Jetzt auch mobil Kommentieren!

40% Produktionsteigerung: Tesla im Rennen zu 5000 Model 3 pro Woche

Von John Woll am 04.04.2018 18:00 Uhr
25 Kommentare
Tesla konnte seine Autoproduktion im ersten Quartal des Jahres nach eigenen Angaben um 40 Prozent steigern. Ein Großteil der hergestellten Fahrzeuge entfällt dabei immer noch auf das Model S und X, beim Mittelklasse-Tesla Model 3 rennt der Hersteller aber immer noch seinen eigenen Zielsetzungen hinterher.

Tesla im Rennen um eine schnelle Produktion des Model 3

Der Autohersteller Tesla steht wegen Verzögerungen bei der Produktion seiner Fahrzeuge mehr oder weniger seit der Gründung in der Kritik - unter anderem auch deshalb, weil Firmenchef Elon Musk sehr gerne vollmundig Termine zusagt, die so nicht gehalten werden können. Auch im Hinblick auf das Model 3, mit dem Tesla in den Massenmarkt vordringen will, konnten bisherige Zielsetzungen nicht erfüllt werden. Die Mitteilung der Produktionszahlen für das letzte Quartal zeigt, dass der Hersteller zwar mehr Autos ausliefert, beim Model 3 aber den eigenen Vorstellungen noch hinterherhinkt.

Tesla S: Wo der Autopilot gut funktioniert - und wo nicht
Wie Tesla mitteilt, konnte man im ersten Quartal 2018 34.494 Autos herstellen und damit die Produktion nach eigenen Angaben im Vergleich mit dem Vorquartal um 40 Prozent steigern. Schaut man sich die Zahlen genau an, wurden 24.728 Model S und Model X produziert, vom neuesten Fahrzeugtyp Model 3 konnten 9766 vom Band laufen - 2040 befanden sich zum Ende des ersten Quartals davon noch in der Auslieferung zum Kunden.


Tesla betont in seiner Mitteilung, dass man die Produktionszahlen des Model 3 vor allem zum Ende des Quartals noch einmal deutlich steigern konnte. Demnach seien alleine in der letzten Woche 2020 Model 3 produziert worden, auf das Quartal bezogen habe man so insgesamt eine Verdopplung der Produktion erreicht. Die Anfang Februar verkündete Zielmarke von 2500 Stück wurde damit aber klar verpasst.

In Sachen Voraussagen ist Tesla immer verlässlich unverlässlich

In seinen ursprünglichen Plänen hatte Tesla sogar das Ziel formuliert, schon bis Ende 2017 eine Produktion von 5000 Model 3 pro Woche zu realisieren, später diese Zielmarke aber auf Ende Juni 2018 verschoben. Wie der Hersteller schon früher dazu ausgeführt hatte, seien die komplexe Automation und Engpässe in der Lieferkette für die Verzögerungen verantwortlich.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
25 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Roboter
Hoch © 2000 - 2018 WinFuture Impressum