Jetzt auch mobil Kommentieren!

Skype: Auch Nicht-Insider können nun die neue Windows 10-App testen

Von Witold Pryjda am 29.06.2018 10:21 Uhr
21 Kommentare
Mitte der Woche hat Microsoft eine neue Skype-App für Windows 10 freigegeben, diese stand bisher aber nur für Windows Insider bereit. Der Redmonder Konzern hat nun aber auch Nicht-Insidern die Möglichkeit gegeben die Preview auszuprobieren und zu testen, was man in den Einstellungen aktivieren kann.

Skype-App-Vorschau

Am vergangenen Mittwoch hat Microsoft gemeinsam mit einer neuen Insider Preview von Windows 10 ein Update für die im Betriebssystem integrierte Skype-App freigegeben. Diese neue Version überarbeitet die bisherige Universal Windows Platform (UWP)-App signifikant, es ist das größte Update für diese Ausgabe bisher und bringt nicht nur eine verbesserte Optik, sondern auch zahlreiche neue Funktionalitäten mit sich. Die App wurde übrigens mit React Native und für/mit Universal Windows Platform neu geschrieben.

Skype-App-Vorschau

Wer die neue Skype-App ausprobieren, aber nicht mit dem ganzen Betriebssystem auf einen Insider-Kanal wechseln wollte, hatte bisher keine Gelegenheit dazu. Nun aber gibt es in der bisherigen Windows 10-App in den Einstellungen einen Menüpunkt namens "Skype-App-Vorschau", damit kann man das dazugehörige Preview-Programm aktivieren (via Dr. Windows).

Nach der Aktivierung der Vorschau wird die App beendet und über den Microsoft Store die neue Version heruntergeladen und installiert. Allzu gefährlich ist die Nutzung wohl nicht, denn die überarbeite Skype-Version wurde bereits intensiv getestet und sollte auch keine Fehler haben, die dem Nutzer den Kommunikationsspaß verderben könnten.

Dennoch sollte man sich den Wechsel gut überlegen, denn eine Möglichkeit zum Zurückwechseln gibt es nicht, sobald man die Vorschau aktiviert hat. Denn bei Outlook.com hat Microsoft beispielsweise eine simple Möglichkeit geboten, auf Knopfdruck zwischen alter und neuer Version wechseln zu können, etwas Derartiges gibt es für Skype aktuell leider nicht.

Nachtrag: Offenbar führt Microsoft bei dieser Art der Preview einen gestaffelten Rollout durch. Denn bei manchen Rechnern wird sie angeboten, auf anderen nicht. Wir haben die Vorschauversion auf einem Desktop-PC aktivieren können, auf zwei Laptops (einer davon mit demselben Konto wie der Desktop) fanden wir die Möglichkeit zur Preview-Aktivierung nicht vor. Offizielle Informationen gibt es dazu nicht, weshalb man aktuell wohl warten muss, ob und wann diese Möglichkeit auftaucht.

Windows 10 RS5 Build 17704

Hier noch einmal zu Erinnerung die Skype-Neuerungen, die Microsoft am vergangenen Mittwoch aufgeführt hat:

Mehr zu Messenger und VoIP-Dienst Skype:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
21 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz