Jetzt auch mobil Kommentieren!

Xbox Live: Nutzer werden für Screenshots von nackter Haut gesperrt

Von Roland Quandt am 06.04.2018 12:27 Uhr
35 Kommentare
Microsoft lässt offenbar die Nutzerkonten von Xbox Live-Usern vorübergehend sperren, wenn diese versuchen, Screenshots oder Mitschnitte eines bestimmten Spiels anzufertigen. Ursache ist wohl der Umstand, dass in dem Spiel teilweise anzügliche Grafiken vorkommen.

Wie Windows Central meldet, müssen die Nutzer des Spiels Metropolis: Lux Obscura aufpassen, wenn sie erwägen von dem Titel Screenshots oder Videoaufzeichnungen anzufertigen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Aufnahmen öffentlich weitergereicht werden, denn Microsofts automatisiertes System sperrt die Nutzer unabhängig davon für einen begrenzten Zeitraum.

Metropolis: Lux Obscura


Metropolis: Lux Obscura

Laut Berichten von Nutzern auf Twitter reicht die Sperrdauer von einem Tag bei Verwendung der Game DVR-Funktion bis hin zu zwei Wochen. Dabei ist unklar, wie über die Dauer der Sperrung des Zugriffs auf Xbox Live entschieden wird. Auch der Entwickler des Titels warnt inzwischen selbst vor Microsofts rigorosem Vorgehen, das der Softwarekonzern anscheinend mit einem Verstoß gegen die Nutzungsrichtlinien begründet.

Hintergrund ist anscheinend, dass Metropolis: Lux Obscura eine Reihe von Grafiken enthält, die als anstößig eingestuft werden könnten. Das Puzzle-Spiel verbindet das eigentliche Spielgeschehen mit einem Film-Noir-Comic, in dem viel (gezeichnete) nackte Haut zu sehen ist. Der Titel hat allerdings auch eine entsprechende Altersfreigabe erhalten, so dass er eigentlich nur für erwachsene Nutzer zur Verfügung steht.

Kurios ist der Fall vor allem deshalb, weil das Spiel keine wirklich pornografischen Inhalte bietet und es ganz normal über den offiziellen Microsoft Store zum kostenpflichtigen Download angeboten wird. Für den Titel, der von einem unabhängigen Entwickler namens Pinkerator stammt, werden 7,99 Euro fällig und der im Store verwendete kurze Trailer enthält selbst Bilder, die wohl von der automatisierten Anti-Porn-Maschinerie von Xbox Live als nicht jugendfrei eingestuft werden würden.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
35 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Xbox One
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum Datenschutz