Bezahlen mit PayPal bald auch im Einzelhandel

Von Christian Kahle am 23.09.2011 18:27
62 Kommentare
Der Bezahldienst PayPal will zukünftig auch im stationären Handel Deutschlands zu einer Zahlungsoption neben Bargeld und EC-Karten werden. Das teilte das Unternehmen mit. Dabei will man verschiedene Technologien für die Abrechnung nutzen.

In Kürze wolle man eine neue Bezahlplattform vorstellen, hieß es. Diese lässt Kunden online und offline durch das Scannen von Bar- und QR-codes oder über NFC via Smartphone bezahlen. Auch die Eingabe einer Telefonnummer und eines PIN-Codes in ein bereits im stationären Geschäft vorhandenes Terminal ist für PayPal-Kunden künftig ausreichend für den Bezahlprozess.

Zudem wird es die Möglichkeit geben, auch wie gewohnt mit einer Karte, die von PayPal zur Verfügung gestellt wird, zu bezahlen. Diese Karten sind keiner Bank zugeordnet und werden über keine aufgedruckte Kontonummer verfügen.

Weder Händler noch Kunden müssen in neue Hardware investieren, um PayPal im stationären Handel nutzen zu können, führte das Unternehmen aus. Händler benötigen keine neue Infrastruktur für die Plattform und auch die Anschaffung neuer Terminals ist nicht nötig. Ebenso brauchen die Konsumenten kein neues Smartphone. Die künftige Bezahlplattform für Ladengeschäfte und Onlinehändler wird außerdem nicht nur von Mobiltelefonen, sondern von jedem Gerät aus zugänglich sein.

Bei der kommenden Plattform soll es jedoch nicht nur um den Bezahlvorgang gehen: Mit neuen Diensten wolle man eine weitergehende Verbindung zwischen Händler und Verbraucher herstellen. Bereits vor einem Einkauf könnten Kunden beispielsweise durch Mobile Advertising via PayPal auf aktuelle Produkte aufmerksam gemacht werden. Und auch nach dem Kaufprozess soll die Plattform Möglichkeiten bieten per Mobil Wallet sein Geld zu verwalten.




62 Kommentare anzeigen

Hoch © 2000 - 2014 WinFuture Impressum gapxl