Jetzt auch mobil Kommentieren!

Insider im Fast Ring können Windows 10 RS5 17711 testen: Das ist neu

Von Nadine Juliana Dressler am 07.07.2018 13:09 Uhr
1 Kommentare
Neues zum Ausprobieren gibt es jetzt wieder für alle Windows Insider im Fast Ring und für Skip Ahead. Microsoft hat mit Build 17711 weitere Neuerungen für das kommende Herbst-Update zum Testen freigegeben. Dazu gehören Änderungen für den Webbrowser Edge und neue Details im Fluent Design.

Microsoft hat für alle Windows-Insider im Fast Ring eine weitere Vorschau auf das kommende Herbst-Update veröffentlicht. Auch Nutzer, die sich für Skip Ahead entschieden haben bekommen das Update. Mit dem neu erschienenen Windows 10 Build 17711 verbessert der Konzern unter anderem die Leseansichten im Webbrowser Edge. Neu hinzugekommen ist eine optionale Farbumstellung über die Einstellungen, nachdem man auf die Leseansicht gewechselt ist, die den Lesefluss verbessern soll. Man kann sich ein individuell passendes Farbschema aussuchen. Zudem können Nutzer jetzt mit "Line Focus" in der Edge-Leseansicht auch einzelne Passagen hervorheben lassen.

Windows 10 RS5 Build 17711


Windows 10 RS5 Build 17711

Das ist neu:

Das sind natürlich nicht die einzigen Neuerungen in diesem Insider-Build. Dazu kommen noch weitere neue Optionen für die Autofill-Funktion in Edge und Verbesserungen für die PDF Toolbar. Die PDF-Toolbar kann nun durch einfaches bewegen des Mauszeigers am oberen Rand aufgerufen werden, um die Werkzeuge für die Benutzer schnell zugänglich zu machen. Bei der Autofill- und Passwort-Funktion wurde das Design überarbeitet und die Speicher-Funktion mit einer neuen Zustimmung, die den Nutzen des Speicherns erläutert, hervorgehoben.

Dazu unterlegt Microsoft jetzt die entsprechenden Zustimmungs-Pop-Ups mit passenden Kategorie-Icons, wie mit einem Scheckkarten-Bild für Kreditkarteninformationen.

Der Registrierungs-Editor in Windows 10 bekommt eine Vorschlagfunktion zur Weiterführung der Eingaben per Dropdown-Menü und Nutzer können zudem jetzt über die Einstellungen für Monitore HDR-Einstellungen auswählen. Außerdem haben Popup-Menüs ab sofort auch den Look des Fluent Designs erhalten und zeigen jetzt damit auch die typischen Schatten des neuen Designs.

Neben den Neuerungen hat das Windows Insider-Team eine lange Liste an Fehlern abgearbeitet. Mehr dazu findet man in dem entsprechenden Blog-Beitrag zu der neuen Preview.


Neue Windows 10 ISO-Dateien herunterladen

Interessante Artikel und nützliche Links rund um das Windows 10 April Update:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
1 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10 BUILD
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz