Jetzt auch mobil Kommentieren!

Altes Schmugglergut entdeckt: Drogen in NES-Cartridges vom Flohmarkt

Einen Kommentar schreiben
[o1] barnetta am 16.04. 14:23
+1 -
Lustig! Ich habe einmal gebraucht die komplette Serie "King of Queens" im Internet ersteigert. Staffel 1-4 war kein Problem, aber ab Staffel 4 fanden sich Spuren von ausschweifendem Cannabis-Konsum (Krümel) und in Staffel 8 sogar eine recht grosse Menge, welche wohl gut für 2-3 Joints gereicht hätte.

Man sieht also, nicht nur die Schmuggler verwenden Medien, auch die Konsumenten. :)
[re:1] kubatsch006 am 16.04. 17:35
+1 -1
@barnetta: und haste auch die Polzei gerufen ? denn so gehört sich das und irgendeinen hätten die schon verknackt für solch ein Verbrechen . XD
[o2] Dr. Alcome am 16.04. 14:28
+11 -
Hätte er den Inhalt konsumiert hätte er den Retro-Effekt beim zocken noch viel intensiver wahrgenommen! ;-)
[re:1] tommy1977 am 16.04. 18:29
+ -
@Dr. Alcome: Und zusätzlich auch noch bei aktuellen Titeln...alles so schön retro... ;-)
[o3] Paradise am 16.04. 14:48
+ -5
Fingerabdrücke auf den Päckchen?
[re:1] DON666 am 16.04. 15:26
+2 -
@Paradise: Selbst wenn, wen sollte das nach der Zeit noch interessieren? Ich wäre allerdings mit diesem Kuriosum wohl auch nicht schnurstracks brav zur Polizei marschiert, aber das muss ja jeder selbst wissen...
[re:1] Paradise am 16.04. 15:31
+ -2
@DON666: Na ja interessieren vielleicht nicht. Aber auf den Markt sind sie ja anscheinend.
Da in Amerika ja so gut wie jeder erfasst ist, ist doch da die Wahrscheinlichkeit größer was herauszubekommen als vom Händler der es wieder von sonst wem hat der es wiederum mal auf eBay ersteigert hat...
[re:2] Speggn am 17.04. 15:21
+ -
@Paradise: Bei den Mengen macht man sich in der Regel die Mühe nicht.... Ganz unabhängig davon das sie a) wahrscheinlich schon längst durch das Alter zersetzt sind b) die Verpackung nach professionellen Schmugglern aussehen, und daher höchst wahrscheinlich mit (Reinraum) Schutzanzug und Handschuhen gearbeitet wurde und c) Wenn es viele solcher NES Module gab, diese wohl von irgendeinem Kartell - Bandarbeiter in Südamerika dort reingesteckt wurden, von dem nichts in den Datenbanken vorliegt....

Da hat jemand zu viel Fernsehen geschaut....
[o4] Siniox am 16.04. 15:26
+2 -
Echt viel Luft in den Cartridges...
[re:1] DON666 am 16.04. 15:34
+ -
@Siniox: Nee, ich glaub, der hat da nur einen Teil der Platine stehenlassen, damit von außen wenigstens die Kontakte noch normal sichtbar sind. Das sieht man bei der rechten Cartridge ganz gut, das sieht schon etwas "abgebrochen" aus, und das auch noch verdammt nah an den Pins, die da von der Bestückungsseite durchgucken.. Ich denke nicht, dass diese Games noch funktionieren.
[re:1] Siniox am 16.04. 16:19
+2 -
@DON666: https://goo.gl/images/a774zf - Die Dinger waren von Hause aus schon so. Ich dachte auch erst, dass da Platz geschaffen wurde und wollte mal sehen wie groß die Teile waren....
[re:1] DON666 am 16.04. 16:48
+ -
@Siniox: Okay, das hätte ich jetzt nicht erwartet! Danke! ;)
[re:2] Speggn am 17.04. 15:27
+1 -
@Siniox: In manchen Cartridges befinden sich zusätzlich noch Flash Chips und Batterien, für Spiele die Speicherstände erlauben usw. Diese nutzen den Raum dann etwas mehr aus.
http://www.syf.nl/ewrom/desolder-ewrom.jpg
[o5] Schinkenuser am 17.04. 17:07
+ -
Pff wie kann man bitte auf die dumme Idee kommen sowas der Polizei zu melden? xD
Einen Kommentar schreiben
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz