Jetzt auch mobil Kommentieren!

Pflicht: EU will digitale Fingerabdrücke in allen Personalausweisen

Von John Woll am 16.04.2018 15:55 Uhr
93 Kommentare
Von der Erhöhung der Fälschungssicherheit bei Ausweispapieren erhofft sich die EU auch eine Verbesserung bei der Terrorabwehr. Deshalb will die EU-Kommission jetzt den Mitgliedsländern vorschlagen, digitale Fingerabdrücke im Personalausweis zur Pflicht zu machen.

Der Fingerabdruck soll bei jedem im Ausweis gespeichert sein

Am morgigen Dienstag treffen sich die 28 Mitgliedsstaaten der EU in Brüssel, um sich über die Pläne der EU-Kommission zur Verbesserung der Terrorabwehr informieren zu lassen. Wie die Tageszeitung Die Welt berichtet, die bereits Einsicht in die Pläne gehabt haben will, wollen die Kommissare dabei vorschlagen, dass die Aufnahme von digitalen Fingerabdrücken und weiterer biometrischer Daten in die Ausweispapiere in Zukunft verpflichtend sein soll.

Elektronischer Reisepass (DE)

Wie Die Welt im Gespräch mit dem EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos erfahren haben will, wird dieser in Brüssel anstreben, eine Verbesserung der Sicherheitsvorkehrungen bei Personalausweisen zu erreichen. Avramopoulos ist sich dabei sicher, dass vor allem biometrische Daten eine solche Verbesserung möglich machen - helfen soll das vor allem auch im Kampf gegen Terroristen, die mit gefälschten Ausweispapieren in Europa agieren.

"Wir müssen die Schrauben anziehen, bis es keinen Raum mehr gibt für Terroristen oder Kriminelle und keine Mittel mehr für sie, Anschläge durchzuführen. Das bedeutet, dass ihnen der Zugang zu Geld, gefälschten Dokumenten, Waffen und explosiven Stoffen versperrt werden muss und sie zugleich daran gehindert werden müssen, unsere Grenzen unentdeckt zu überqueren", so Avramopoulos gegenüber Welt. Welche Daten neben dem Fingerabdruck noch verpflichtend gespeichert werden sollen, will der EU-Innenkommissar aber nicht ausführen.

In Deutschland beim Reisepass schon Realität

In Deutschland beschränkt sich die verpflichtende Speicherung von biometrischen Daten beim Personalausweis bisher auf ein Gesichtsbild des Ausweisinhabers, die Erfassung von zwei digitalen Fingerabdrücken auf dem RFID-Chip kann freiwillig erfolgen. Im elektronischen Reisepass ist die Speicherung von zwei Fingerabdrücken dagegen schon seit 2007 vorgeschrieben und wurde 2012 vom Europäischen Gerichtshof in einem Urteil für rechtmäßig erklärt. Man darf gespannt sein, welche Reaktionen die neuen Forderungen der EU hierzulande hervorrufen werden.


Studie fragt: Passwort oder biometrische Authentifizierung?
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
93 Kommentare lesen & antworten
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz