Jetzt auch mobil Kommentieren!

OnePlus 6: Offizielle Bilder, Preise & Details zum neuen Top-Smartphone

Einen Kommentar schreiben
[o1] Alexmitter am 13.05. 18:52
+4 -4
Wie es schon jeder vorraus sehen konnte, mit notch. Muss mein 5T eben herhalten bis die Welt wieder bei Vernunft ist.
[re:1] Bautz am 13.05. 19:33
+2 -4
@Alexmitter: Xiamoi Mi Mix 2s … Problem gelöst.
[re:1] DaSoul am 13.05. 20:29
+ -4
@Bautz: Oder Mi7 ;-)
[re:1] Bautz am 14.05. 08:49
+ -
@DaSoul: Das Mi7 hat ja auch wieder die Notch.
[re:1] DaSoul am 14.05. 15:47
+3 -1
@Bautz: Ja, mich stört es aber nicht, da ich die maximale Ausnutzung von nicht benötigter Fläche bevorzuge. Wer es aber nicht mag, kann die Notch ja ausblenden, sodass ein gerader Balken vorhanden ist. Gibt für jeden eine Lösung.

Für mich ist Oneplus keine Option mehr. Die Geräte werde immer teurer und Features fehlen leider. So kostet das Op6 vermutlich kaum weniger bzw. das gleiche wie ein Mi7. Das Mi7 hat, meiner Meinung nach, das bessere System + 3d Gesichtserkennung, Fingerprint im Display. Das OP6 bringt überhaupt nichts Neues.
[re:2] Bautz am 15.05. 08:23
+ -
@DaSoul: Es kommt aber auch das Mimix2s, das hat keine Notch und die (von mir nicht benötigte) Frontkamera sitzt unten.
[re:3] DaSoul am 15.05. 08:43
+ -
@Bautz: Das gibt es schon, ich weiss. Werde mir aber dennoch das Mi7 holen, da mir das Design besser gefällt. Ich hab aktuell das Mix 2 und bei ähnlichem Preis bietet das Mi7 einfach viel viel mehr...mal abgesehen von der nervigen Positionierung der Frontkamera und Sensoren unten. Bedenke, dass durch die Sensoren unten du beim bspw. Schreiben die Sensoren teils verdeckst. So passiert es des Öfteren, dass das Display die Helligkeit dauernd hoch und runter regelt -> nervig. Das sind eben so Feinheiten, die einem mit der Zeit klar werden. Ich würde mir aus diesem Grund niemals ein Mix 2S kaufen.

Es hat schon seine Gründe, wieso jeder die Sensorleiste oben verbaut.
[re:4] Bautz am 15.05. 09:00
+ -
@DaSoul: Apple würde sagen "Sie halten das Gerät falsch". Aber ich hab das Mix2 jetzt seit ner woche, und das mti der Helligkeit ist mir noch nicht aufgefallen.

Es hat ne kurze eingewöhnung gebraucht dass die Tastatur weiter unten sitzt, aber nach zwei Tagen auch das kein Problem.

Kamera unten juckt mich nicht, die könnte auch komplett fehlen meiner Meinung nach.
[re:5] NiTeSHiFT am 15.05. 17:32
+ -
@Bautz: Gibts leider nicht mit Android One oder Near-Stock-Android wie OOS. MiUi ist nett aber immer ein 3/4 Jahr länger warten bis man das neue OS bekommt... Nein Danke. Ich habe das Mi 5 Pro und das Mi MIX gehabt und das 5 Pro wurde richtig gut, als ich Lineage drauf machen konnte. Das MIX war ein nettes Konzept was aber unbrauchbar im Alltag war. Es rutschte trotz sehr festem Griff, die Kamera hat die Nasenlöcher fotografiert oder ich musste es immer wieder herumdrehen und bei der glatten Oberfläche wäre es mir 2 mal beinahe heruntergefallen, der Piezo Vibrations-Speaker war bestenfalls Mittelmaß sorgte aber dafür, dass alle im Umkreis von 3 Metern mithören konnten und das Display hatte wenig Rahmen, die Software hat aber jegliche Berührung als Tap interpretiert (das macht Apple besser). Ich bin mit OnePlus seit dem One sehr zufrieden. Habe bis auf das 3 (ohne T) alle gehabt und werde sie wieder kaufen. Es gibt auf dem Markt kein anderes solches PowerPhone mit fast Stock Experience, einem public Beta Programm, relativ schnellen OS Updates (sogar P-Beta wird es für das OP6 geben) und das zu einem fairen Preis. Nicht billig aber Preiswert (seinen Preis wert)
[re:6] Bautz am 16.05. 09:07
+ -
@NiTeSHiFT: Das mit der Helligkeit hab ich grad nochmal geprüft, der sensor sitzt unten in der Mitte, das decke ich beim Tippen nicht ab.

Im vergleich zum Honor 9 ist das Mix2 noch kein einziges mal gerutscht bei mir. Das Honor 9 ist dem rutschen dann auch zum Opfer gefallen.

Das Mix2 ist das erste Android-Phone bei dem ich nicht sage "totaler Scheiß". Die Oberfläche bügelt viele UI-Schwächen von Stock-Android aus. Nur die Toasts und das Pull-Down-Menü sind sehr hässlich. Den Rest kann man mit Squarehome gut korrigieren.
[re:2] Alexmitter am 13.05. 22:41
+3 -1
@Bautz: ich suche einen modernen PDA mit allen seiner möglichkeiten, nach dem mir W10M weggestorben ist habe ich einen erträglichen ersatz bei OP gefunden, ein Xiaomi Phone wäre aber genau das gegenteil, ein iPhone Like Gerät mit iOSsiertem Android und bescheuerte hürden beim rooten.
[re:1] CoolMatze am 13.05. 23:51
+ -7
@Alexmitter: Du sollst ja ein iPhone auch nicht "rooten". Wozu?
[re:1] Greengoose am 14.05. 08:41
+3 -
@CoolMatze: wer schreibt was von iPhone ?
[re:2] Alexmitter am 14.05. 16:00
+1 -
@CoolMatze: Lies bevor du tippst.
[re:2] Bautz am 14.05. 08:50
+ -1
@Alexmitter: Ich hatte nach meinem geliebten L820 ein Huawai Honor 9 ... und es hat nur genervt. Xiaomi nervt weniger ... und es lässt sich nativ komplett ohne Google-Account betreiben. Die Firewall fängt damit auch keinerlei merkwürdige kommunikation zu Google-Servern (oder anderen unbekannten Servern) auf. Einmal am Tag schickt es 2kb zu Xiaomi, das dürfte der Update-Service sein.
[re:3] gonzohuerth am 14.05. 09:13
+1 -
@Alexmitter: Such dir ein Smartphone aus dem Android One Programm. HTC U11 Life oder Xiaomi Mi A1, Nokia 8 und noch ein paar andere. Dann gibts zumindest direkt Updates und keine sonstige Bloatware ausser was Google schon drauf schmeißt.
[re:1] Alexmitter am 14.05. 19:34
+3 -
@gonzohuerth: Diese sind für mich nutzlos da zu limitiert, ich brauche die power und ich brauche ordentliche hardware, ich bin bereit dafür einen hohen preis zu zahlen wenn ich das bekomme, da helfen low-range smartphones wenig.
[re:2] CoolMatze am 14.05. 20:26
+ -2
@Alexmitter: Darf ich fragen, was du mit Smartphones so anstellst?
[re:3] Alexmitter am 14.05. 21:02
+2 -
@CoolMatze: Nun, alles was man mit einem leistungsfähigen System so macht. Ich koste den 835 oft genug aus.
[re:4] CoolMatze am 14.05. 21:19
+ -3
@Alexmitter: Konkret? Renderst du Videos?^^
[re:5] Bautz am 15.05. 08:24
+ -1
@Alexmitter: Es läuft Android drauf ... der 835 kommt grade so damit zurecht.
[re:6] Alexmitter am 15.05. 16:51
+ -
@CoolMatze: Es ist nur ein 835, ich denke du überschätzt das ganze doch etwas.
[re:7] NiTeSHiFT am 15.05. 17:43
+ -
@Alexmitter: Mach dir nichts drauß, die Diskussion muss ich auch immer wieder mit Leuten führen, die ein Smartphone kaufen und es als Featurephone nutzen. Telefonieren ist das, was ich auch am wenigsten mit dem Gerät mache. Habe (aktueller Stand) 444 Apps drauf. Ich mache ALLES mit dem Gerät. Mail und PIM, Videos schauen, ChromeCast, PodCasts, Twitch, Social Media, viel Telegram Gruppen, Einkaufen, PayBack, WearOS, AndroidAuto, auch ne Menge Games die nicht unaufwändig sind, Ticketsystem der Firma, Diktieren von Texten, Aufgabenverwaltung, Fotos und Videos machen, Bugreports filen (bin aktiver Beta-tester), HotSpot bereitstellen, Banking, NAS steuern und Medien davon konsumieren, Fitnesstracking, Schlaftracking, Radio und Musik hören und und und. Dafür hat man doch ein Smartphone. Sonst reicht auch ein Feature-Phone mit WhatsApp.
[re:8] Alexmitter am 15.05. 17:45
+ -
@NiTeSHiFT: Richtig
[re:9] NiTeSHiFT am 15.05. 17:53
+ -
@gonzohuerth: Wenn ein Nokia 9 mit interessanten Specs kommt, gibt es endlich eine Konkurrenz zum OnePlus 6. Alle anderen sind zu schwachbrüstig.
[re:10] CoolMatze am 15.05. 22:09
+ -
@NiTeSHiFT: Falls du mich mit deinem Beitrag meinst, so kann ich dich beruhigen, damit du keinen Schnappatmung bekommst: Das, was du aufgezählt hast mache ich auch. Nur bei Videos nehme ich dann doch lieber den Fernseher oder das iPad. Deswegen wollte ich ja wissen, was er alles so anstellt. Dachte schon, es wäre was besonderes.
[re:4] DanielM5 am 14.05. 23:33
+1 -
@Alexmitter: BlackBerry KeyOne, Motion, 2? ;)
[re:1] Alexmitter am 15.05. 16:56
+2 -1
@DanielM5: Das sind vollkommen uninteressante geräte eines Toten Herstellers mit höchstens midrange hardware, was soll ich damit?
[re:2] DanielM5 am 15.05. 18:36
+ -1
@Alexmitter: lächerliche Aussage. OnePlus ein PDA.. Lol
Aber du hast ja schon mit WinMobile auf's falsche Pferd gesetzt.
BlackBerry lebt übrigens dank TCL besser als es jemals ein WinMobile Smartphone tat...Story goes on ;)
[re:3] Alexmitter am 15.05. 18:50
+ -1
@DanielM5: Ja, Stabiele Geräte mit guter Software, wirklich gute Hardware zum guten Preis, ohne Bling Bling und nutzlose features die nur Selfie Kids gefällt und Blackberrys Homeopatie in sachen sicherheit..
Nutz lieber weiter deine umgelableten Midrange Chinaphones vom versagerhersteller der nicht mehr als eine tote hülle, ja regelrecht ein Namensverwalter ist.
[re:5] DaSoul am 15.05. 08:56
+2 -2
@Alexmitter: "bescheuerte hürden beim rooten." hier spricht wiedermal die Unwissenheit...traurig traurig. (Ja, ich kann das beurteilen weil ich Xiaomi Nutzer bin und weiss wie einfach es ist.)
[re:1] Alexmitter am 15.05. 16:50
+2 -1
@DaSoul: Erstmal würde ich gerne den bootloader unlocken können ohne dafür bei Xiaomi um erlaubnis fragen zu müssen...
Na klar geht es, aber es sind keine zwei handgriffe.
[re:2] NiTeSHiFT am 15.05. 17:52
+ -
@Alexmitter:
Meine Rede: OnePlus: Booten, Developer Mode, OEM Unlock, ADB anschalten, Shell: fastboot oem unlock-go fertig. OS ist Near-Stock und auf neuestem Stand.

Xiaomi: Booten, Developer Mode, Dumm aus der Wäsche schauen, Chinesische Websiten übersetzen mit Google Translate, Lügen in ein Formular posten auf Chinesisch, die man sich aus dem Netz kopiert hat, hoffen, dass Xiaomi das Gerät auf der ID freischaltet, dann nach Stunden oder Tagen unlocken, falls es Xiaomi möchte, und dann ein passendes ROM finden welches Stock Android hat, damit man nicht die Chinesische Bloatware drauf hat und kein 3 GB RAM fressendes Design, welches einem Features wegnimmt und 1 Jahr hinterher hängt.

Nachtrag: Ja, ich weiß wovon ich spreche. Ich habe ein Mi5 Pro und ein Mi MIX (das erste seiner Art) gehabt. Gott war das ein Krampf. Selbst Samsung mit KNOX war einfacher.
[re:4] DaSoul am 15.05. 19:00
+ -
@NiTeSHiFT: Oder einfach ohne Unlock mit dem XiaomiMiTool (kurz: XMT)
flashen. Es braucht dafür keinen Unlock!

Daher: Nein, weisst du offensichtlich nicht.
[re:3] NiTeSHiFT am 15.05. 17:26
+ -1
@Bautz: Leider nein, viel schlimmer als der Notch, der ja zumindest neben der Aussparung einen super Platz für die Notification Icons bietet ist nämlich eine Kamera, die einem in die Nasenlöcher filmt.
[re:2] feikwf am 13.05. 20:01
@Alexmitter: Die Welt ist mit der Notch endlich zur Vernunft gekommen. Maximale Ausnutzung der Front mit Display. Alles andere ist Schwachsinn.
Und wer sich Smartphones von Herstellers holt, die Maleware, Backdoors und Analysetools vorinstallieren, dem ist sowieso nicht mehr zu helfen.
[re:1] blume666 am 13.05. 20:09
+9 -1
@feikwf: Kann nur einer schreiben, der Bild-Überschriften nachbrabbelt aber sich nicht dem wirklichen Hintergrund beschäftigt und mal bei bspw. XDA quer liest.
[re:2] Alexmitter am 13.05. 22:34
+2 -1
@feikwf: Genau, in dem meine Notification Bar um die hälfte reduziert ist habe ich endlich mein Display Body Ratio vollständig ausgenutzt, ich lach mich schlapp.

"Und wer sich Smartphones von Herstellers holt, die Maleware, Backdoors und Analysetools vorinstallieren"
Ich denke du meinst Malware, Maleware ist was anderes...
Und nochdazu, ich habe ein Oneplus, kein Google Pixel... Da verwechselst du was.

"dem ist sowieso nicht mehr zu helfen."
GAAAHAahahahahahah
[re:3] Tomarr am 14.05. 01:16
+6 -
@feikwf: Also benutzt du dein Smartphone nur um es raus zu holen und auf die Betriebssystemoberfläche zu schauen? Weil bei Anwendungen im Vollbildmodus, was so ziemlich alle Anwendungen sein dürften, nervt die Notch nur.
[re:3] AlfredoTorpedo am 13.05. 23:33
+6 -
@Alexmitter: amen.
Hab auch noch mein oneplus 3. Hätte interesse am 6er gehabt, aber diesen notch mist brauche ich nicht.
Auch die auflösung hätte ich lieber in fullhd. Ich brauche auf dem handy keine noch bessere auflösung, die nur mehr akku frisst.
Ansonsten mit sicherheit ein top gerät.

Naja, notch stirbt ja hoffentlich auch wieder aus. Genau wie der 3D mist bei den TVs.
[re:4] lasnik am 14.05. 14:07
+ -
@Alexmitter: jau genau so sehe ich das auch. Mein 5t darf auch solange weiter werkeln.
[o2] Schneegestöber am 13.05. 19:19
+1 -1
Finde das Gerät jetzt gar nicht soo schlecht. Das Pixel 3 soll ja angeblich auch eine Notch bekommen. Ränder sind schön schmal, unten ist auch recht wenig "Kinn". Werde es mal in einem der Pop-Up Stores anschauen..
[re:1] Daniel_Gustav am 14.05. 19:08
+ -
@Schneegestöber: Das Gerücht musst du mir jetzt aber bestätigen mit dem Pixel 3...
[o3] C1d am 13.05. 19:20
+1 -1
die angebote sind schon wieder down -.-
[o4] ContractSlayer am 13.05. 19:53
+ -4
Wird sich das OnePlus 6 wie auch die Vorgänger Modelle ohne Garantieverlust und vollen zugriff auf die Hardware wie Kamera flashen und rooten lassen?
Mich stören viele überflüssige Apps, die man meistens nicht löschen kann, da diese nur Speicher, Leistung und Akku verbrauchen. Bei vielen Smartphone funktionieren jedoch gewisse Hardwarekompetenten nach den flashen und installieren eines (minimalistischen) freien und offenen Betriebssystems wie LineageOS nicht mehr. So macht z.B. mein Samsung S7 wesentlich schlechtere Bilder unter den freien Betriebssystem LineageOS als mit der modifizieren Samsung/google Oberfläche.
Wenn auf den OnePlus 6 LineageOS und weitere openSource Betriebssysteme ohne Einschränkung funktionieren würde, wäre die ein entscheidender Grund vom Samsung zu OnePlus zu wechseln. Transparenz und Kontrolle sind mir auch auf den Smartphone wichtig.
[re:1] FuzzyLogic am 13.05. 21:40
+3 -1
@ContractSlayer: also OxygenOS ist doch schon fast Stock-Android und hat praktisch keine Bloatware. Wieso sollte man eine inoffzielle Software darauf installieren, die schlechteres Support hat? Meine persönliche Erfahrung mit Lineage OS auf dem HTC 10: Verschlechterung der Anrufqualität, Sound nur noch aus einem Lautsprecher, schlechtere Bildqualität und langsamer Start der Kamera.
[re:1] ContractSlayer am 14.05. 01:05
+1 -3
@FuzzyLogic: OxygenOS wird von den Chinesen entwickelt ist nicht OpenSource. LineageOS hingegen ist OpenSource, transparent, wird von einer Community entwickelt und keinen Unternehmen und stellt selbst für uralte Smartphone wie das Samsung S2 die neusten Android Versionen wie 8.1 zur Verfügung.
Somit wird man nicht gezwungen auf ein neues Smartphone umzusteigen, sobald der Hersteller, meistens nach 2-3Jahren keinen Support mehr für das Betriebssystem bietet. Auch hat man die volle Kontrolle über das Betriebssystem mit maximalen Datenschutz (u.a. ohne jegliche Google Dienste wie Google Play Store usw.)

Laut verschieden Anwender läuft LineageOS auf den OnePlus Smartphones, ohne das die Hardware wie Kamera nachteilig beeinträchtigt wird.
[re:1] Tdope am 14.05. 13:07
+1 -1
@ContractSlayer: Das Risiko bei Fremdbetriebssystemen muss man halt immer eingehen das Features nicht richtig laufen. Ist halt immer die Frage wie sehr modifiziert der Hersteller die Firmware der Hardware und passt Treiber an.
Wenn keiner an die eigens entwickelten Treiber kommt sind oft fehlende Features oder schlechtere Qualität und Stabilität das Ergebnis.
Ich habe (schon länger her) auch Fremdroms auf meine Androids gebacken, aber mittlerweile hab ich dafür kaum Zeit und vor allem kein Interesse. Wieso man die Google Apps entfernen sollte weiß ich jetzt auch nicht. Damals bei meinen China Phones waren keine drauf weil das OS nicht lizenziert war, denke das ist aber was anderes. Die neuen Geräte die von Werk aus Daten sniffern sind aber wirklich eine neue Dimension an Frechheit
[re:2] Alexmitter am 14.05. 21:06
+2 -1
@ContractSlayer: Es ist an OxygenOS nichts eigenentwickelt außer der Wetter App.
Es ist nur ein AOSP Fork.
[re:2] R3Dr4g0n am 14.05. 01:28
+2 -1
@ContractSlayer: Ja, wird es. Soweit ich weiss wird das OP6 sogar mit Project Treble ausgeliefert. Es wurde sogar ein offizielles Stock Android P Beta für das OP6 direkt von Google veröffentlicht. OP stellt die Tools zum Rooten und flashen selbst bereit. Bin damals von Samsung auf OnePlus umgestiegen, wegen der rootbarkeit und kein Garantieverlust. Bin auch sehr zufrieden mit OP, kein Vergleich zu Samsung. Hoffe konnte helfen :)
[re:1] ContractSlayer am 14.05. 11:22
+2 -
@R3Dr4g0n: Danke für das Feedback. LineageOS läuft verglichen mit dem originalen Samsung ROM wesentlich schneller u. flüssiger bei weniger Akku verbrauch. Die Kamera macht hingegen, egal welches App man benutzt, schlechtere Bilder als mit dem Samsung ROM.
[re:1] Alexmitter am 14.05. 21:07
+ -1
@ContractSlayer: Schon mal darüber nachgedacht warum Linage so schlechte bilder macht?
[re:1] ContractSlayer am 15.05. 14:04
+2 -1
@Alexmitter: Ja, Samsung bzw. Sony stellt keine freien Hardwaretreiber für die Kamera zur Verfügung. Somit ist auch nicht nachvollziehbar welche Hintergrunddienste auf den Smartphone noch laufen u. ob was von den Hersteller mitgeloggt wird.
[re:2] Alexmitter am 15.05. 16:47
+ -2
@ContractSlayer: Oh gott, sag mir das nächste mal doch gleich das du ein aluhut bist, dann kann ich mir das lesen sparen.
[re:3] ContractSlayer am 16.05. 19:11
+2 -
@Alexmitter: Weißt du denn für was ich das Smartphone benutze? Vielleicht habe ich ja was zu verbergen, was weit aus umstrittener ist, als z.B. ein verwendestes Radar/Blitzer WarnApp. Mittlerweile kann man viele Apps benutzen die in der Grauzone liegen sei es TOR usw.
[re:4] Alexmitter am 16.05. 19:14
+ -1
@ContractSlayer: TOR liegt in der grauzone? das wäre mir neu.
[re:5] ContractSlayer am 17.05. 00:16
+1 -1
@Alexmitter: Das hängt damit zusammen wie man Tor nutzt. Mein Smartphone dient dank LTE+ ohne Drosselung und ohne Volumen Begrenzung als Hotspot für mehrere PC Systeme und unterschiedliche anonyme Netzwerke wie I2P, RetroShare und Tor teilweise sogar mit Exit Node. Dementsprechend ist für die Privatsphäre, Anonymität u. Sicherheit gegenüber Angriffen u. Zensur ein queoffenes System wichtig u.a da mein keinen direkten Einfluss hat welche Inhalte über die eigene IP Adresse geleitet werden.
[re:6] Alexmitter am 17.05. 17:08
+ -1
@ContractSlayer: Hä, dein text ist lang und schön, aber was hat das mit der aussage zutun das Tor eben keine Grauzone ist?
[re:7] ContractSlayer am 18.05. 19:27
+1 -
@Alexmitter: Man kann TOR für verschiedene Zwecke einsetzen. Gerade als Exit Node kann es jedoch zur einer Hausdurchsuchung mit Anklage kommen, wenn man über seine IP-Adresse schwere kriminelle Taten wie Kinderpornografie, Anschläge, Drogen-, Waffen- und Menschenhandel, Urkundenfälschung sowie Rassistische Aktivitäten (in)direkt durch das weiterleiten über die eigene IP-Adresse unterstützt.
Bei der Benutzung vom TOR kann auch in einigen Länder wie die USA ein Einreiseverbot erhoben werden, da man als Terrorist oder Geheimverräter eingestuft wird.
[re:8] Alexmitter am 19.05. 12:51
+ -1
@ContractSlayer: Erstmal, TOR zu verwenden ist doch auf einem anderen level als das betreiben eines exit nodes. Und Zweiteres, wer will auch in Unrechtstaaten wie die US und A einreisen?
[o5] mTw|krafti am 13.05. 20:03
+5 -1
nach lg die letzten jahre werd ich mal das neue op6 testen. hoffe wird gut. preis leistung scheint ja top zu sein.
[re:1] lasnik am 14.05. 14:12
+4 -
@mTw|krafti: Viel Spass damit. gibt nicht viele Telefone die so geil laufen. das einzigste was das noch topt wäre ein Pixel2 XL was dann aber bei selber ausstattung wieder 500 Euro mehr kosten wird.
[o6] powlemann am 13.05. 20:46
+ -
Nachdem der Preis geklärt ist, bleibt der einzige offene Punkt also ob das OP6 "dank" Glasrückseite nun wenigstens Qi Charging unterstützt. Ich wäre irgendwie sehr enttäuscht, wenn sie es rauslassen. Dann lädt das Handy halt nur halb so schnell, so ein kleines Dock am Schreibtisch ohne Kabelgefummel ist trotzdem klasse.
[re:1] gonzohuerth am 14.05. 09:15
+ -
@powlemann: Naja, Glas stört ja keine Funkwellen, deshalb liegt ja nur daran, ob Oppo die Antenne und die Funktion selbst einbauen wird.
[o7] jan.emailgo am 13.05. 20:49
+ -3
Anstatt das man immer auf diese unnötigen Stromfressenden Flaggschiff SOCs setzt könnte man ja auch mal etwas in der gehobenen Mittelklasse anbieten so wie es die "baugleichen" Vivo und Oppo Modelle machen. Noch besser natürlich wenn die letzen mal Geräte mit Band 20 auf den Markt be iuns werfen. Kommt doch eh alles aus dem gleichen Baukasten von BBK, da könnte man den leute naußerhalb von China doch auch mal ein günstiges Gerät geben. Vivo ist auch schon im offiziellen Beta Programm für Android P.
[re:1] Alexmitter am 13.05. 22:43
+1 -1
@jan.emailgo: Wieso sollte man nicht den TOP SoC nutzen, diese sind derzeit effizienter als die Midrange SoCs wenn du sie nicht forderst.
[re:2] Hans0r am 14.05. 10:13
+1 -1
@jan.emailgo: Du weißt hoffentlich dass nur die Top-SoCs wie der Snapdragon 835 und 845 in 10nm gefertigt werden. Selbst der sehr neue Snapdragon 660 wird nur in 14nm von Qualcom gefertigt. Der Energievorteil durch das effizientere Verfahren ist nicht zu verachten. Mein Snapdragon 835 ist trotz genug Leistung ein echter Dauerläufer, ich schaffe locker 2 Tage mit einer Akkuladung bei meinem Oneplus 5T
[re:1] lasnik am 14.05. 14:31
+1 -2
@Hans0r: 8h DOT ist schon geil.
[o8] Dampflokfreund am 13.05. 20:56
+4 -2
Jede Firma die wegen Apple diese unnötige Notch einbaut gehört boykottiert. Anstatt die Fehler der Konkurrenz auszubessern, macht man sie hirnlos nach...
[re:1] TiKu am 13.05. 23:02
+4 -1
@Dampflokfreund: Genau genommen hat Apple sie selbst nachgemacht. Schau dir mal das Essential Phone an.
[re:2] fatherswatch am 13.05. 23:29
+1 -4
@Dampflokfreund: mehr display ist ein fehler?
[re:1] Alexmitter am 14.05. 21:08
+ -
@fatherswatch: Ja, wenn man dafür UI Elemente kleiner machen muss die eigendlich gerade so mit dem platz auskommen den sie normalerweise bekommen.
[re:1] fatherswatch am 15.05. 07:33
+ -
@Alexmitter: notifications wurden eh gerade erst auf 4 begrenzt also ist die mitte frei ;) man verliert nichts dadurch
[re:1] Alexmitter am 15.05. 16:53
+ -1
@fatherswatch: Das ist als würde man den Straßenverkehr auf Schrittgeschwindigkeit begrenzen um das zufußgehen populärer zu machen.

Egal wie man es nimmt, es ist unnötig und eine verschwendung an Platz für UI Elemente die man nun mal benötigt.
[re:3] CoolMatze am 13.05. 23:55
+1 -2
@Dampflokfreund: Wieso wird jetzt wieder Apple dafür hergehalten, obwohl sie ja rein zeitlich nicht für die Notch verantwortlich sind... 0.o
Irgendwie sucht man sich immer das "beste" raus...
[o9] djAlbert am 13.05. 21:29
+2 -
Na da bin ich ja beruhigt, der Preisanstieg fällt ja recht moderat aus. Dafür, dass man nun "irgendeinen wasserresistenten Schutz", einen optischen Bildstabilisator und vielleicht wireless charging dazu bekommt, gehen die 20 Euro eigentlich voll in Ordnung. Bei der notch bin ich eher neutral eingestellt. Finde sie jetzt weder komplett hässlich oder untragbar noch umwerfend hübsch. Da bin ich eher abgeneigter hinsichtlich des Kinns. Des Weiteren würde ich eher einen größeren Akku ggü. wireless charging nehmen, da ich mit wireless charging immer noch nix anfangen kann. Im Großen und Ganzen immer noch ein gutes Komplettpaket.

Grüße
[10] CoolMatze am 13.05. 23:57
+ -9
Wieder der zig gleich aussehenden Androids mit der dicken Kante unten - auch wenn die Fotos hier das geschickt bewusst kaschieren wollen.
[11] hcs am 14.05. 07:37
+1 -
Und es stört sich echt niemand an den 6,28 Zoll? Das ist doch mittlerweile kein Smartphone mehr... Die Geräte finde ich toll aber mit dieser Größe ist die Schmerzgrenze doch deutlich überschritten. Wenn ich ein Tablet in die Hosentasche stecken will, dann mach ich das. Will ich aber nicht. ;-) Bei diesem Gigantismus lässt es sich ohne Einschränkungen nicht mehr so einfach transportieren.
[re:1] techniknarr am 14.05. 08:12
+1 -
@hcs: Viel Spaß beim Suchen kleiner alternativen...

Neben den Compact-Geräten von Sony (wobei das letzte Model schon am Rande des "Compacten" kratzt). Oder das iPhone SE, wobei ich doch lieber Android bevorzuge.
[re:1] hcs am 14.05. 08:17
+ -
@techniknarr: Naja, im 5,5 Zoll Bereich (Meine persönliche Schmerzgrenze) lässt sich dann doch noch einiges finden. :) Ich hätte mir gerne ein neues OnePlus zugelegt, aber in dieser Größe kann ich das beim besten Willen nicht mehr machen. Zu klein sollen sie natürlich auch nicht sein. :) iPhone SE finde ich persönlich schrecklich, muss das in der Arbeit nutzen, mit dem Briefmarkerl-Display kann man das aber echt nicht "Arbeiten" nennen.
[re:1] Hans0r am 14.05. 10:17
+1 -
@hcs: Mein Oneplus 5T ist nicht größer als die etwas älteren 5,5 Zoll Smartphones aus meinem Bekanntenkreis. Wenn du mit 5,5 Zoll klar kommst dann auch mit einem Oneplus 5T oder 6. Es wächst ja nur das Display, nicht dass Gehäuse. Nimm einfach mal ein 6 Zoll Oneplus in die Hand.
[12] shiversc am 14.05. 09:22
+1 -2
Mein 5T vom Ende Dezember 2017 ost Donnerstag für 571 Euro verkauft worden. Sehr werthaltig, war doch überrascht. Die Kamera im 5t war wirklich total mies. Das Telefon ist meiner Meinung nach deshalb wertlos, aber dennoch ein schönes Telefon.

Jetzt habe ich ein Nokia 7 Plus und muss sagen die Kamera ist wirklich sehr gut. Verglichen mit dem 5T eine kleine Spiegelreflex.

Nächste Woche muss dann wohl das OP6 her.
[re:1] Hans0r am 14.05. 10:19
+3 -
@shiversc: Ich überlege auch vom 5T auf das 6 umzusteigen. Ich hoffe ich bekomme 400€ für meine 64GB Version.
Dies mal wird es dann aber die 128GB Version.
[re:1] DominikG am 14.05. 11:18
+1 -
@Hans0r: so lange es im guten Zustand ist sicher. Bei meinem 128 er geh ich Mal von 450 aus . Bei mir muss dann die 256 er Version herhalten, die es hoffentlich auch bei Amazon zu bestellen gibt
[re:1] Hans0r am 14.05. 14:05
+1 -
@DominikG: Der Zustand ist noch absolut neuwertig aber habe es auch erst Ende Januar gekauft und immer mit Hülle benutzt
[re:1] DominikG am 14.05. 14:15
+ -
@Hans0r: meins ist noch vom Release im Oktober
Hat leider an den Antennenstreifen Macken und ein paar hauchfeine Kratzer hinten
Denke aber ich bekomm noch nen guten Preis
[re:2] Nordlicht2112 am 14.05. 13:32
+2 -
@shiversc: also die Kamera in meinem 5T muss sich bei Vergleichsbildern mit dem iPhone 6 Plus und iPhone 7 Plus nicht verstecken. Von total mies kann bei der Kamera definitiv nicht die Rede sein.
Dann machst du entweder was falsch bei fotografieren oder die Kamera hatte einen Defekt.
[re:1] shiversc am 14.05. 15:17
+ -1
@Nordlicht2112: Es fehlt dem Telefon an einer ordentlichen Stabilisierung. Sie ist auch elektronisch nicht optisch. Bei mäßigem Licht ist sehr starkes Rauschen angesagt außerdem ist bei weniger Licht das/die Rauschen/Unschärfe stark vorhanden und geht ins extreme bei geringsten Wacklern. Scharfstellen ist ebenfalls ungenügend gelöst.

Besonders mit dem Vergleich zum Nokia 7 Plus ist der Unterschied überwältigend.
[re:1] Nordlicht2112 am 14.05. 18:14
+1 -
@shiversc: wie gesagt das kann ich so bei meinem 5T so nicht nachvollziehen.
Das macht bei mäßigen Licht sogar mit Abstand bessere Fotos als das iPhone 6 Plus meiner Frau. Und mit einer ruhigen Hand kann man auch die fehlende optische Stabilisierung größtenteils ausgleichen. Wenn ich bedenke das mein iPhone 7Plus dopplet so viel gekostet hat wie das 5T muss man ganz klar festhalten das die Kamera des 7Plus nicht doppelt so gut ist.
Aber es stimmt schon das im Vergleich zum einen Google Pixel oder Galaxy S8 oder S9 die Kamera des 5T bei mäßigem Licht sichtlich schlechter ist. Allerdings nutze ich bei schlechten Lichtverhältnissen meine Sony Alpha 6000 und keine Smartphone Kamera.
[re:2] Alexmitter am 14.05. 21:11
+ -1
@Nordlicht2112: Als 5T besitzer kann ich sagen, ich habe noch nie ein Smartphone bessesen mit so einer schlechten Kamera, ich bin da zwar vorher etwas verwöhnt gewesen und die Kamera meines alten Geräts ist immernoch ungeschlagen, aber so schlecht hätte ich selbst nicht gedacht das sie ist.

Praktisch unmöglich unverwackelte bilder aufzunehmen, schärfe lässt zu wünschen übrig und das obwohl ich eh schon eine modifizierte kamera software verwende die es erträglicher macht. Das kommt davon wenn man irgendwelche popeligen Midrange sensormodule verwendet.
[re:3] jan.emailgo am 14.05. 22:06
+ -
@shiversc: Bei ebay gibt immer Trottel die für gebrauchtware den neupreis zahlen weil sie meinen sie würden vermeintlich ein paar € sparen. Das hat mit "werthaltig" nichts zu tun!
Ich rechne ja in den ächsten Jahren noch damit das diese Trottel Preissuchmaschienen entdecken oder sich die durchschnittspreise von beendeten und zugleich erfolgreichen auktionen bei ebay ansehen. So wie es jeder mit einem IQ über 12 macht seit Jahrzehnten.
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz