll: Alte Frau entsorgt seltenen Apple Computer von 1976

Von John Woll am 31.05.2015 15:13 Uhr
28 Kommentare
Wenn man genau hinschaut, findet sich im Müll auch manchmal etwas Wertvolles: Eine Frau hatte nach dem Tod ihres Mannes dessen gesammelten "Elektroschrott" aus der Garage an eine Recycling-Firma übergeben - mit dabei ein seltener Apple 1 von 1976.

Ein alter Apfel auf dem Müll

Apple hat sich im letzten Jahrzehnt unter der Führung von Steve Jobs zum wertvollsten Unternehmen der Welt entwickelt. Kein Wunder, dass Gegenstände die mit dem Start dieser erfolgreichen Firmengeschichte verbunden sind, von Fans und Sammlern wie wahre Schätze behandelt und darüber hinaus dementsprechend teuer gehandelt werden. Eine dieser Apple-Devotionalien wäre jetzt aber beinahe auf dem Müll gelandet.

Apple 1 (Bonham's)

Einer alten Dame aus Kalifornien war die Wertschätzung für gewisse alte Elektrogeräte offensichtlich nicht bewusst. Laut einem aktuellen Medienbericht der "San Jose Mercury News" soll diese nach dem Tod ihres Mannes die Garage entrümpelt und dabei unter anderem verschiedenste elektronische Geräte entsorgt haben. Diese wurden dann einer Recyclingfirma in South Bay übergeben.

Als dann die Mitarbeiter damit begannen, den Elektroschrott der alten Dame zu durchsuchen wurden sie von einem echten Trödel-Traumfund überrascht: Unter den Gegenständen fand sich ein sehr seltener Apple 1-Computer. Von diesem Modell der ersten Apple-Stunde waren im Jahr 1976 von Steve Jobs, dem Erbauer Steve Wozniak und Ron Wayne nur knapp 200 Stück zum Preis von 666,66 Dollar verkauft worden.

Apple 1 (Bonham's)

Wie das Recyclingunternehmen jetzt mitteilt (via heise) will man das wertvolle Gerät bereits an einen Händler zum Preis von 180.000 Dollar verkauft haben. Je nach Zustand des historischen Apple-Computers landete der Käufer damit ein echtes Schnäppchen: Im Oktober 2014 war ein funktionstüchtiges Apple 1-Modell bei einer Auktion zum Preis von 905.000 Dollar verkauft worden.

Traumfund im Trödel

Laut eigener Aussage will die Recyclingfirma jetzt der alten Dame die Hälfte des Erlöses zukommen lassen. Allerdings habe diese keine Kontaktdaten hinterlassen. Deshalb hoffe man jetzt auf die Hilfe der Öffentlichkeit, um die etwa 60-70 jährige Frau ausfindig machen zu können.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
28 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Apple Steve Jobs Steve Wozniak
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum