Jetzt auch mobil Kommentieren!

Galaxy S8 Lite: Bilder & Infos zur Neuauflage mit abgespeckter Technik

Von Roland Quandt am 05.05.2018 13:24 Uhr
51 Kommentare
Der koranische Elektronikgigant Samsung plant offenbar eine günstigere Neuauflage seines letztjährigen Flaggschiff-Smartphones Samsung Galaxy S8. Dies deuten Bilder und technische Daten an, die jetzt bei der chinesischen Telekommunikationsaufsicht TENAA veröffentlicht wurden. Anscheinend soll es sich um ein Galaxy S8 mit abgespeckter CPU und geänderter Kamera handeln.

Die TENAA listet seit kurzem das bisher offiziell nur unter seiner Modellnummer Samsung SM-G8750 geführte Gerät auf. Der gewöhnlich recht gut informierte chinesische Twitter-User @MMDJ_ ließ dazu kürzlich verlauten, dass das SM-G8750 als sogenanntes "Samsung Galaxy S8 Lite" auf den Markt kommen soll, während das vor einigen Wochen gesichtete SM-G8850 als "Galaxy A8 Star" erscheinen soll. Aus anderer Quelle war zuletzt im letzten Fall auch die Bezeichnung "Samsung Galaxy S8 FE" ("Fan Edition) zu hören.

Samsung Galaxy S8 Lite SM-G8750


Samsung Galaxy S8 Lite SM-G8750

Betrachtet man das von der TENAA gelistete Smartphone mit der Modellnummer SM-G8750 genauer, werden die Parallelen eigentlich schnell offensichtlich. Das Design entspricht anscheinend zu fast 100 Prozent dem Look des S8 (inklusive fehlplatziertem Fingerabdruckleser) und auch Akku und Maße stimmen exakt überein. Wir haben es hier also mit einem wie beim normalen Galaxy S8 aus dem letzten Jahr mit 3000mAh-Kapazität versehenen Akku zu tun, während das Smartphone insgesamt auch mit seinen acht Millimetern Bauhöhe und einem Gewicht von 155 Gramm dem S8 gleicht.

Im Innern hört es mit den Ähnlichkeiten allerdings auf. So bildet hier nicht etwa ein Exynos-SoC oder der Snapdragon 835 die Basis, sondern der Mittelklasse-Chip Qualcomm Snapdragon 660, der mit seinen acht Rechenkernen bis zu 2,2 Gigahertz erreicht, wie kürzlich aufgetauchte Einträge in einer Benchmark-Datenbank nahelegen. In Sachen Leistung bedeutet dies wohl ein Minus von gut 17 Prozent - was angesichts eines niedrigeren Preises wohl gut zu verschmerzen wäre. Der Arbeitsspeicher entspricht mit vier Gigabyte ebenso dem, was im S8 im Einsatz war, wie auch der interne Flash-Speicher, der 64 Gigabyte fasst.


Auch beim mit 5,8 Zoll Diagonale zwar in der Größe identischen Display muss man Abstriche hinnehmen. So sinkt die Auflösung des SuperAMOLED-Panels auf immer noch ordentliche 2280x1080 Pixel und entspricht somit der des Galaxy A8, welches in Europa, aber nicht in Deutschland angeboten wird. Samsung tauscht außerdem die rückwärtige Kamera aus, denn hier wird nun ein 16- statt eines 12-Megapixel-Sensors verbaut. Trotz der höheren Auflösung dürfte es sich um einen günstigeren Sensor handeln als beim normalen S8, so dass die Bildqualität wohl nicht ganz so hoch ausfällt.

Abgesehen davon lesen sich die bisher vorliegenden Angaben zum Galaxy S8 Lite SM-G8750 vielversprechend. Es besitzt einen MicroSD-Kartenslot und zwei Nano-SIM-Steckplätze. Hinzu kommen Bluetooth 5.0, NFC, AC-WLAN und eine 8-Megapixel-Kamera auf der Front. Als Betriebssystem wird Android 8.0 "Oreo" verwendet, wobei natürlich wieder das "Samsung Experience" zum Einsatz kommt.

Zum Preis macht die chinesische Behörde bisher noch keine Angaben, das Gerät dürfte aber logischerweise günstiger ausfallen als das Galaxy S8 bei seiner Markteinführung. Was die Verfügbarkeit des "Galaxy S8 Lite" in Europa angeht, sieht es aber ohnehin schlecht aus. Die vierstellige Modellnummer macht deutlich, dass es sich um ein bisher ausschließlich für China geplantes Smartphone handelt.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
51 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Android Samsung Galaxy S9 Qualcomm Android 8.x (Oreo)
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum