Jetzt auch mobil Kommentieren!

Windows 10: Neue ARM-PCs mit Snapdragon 845 erreichen fast 3,0 GHz

Von Roland Quandt am 26.05.2018 21:19 Uhr
WINFUTURE.DE EXKLUSIV 32 Kommentare
Microsoft und sein Chip-Partner Qualcomm arbeiten offenbar wie erwartet auf die baldige Einführung der ersten neuen ARM-basierten Geräte mit Windows 10 auf Basis einer Variante des seit einigen Monaten verfügbaren Qualcomm Snapdragon 845 Octacore-SoCs hin. Erste Benchmark-Ergebnisse legen nahe, dass die neue Plattform ein ordentliches Leistungs-Plus mit sich bringen dürfte.

Dass Qualcomm und Microsoft nach der Einführung der ersten Notebooks und 2-in-1-Devices auf Basis des Snapdragon 835 recht zügig nachlegen wollen, ist eigentlich schon lange kein Geheimnis mehr, hatten die Unternehmen doch schon vor Monaten entsprechende Ankündigungen gemacht. Jetzt sind anscheinend erstmals entsprechend ausgerüstete Geräte und Testplattformen in der Datenbank von Geekbench aufgetaucht, die einige Details vorab verraten.

Qualcomm Snapdragon 845 für Windows 10 on ARM


Qualcomm Snapdragon 845 für Windows 10 on ARM

Konkret listet Geekbench seit Mitte Mai wieder neue Systeme mit der Bezeichnung "Qualcomm CLS", bei denen wie schon im Fall des Snapdragon 835 eine ARM-Version von Windows 10 im Einsatz ist. Dass diese Geräte mit einem neuen Chip daherkommen, verrät unter anderem die geänderte CPU-ID und eine obendrein gesteigerte Taktrate des erneut mit acht Rechenkernen ausgerüsteten Prozessors. Der Codename eines der ersten Modelle lautet offenbar "Europa".

Geekbench spricht konkret von einem achtkernigen SoC, der mit ganzen 2,956 Gigahertz arbeitet, so dass man jetzt offensichtlich kräftig an der 3-Gigahertz-Grenze knabbert. Defacto könnte die Taktrate in der Realität sogar noch höher ausfallen, zumindest für einen der Kerne, wenn dieser wie beim Snapdragon 845 üblich vorrübergehend schneller getaktet wird, um mehr Leistung zur Verfügung zu stellen. In Smartphones ist dies bei dem aktuellen High-End-SoC bereits üblich, so dass einer der Kerne zeitweise bis zu 2,8 Gigahertz erreichen kann.

Asus NovaGo: Windows 10 trifft ARM - und wir haben es ausprobiert
Darüber hinaus ist von vier Gigabyte Arbeitsspeicher die Rede, wobei mit großer Wahrscheinlichkeit auch wieder Modelle mit mehr RAM zu erwarten sind, wie sie schon mit dem Snapdragon 835 angeboten wurden. Als erster Hersteller wird offenbar der chinesische Computerkonzern Lenovo ein neues Gerät mit Windows 10 auf Basis des Snapdragon 845 vorstellen, denn Geekbench listet dieses Modell seit einigen Tagen ebenfalls und identifiziert es mit dem gleichen Codenamen "Europa".

Vergleicht man die mit Geekbench gemessenen Multicore-Leistungswerte der neuen Geräte mit Snapdragon 845, so liegen diese gut ein Viertel höher als selbst die höchsten mit dem Snapdragon 835 auf Geräten mit der ARM-Variante von Windows 10 gemessenen Resultate. Besonders auffällig ist die Leistungszunahme bei der Messung einzelner Kerne, denn sie liegt beim neuen Snapdragon 845 im Vergleich wohl um bis zu 50 Prozent höher als zuvor.

Wann die Präsentation der ersten neuen ARM-PCs mit Windows 10 erfolgt, bei denen die schnellere Variante des Snapdragon 845 verbaut wird, ist derzeit noch vollkommen unklar. Eine mögliche Gelegenheit wäre die Anfang Juni in Taiwan stattfindende Hardware-Messe Computex. Microsoft hat wie üblich eine eigene Keynote angesetzt, bei der man die Produkte der asiatischen Hardware-Partner in den Mittelpunkt stellen will. Auch Qualcomm wird laut der offiziellen Computex-Website vor Ort sein und soll dort angeblich "neue Produkte" zeigen. Denkbar wäre aber auch, dass Microsoft wieder einen eigenen Event in den kommenden Monaten plant.
Windows 10 April 2018 Update: Über alles Neue im Bilde
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
32 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10 WinFuture Exklusiv Qualcomm
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz