Jetzt auch mobil Kommentieren!

Surface Mobile Mouse: Endlich eine Maus passend zum Microsoft-Tablet

Von Christian Kahle am 10.07.2018 08:10 Uhr
15 Kommentare
Die Nutzer der neuen Surface Go-Tablets - sowie natürlich auch aller anderen Produkte der Redmonder Geräte-Serie - bekommen vom Hersteller jetzt auch ganz offiziell den Segen bei der sehr klassischen Bedienung der Produkte mit einer Maus. Dafür hat der Konzern jetzt das passende Eingabe-System vorgestellt: Die Surface Mobile Mouse.

Surface Mobile Mouse

Bisher war die ganze Surface-Reihe von Haus aus darauf ausgelegt, als Grundlage per Touch und Stylus sowie in der erweiterten Form über die Type-Cover mit Trackpad bedient zu werden. Natürlich war es grundsätzlich auch immer möglich, per USB oder Bluetooth eine Maus anzuschließen, doch gehörte das letztlich nicht zum hauseigenen Design-Konzept.

Das ändert sich nun aber. Bei Microsoft war man sich wohl sehr klar darüber, dass die meisten Anwender, insbesondere wenn es um die produktive Arbeit geht, dann doch lieber auf die klassische Maus zurückgreifen. Da bietet es natürlich letztlich auch zusätzliche Umsatzpotenziale, wenn man den Kunden auch gleich ein Gerät anbietet, das hinsichtlich seines Designs auch zu den Tablets passt.

Microsoft Surface Go


Surface Mobile Mouse

Präzise und leicht

Die Surface Mobile Mouse gibt es daher in den Farben der Surface-Systeme: In Platin-Silber, Burgund und Kobalt-Blau. Das Eingabegerät arbeitet drahtlos über den Bluetooth 4.2 Low Energy-Standard und wird von zwei AAA-Batterien mit Strom versorgt. Inklusive dieser liegt das Gewicht bei 78 Gramm. Dank Microsofts hauseigener BlueTrack-Technologie arbeitet die Maus sehr präzise und erfasst den Untergrund mit 4000 fps. Selbst wenn das System in einer Sekunde 75 Zentimeter weit bewegt wird, soll eine exakte Umsetzung auf dem Display stattfinden.

An der Surface Mobile Mouse findet der Anwender vier Buttons vor: Ganz klassisch den linken und rechten Maus-Button, als dritter agiert das gedrückte Scrollrad und ein weiterer Knopf ist für das An- und Ausschalten sowie das Bluetooth-Pairing zuständig. Das Mausrad ist aus Metall, wodurch es widerstandsfähiger sein soll. Unterstützt wird das mit dem Windows 10 April 2018-Update bereitgestellte Swift Pair, das die Anbindung von drahtlosen Geräten an einen Rechner erleichtert. Die Surface Mobile Mouse soll man ebenso wie das Surface Go-Tablet später am heutigen Tage vorbestellen können. Bei der Präsentation wurde ein Preis von 34,99 Dollar genannt, was Microsoft dann hierzulande in Euro haben will, bleibt noch abzuwarten.
Siehe auch: Das neue Surface Go - Kleineres Tablet von Microsoft mit Stift & Tastatur

Microsoft Surface Go vorgestellt: Offizielles Launch-Video
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
15 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Microsoft Surface
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz