Jetzt auch mobil Kommentieren!

DSGVO: WhatsApp soll Mindestalter auf 16 Jahre erhöhen

Von Nadine Juliana Dressler am 15.04.2018 12:10 Uhr
54 Kommentare
Die neue europäische Daten­schutz-Grundverordnung (DSGVO) dürfte auch bei dem beliebten Messenger WhatsApp zu wichtigen Änderungen führen. Unter anderem dürfte es neue Altersgrenzen geben - der Dienst könnte schon bald erst ab einem Alter von 16 Jahren zugänglich sein.

Eine neue Ausgabe der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Messenger WhatsApp soll bereits in Arbeit sein. Das berichtet das zumeist gut informierte Online-Magazin WABetaInfo bei Twitter. Die neuen AGB sollen ein neues Mindestalter für das Facebook-Tochter­unter­nehmen einführen. Die Rede ist von einer Anhebung des Mindestalters von derzeit 13 Jahren auf künftig 16 Jahren. Details zu den Angaben macht WABetaInfo allerdings nicht, es ist auch nicht bekannt, woher diese Informationen stammen.


Hintergrund ist die Einführung der neuen europäischen Daten­schutz-Grundverordnung (DSGVO), die bis spätestens 25. Mai 2018 umgesetzt sein muss. Wer wie WhatsApp Daten verarbeitet, muss die neue Regelung umsetzen. Datenverarbeitung ist nach der DSGVO nur nach Zustimmung der Nutzer zulässig, wobei ein Mindestalter von 16 Jahren festgelegt wurde. Jüngere Nutzer sollen mit der Regelung geschützt werden, auch weil man unterstellen muss, dass ihnen die Tragweite einer Zustimmung zur Datenverarbeitung nicht unbedingt klar sein dürfte.

Zustimmung der Eltern

Es geht unter 16 Jahren dann zumindest nichts mehr ohne eine Zu­stim­mung der Eltern beziehungsweise Erziehungsberechtigten. Bisher heißt es in den WhatsApp-AGB "du musst mindestens 13 Jahre alt sein, um unsere Dienste zu nutzen".

Das Ganze wirft natürlich mehr Fragen auf, unter anderem nach der Prüfung der Alters­grenzen. Bisher gibt es ja keine echte Verifizierung der Nutzer, die einen plausiblen Alterscheck beinhalten.

Whatsapp: Wir verbinden jeden Tag eine Milliarde Benutzer

Siehe auch:

Download WhatsApp für Android: APK-Version Download WhatsApp Desktop: Neuer Windows-Client für beliebten Messenger
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
54 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
WhatsApp
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum