Jetzt auch mobil Kommentieren!

Windows 10 Builds: Microsoft will "feststeckenden" Insidern helfen

Von Roland Quandt am 10.04.2018 12:43 Uhr
10 Kommentare
Wenn man eine Vorabversion von Windows 10 installiert, sollte man sich als Insider-Tester darüber im Klaren sein, dass es Probleme geben kann. Manchmal kommt es vor, dass eine Insider-Build aufgrund eines Fehlers bei Verfügbarkeit einer neuen Testausgabe nicht mehr aktualisiert werden kann. Genau dieses Problem will Microsoft nun angehen.

Wie Jason Howard, der als Support Engineer zum Windows Insider-Team von Microsoft gehört, in einem offiziellen Forum ankündigte, ist ein neues Programm in Arbeit, mit dem man Insider-Testern helfen will, die ihre aktuell installierte Windows-Beta nicht mehr updaten können. Konkrete Details stehen allerdings noch aus.

Howard zufolge kann es bei den Preview-Builds von Windows 10 vorkommen, dass in bestimmten Fällen die Installation von Updates nicht mehr funktioniert oder spätere Updates nicht mehr eingespielt werden können. Die betroffenen Tester würden dann quasi bei einer bestimmten Build "feststecken" und hätten kaum eine andere Möglichkeit, als ihr Testsystem mit Hilfe einer ISO-Datei und eines startfähigen USB-Sticks neu aufzusetzen.



Microsoft will daher ein neues "Programm implementieren", um den Nutzern beim "Aufholen" zu helfen. Sollte man in der Zukunft also bemerken, dass größere Zahlen von Insider-Systemen "hängenbleiben", will Microsoft die bei ihnen auftretenden Update-Probleme umschiffen und die Nutzer über entsprechende Möglichkeiten zur Aktualisierung informieren, heißt es.

Was genau die Redmonder in solchen Fällen unternehmen wollen, ließ Howard zunächst offen. Denkbar wäre, dass man von einem kleinen Team spezielle Patches oder Hotfixes entwickeln lässt, die nur für bestimmte Insider-Tester gedacht sind. Mit ihnen könnten dann in kleinem Umfang Bugs beseitigt werden, die ein Upgrade auf eine neuere Insider-Build verhindern.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
10 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum