Jetzt auch mobil Kommentieren!

iOS 11.3.1 ist da - Probleme mit "nicht-originalen" Ersatzteilen behoben

Von Nadine Juliana Dressler am 24.04.2018 21:20 Uhr
8 Kommentare
Apple hat für das Ende März veröffentlichte große iOS 11.3-Update eine Aktualisierung herausgegeben. iOS 11.3.1 bringt nur wenige Ände­rungen, dafür aber einige bedeutende - unter anderem behebt es einen Fehler, durch den es zu nicht reagierenden Displays bei iPhone 8 kam.

iOS 11.3.1 ist ab sofort als Over-The-Air-Update verfügbar. Das Update kommt ein wenig überraschend. Erwartet hatte man es heute zumindest nicht. Apple reagiert damit aber vorbildlich und verhältnismäßig schnell auf Probleme die nach Reparaturen durch Dritt­anbieter beim iPhone 8 und iPhone X gemeldet wurden. So konnte es nach dem Update auf iOS 11.3 passieren, dass der Touchscreen bei reparierten iPhones nicht reagierte. Der Fehler ist laut Apple nun behoben, der Konzern weist in den Release-Notes zu der Veröffentlichung aber noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass man für die Qualität und für die Funktion von nicht-originalen Ersatzteilen nicht garantieren kann.


Nutzer erhalten folgendes angezeigt:

"Hinweis: Nicht-originale Ersatzbildschirme können die Bildqualität beeinträchtigen und funktionieren möglicherweise nicht richtig. Apple-zertifizierte Bildschirmreparaturen werden von vertrauenswürdigen Experten durchgeführt, die Originalteile von Apple verwenden. Siehe support.apple.com für weitere Informationen."

Diese Probleme sollten jedoch nicht weit verbreitet sein. Neben der Fehlerbehebung für die Erkennung der eingebauten Ersatzteile gibt es laut Apple nur noch wenige Änderungen, die als allgemeine Stabilitätsverbesserungen und sicherheitsrelevante Änderungen umschrieben werden.

Update starten

Das Update steht ab sofort allen unterstützten iPhone, iPad und iPod touch-Besitzern zur Ver­fü­gung. iOS-Nutzer, die nicht die automatisierte Soft­­ware­aktualisierung ausgewählt haben, sollten das Update schnellstmöglich manuell ausführen.

Die neue Software-Aktualisierung steht in gewohnter Form als Over-The-Air (OTA) Update oder via iTunes zur Ver­fü­gung.

Man kann das Update manuell anstoßen, indem man in den Ein­stell­ungen nach einer Aktua­lisierung sucht (Allgemein/ Software­aktualisierung), oder sich alternativ per Auto-Update-Funktion zu vorgewählter Zeit automatisch auf den neuesten Stand bringen lassen.

Das Update steht für folgende Geräte bereit:


iPhone iPad iPod HomePod
iPhone X 12,9 Zoll iPad Pro (2. Generation) iPod touch (6. Generation) HomePod Release 2017
iPhone 8, iPhone 8 Plus 12,9 Zoll iPad Pro (1. Generation)
iPhone 7, iPhone 7 Plus 10,5 Zoll iPad Pro
iPhone 6s, iPhone 6s Plus 9,7 Zoll iPad Pro
iPhone 6, iPhone 6 Plus iPad Air 2, iPad Air
iPhone SE iPad (5. Generation)
iPhone 5s iPad mini (2. bis 4. Generation)


iPhone X im Hands-on: Erste Eindrücke zu Apples neuem Smartphone
Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
8 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Apple iOS iPhone iPad
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum