Jetzt auch mobil Kommentieren!

Autonome Autos: Apple baut jetzt mit VW - Mercedes und BMW sind raus

Von Christian Kahle am 24.05.2018 09:10 Uhr
32 Kommentare
Die bisherigen Gerüchte über Apples Entwicklungen im Bereich des autonomen Fahrens könnten nun tatsächlich bald öffentlich sichtbar werden. Das Unternehmen soll eine Kooperation mit VW vereinbart haben. Auch andere deutsche Automobilkonzerne wollte man in Cupertino ins Boot holen, was aber an altbekannten Problemen scheiterte.

Laut einem Bericht der New York Times sollen von Apple in Zusammenarbeit mit den Wolfsburgern in der nächsten Zeit erst einmal einige T6-Transporter mit der Technologie für autonome Fahrten ausgestattet werden. Diese sollen dann zu Testzwecken als Shuttle-Fahrzeuge auf dem Firmengelände Apples zum Einsatz kommen und so wichtige Daten über die Praxis liefern.

Die Kalifornier sollen in den letzten Jahren auch immer wieder versucht haben, in dem Bereich nach einer Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz und BMW gesucht zu haben. Die Pläne sahen hier sogar die weitergehende Entwicklung autonomer Elektrofahrzeuge vor. Die süddeutschen Hersteller hätten sich nach Angaben verschiedener Quellen letztlich aber nicht auf einen Vertrag eingelassen, da Apple einen für ihren Geschmack zu weit gehenden Zugang zu Daten und Designs gefordert hatte.

Verweigerung könnte schwerer Fehler sein

Das ruft ein wenig Erinnerungen an ähnliche Situationen hervor. Auch in der Musik- und Mobilfunkbranche gab es zu den jeweiligen Umbruchzeiten etablierte Unternehmen, die Apple maximal als Junior-Partner akzeptieren wollte und letztlich abgehängt wurden. Denn die Kalifornier hatten sich mit ihren Fähigkeiten in den Umbau des jeweiligen Marktes hineingesteigert und am Ende ganze Branchen nach den eigenen Vorstellungen gestaltet. Ob das allerdings bei Autos auch funktionieren kann, steht natürlich in den Sternen - ausgeschlossen ist es aber nicht.

Die eher in der Oberklasse angesiedelten Konzerne aus Süddeutschland hätten sicherlich besser zu Apple gepasst - nun aber wird es eben VW. Wie die weitergehenden Details des Vertragswerkes aussehen, ist derzeit noch unbekannt. Aber das gilt ja auch für Apples Aktivitäten in dem Segment insgesamt. Man darf hier also gespannt sein, was die Entwickler aus Cupertino in irgendwelchen gut abgeschirmten Räumlichkeiten vorzuzeigen haben.

Siehe auch: Apple-Entwickler gewährt seltenen Blick auf Stand bei autonomen Autos
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
32 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Apple Roboter
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz