Jetzt auch mobil Kommentieren!

Tschüss WhatsApp - das sind die Alternativen

Von Nadine Juliana Dressler am 20.02.2014 19:56 Uhr
177 Kommentare
Mit dem Aufkauf von WhatsApp durch Facebook fürchten viele Nutzer um ihren liebgewonnenen Messenger. Wer nun die Zeit gekommen sieht nach Alternativen zu suchen, findet hier eine gute Liste.

Die Liste hat weder Anspruch auf Vollständigkeit noch wollten wir die verschiedenen Messenger durch die gewählte Rangfolge bewerten.

Auswahlkriterien
Ob man nun drauf vertraut, aufgrund strengerer Datenschutz­regeln lieber zu einem Anbieter innerhalb Europas zu wechseln, sollte sich jeder selbst überlegen. End-to-End-Verschlüsselung kann dabei ein wichtiger Auswahlfaktor sein, wenn man auf die Privatsphäre Wert legt.

Line
Line gehört zwar nicht zu den sichersten Alternativen, dafür aber zu den vielversprechendsten mit der größten Nutzerbasis. Über 360 Millionen Nutzer in rund 200 Ländern sollen es bereits sein. Kostenlose Sprach- und Videoanrufe und Messenger-Funktionen sowie ein offenes Netzwerk das ein wenig an Twitter erinnert machen Line zu einem interessanten Dienst - wenn auch zu einem sehr verspielten und teils überladenen.

Line bietet dazu weitere Apps wie Camera, Antivirus und Play zum individualisieren von Avatar- und Hintergund-Bildern. Von Nachteil sind allerdings die Freigaben und Anmeldeoptionen per Facebook-Konto oder Mobilfunknummer, wodurch auch der Zugriff auf die Kontakte erlaubt wird. Apps und Grundfunktionen sind kostenlos.

Line: Gratis telefonieren und Nachrichten verschicken
Line-Apps für die verschiedenen Plattformen:
- Android
- iOS
- Windows Phone

- BlackBerry
- Nokia Asha
- Firefox OS
- Windows 8.x


Nächste Seite
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
177 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Facebook
Hoch © 2000 - 2017 WinFuture Impressum