Jetzt auch mobil Kommentieren!

N64 Mini: Nintendo könnte auch seine dritte Heimkonsole neu auflegen

Von Witold Pryjda am 25.05.2018 17:16 Uhr
13 Kommentare
Der japanische Hersteller Nintendo hat zuletzt mit großem Erfolg Mini-Versionen seiner Kultkonsolen Nintendo Entertainment System (NES) sowie des Nachfolgers SNES auf den Markt gebracht. Es wäre deshalb alles andere als eine Überraschung, wenn man auch noch eine Mini-Neuauflage von Nintendo 64 (N64) vorbereitet.

Nintendo 64 kam im Jahr 1996 auf den Markt und war die dritte Heimkonsole des japanischen Herstellers. Das Gerät musste sich zwar der ersten Sony PlayStation geschlagen geben, für die N64 erschienen aber einige Spiele, die bis heute jedem Nintendo-Fan die Freudentränen in die Augen treiben. Dazu zählen Super Mario 64, GoldenEye 007 und natürlich das für viele bis heute beste Spiel aller Zeiten, The Legend of Zelda: Ocarina of Time.

Schon alleine wegen Ocarina of Time könnte und sollte man N64 Mini kaufen, jedenfalls wenn sich die jüngsten Gerüchte zu dieser Neuauflage bewahrheiten und dieser Zelda-Teil an Bord ist (dass er fehlt, ist aber kaum vorstellbar).

Nintendo Classic Mini: Mehr Details vor dem Start der NES-Neuauflage

Trademark-Verlängerung

Die aktuellen Spekulationen zu einem N64 Mini basieren vor allem auf einem Trademark-Antrag, den Nintendo in Japan im Zusammenhang mit "N64" eingereicht hat. Laut Nintendo Life deckt dieser Markenname "Videospiel-Programme, Controller für eine Spielgerät, Joystick für ein Videospielgerät und ein TV-Spielgerät" und noch einiges mehr ab.

Dabei geht es natürlich nicht darum, dass Nintendo diesen Trademark seinerzeit vergessen hat, sondern um dessen Verlängerung. Das macht Nintendo übrigens nicht zum ersten Mal, denn im Vorjahr hat man sich deshalb auch an das europäische Marken- und Patentamt EUIPO gewandt.

SNES Classic Mini: Deutlich besser als der erste Versuch
Es ist also kein außergewöhnlicher Vorgang, dennoch mussten die meisten Fans hier natürlich sofort an eine Neuauflage denken. Allerdings wäre eine N64 Mini ein etwas schwierigeres Unterfangen, weniger technisch, sondern rechtlich. Denn viele der Kultspiele, die auf einer Neuauflage von Nintendo 64 nicht fehlen dürfen, gehören anderen Unternehmen, allen voran die Rare-Spiele GoldenEye, Banjo-Kazooie und Conker's Bad Fur Day.

Rare und seine Marken gehören aber mittlerweile zu Microsoft. Es ist zweifellos nicht undenkbar, dass Microsoft sich hier gesprächsbereit zeigt, sehr wahrscheinlich ist es aber nicht.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
13 Kommentare lesen & antworten
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz